Donnerstag, 6. Oktober 2011

Gillette Fusion ProGlide Power

Über mokono dürfen wir den neuen Gillette Fusion ProGlide Power testen! Heute kam der Rasierer per Päckchen bei uns zu hause an. Da musste ich gleich mal rein schauen!




Der Gillette Fusion ProGlide Power kostet ca. 15,99 €.
Ein 4er Pack Gillette Fusion ProGlide Power Klingen ca. 21,99 €.
Puh, ganz schön viel Geld!  

Der Hersteller ist Procter & Gamble

Beschreibung:
Dünnere, feinere Klingen, mit der fortschrittlichsten Beschichtung von Gillette, gleiten mühelos durch das Barthaar, das bedeutet: weniger Ziehen und Reissen.

Vorteile: 

  • Mit einem Rasierer von Gillette weißt du immer, wann es Zeit für einen Klingenwechsel ist, nämlich dann, wenn der Feuchtigkeitsstreifen (der grüne Streifen im nachfolgenden Bild) zu verschwinden beginnt oder der Rasierer auf deiner Haut abbremst. 
  • Außerdem wurde der Lubrastrip verbessert indem er mit Ölen für besseres Gleiten über die Haut angereichert wurde.  

    • Der Präzisions Trimmer wurde verändert, jetzt mit verbesserter Klinge und Anti-Verstopfungsschlitz.

    • Zur besseren Kontrolle des Rasierers wurde der Griff vergrößert und erhielt eine ergonomischere Form. Hier im Vergleich: Der Gillette Fusion Pro Glide  Power gegen den bisherigen Rasierer meines Partners, ebenfalls einem Gillette: Der Pro Glide Power  ist deutlich größer und man sieht, dass der Griff ergonomischer ist. Deshalb liegt er beim rasieren auch so gut in der Hand. 
     
    • Der neue Klingenstabilisator hilft, die Präzision der Klingen während der Rasur beizubehalten und diese optimal an die Gesichtskonturen anzupassen.
    • Innovativer Mikrokamm der die Barthaare optimal zur Klinge führt.
    • Außerdem gibt es eine Batteriekontrollleuchte, die anzeigt, wenn die Batterie gewechselt werden muss.  
    • Außerdem gibt es einen automatischen Abschaltmechanismus, der nach ca. 8 Minuten, für den Fall der unbeabsichtigten Aktivierung, das Gerät abschaltet.   

      


    Die Batterie lässt sich einfach einsetzen. Dazu das Endstück des Rasierers vorsichtig gegen den Uhrzeigersinn drehen und vorsichtig daran ziehen. Die AAA Batterie einlegen dann das Endstück in einem leichten Winkel wieder aufsetzen und im Uhrzeigersinn drehen, bis es einrastet. 

    Der 1. Einsatz lies natürlich auch nicht lange auf sich warten!

    So hört sich das eingeschaltete Gerät an:


    video






    Zum besseren Vergleich hat mein Partner für eine Gesichtshälfte seinen bisherigen Rasierer und für die Andere den Gillett Fusion ProGlide Power verwendet.








    Der Streicheltest hat dann bewiesen, die Seite mit dem Gillett Fusion Pro GlidePower war glatter als die Andere.







    Das Rasieren damit ging sehr gut. Der Rasierer liegt gut in der Hand und Männe kam gut damit zurecht. Die Klinge lässt sich auch ganz einfach auswechseln.





    Auch sieht die Haut gut aus, sonst bekommt er immer so Pickelchen und die Haut ist sehr überreizt. Dies war hier nicht der Fall,  
    weshalb wir ihn absolut weiterempfehlen!



    Vielen Dank für diesen Test! 









    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen