Dienstag, 31. Januar 2012

George, Gina & Lucy Parfum, ich bin Mittester

Die ruhrpottgoere hat einen Mittester für das GG&L Parfum gesucht und ihn in mir gefunden!

Da ich selbst bei diesem Test nicht als Tester auserwählt wurde, freue ich mich nun ganz besonders darüber, dass ich und allem voran natürlich mein Näschen, nun doch schnuppern darf. 

Ich finde es super, dass denen die weniger Glück bei der Testerauswahl hatten, so die Möglichkeit zu mittesten gegeben wird. 

Und da die liebe Kyra schon ganz gespannt darauf ist, was ich zu dem Duft zu sagen habe, habe ich gleich mal, damit sie es auch hört, ein kleines Video vom Schnuppertest aufgenommen.  Nun seht selbst: 





Zeigen will ich euch mal noch, wie hübsch die Parfumproben eingepackt waren. 


Ich finds niedlich mit den Umschlägen, hätte man aber auch weglassen können und dafür lieber eine Zerstäuberflasche gewählt. 



Vielen Dank liebe Kyra für die Mittestmöglichkeit.






Eine neue Spardose für meine Kinder; Dinospardose der Big Belly Bank

Letzte Woche habe ich eine tolle Sache für unsere Kinder erhalten. In meinem 4. Beitrag zur Eltern-Kind-Blogparade hatte ich unsere neueste Spardose ja schon gezeigt.


 


Diese schöne Dino-Spardose ist von der  Big Belly Bank und zum Kauf hatte ich ein kleines Zubrot, denn auf der Facebookseite von Drapegon testet habe ich  bei einem Gewinnspiel einen einen 10,- € Rabattgutschein hierfür gewonnen. 

Ich finde sie wunderschön und sehr praktisch, super für die Hand-Augen-Koordination der Kinder und Motorik, denn den Pinzettengriff kann man beim Aufheben der Geldstücke sehr gut üben und auch das Füttern des Dinos will geübt sein und ist für ganz kleine Kinderhände gar nicht so einfach. 

Vielen Dank nochmal an Drapegon für den Gewinn. 

Schaut doch mal auf ihrer FB-Seite vorbei, denn aktuell hat sie wieder Gewinnspiele laufen. 

Montag, 30. Januar 2012

T-Shirt-Parade, Shirt Nr. 5


Und schon sind wir in der 5. Woche der T-Shirt-Parade


In dieser 5. Paradewoche möchte ich euch ein Shirt zeigen, dass ich mit meiner Tochter Coralie im August 2010 selbst gestaltet habe. 

Das ist die Vorderseite und... 

...das die Rückseite.

Das Blumenmotiv der Vorderseite ist übergreifend bis auf die Rückseite des Shirts. Da musste ich etwas ausbessern und habe einfach improvisiert.

Verwendet haben wir ein einfaches weißes Shirt, verschieden farbige Textilmalstifte und diverse Malvorlagen, die wir einfach unters Shirt gelegt haben um dann die Linien nachzuzeichnen. 

Also ich finde, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. 


Außerdem gibt es Sponsoren für Preise. 


Das sind je ein T-Shirt von ronny.de und ein 10,00 € Amazon-Gutschein von slingpumps.de.  


Sonntag, 29. Januar 2012

Eltern-Kind-Blogparade, die 4. Wochenaufgabe

Die 4. Wochenaufgabe der Eltern-Kind-Blogparade von Testmama ging online und ich versuche gerade mich der Aufgabe zu stellen, denn in dieser Woche möchte sie von uns wissen, wie sparen wir mit Kindern Geld, Zeit und Nerven. Welche Tipps und Tricks können wir geben!?

Puh, da sitze ich erst mal da und schnaufe und bin schon sehr gespannt darauf, was die anderen so schreiben, denn ich bin mir nicht wirklich sicher, ob ich einen sinnvollen Tipp für euch habe? Tja, irgendwie hat sich alles bei uns eingespielt, aber ob das nun auch sinnvoll ist, das muss und kann ja eigentlich nur jeder für 
sich selbst entscheiden. 

Ok, dann fange ich einfach mal an.
 
Also, ich kann von mir aus sagen: Ich bin ein Sparfuchs! In meiner Handtasche habe ich immer einen Beutel mit verschiedenen Rabattcoupons, Gutscheinen, Punkte-Sammelkarten und so weiter, damit ich in der richtigen Situation immer gleich alles dabei habe. Deshalb braucht man für meine Handtasche auch einen Fahrplan, wie mein Partner immer zu sagen pflegt. Aber ich komme damit gut aus und das gesparte Geld gebe ich dann gerne an einer anderen Stelle auch wieder aus. 

Ansonsten betreiben wir das "Sparen" wie es sicher jeder andere Haushalt auch macht, d. h. nicht unnötig Wasser vermatschen --> gebadet wird grundsätzlich gemeinsam ;), auf den Stromverbrauch achten --> natürlich mit abschaltbaren Steckdosen um Stand By-Betriebe zu vermeiden und auch auf den Energieverbrauch --> mit energiesparenden Elektrogeräten. Außerdem haben wir die ganze Beleuchtung im Haus auf LED-Lampen umgestellt. Getankt wird Montags, weil es da am günstigsten ist und am Wochenende werden die Werbeblätter und Angebote studiert. Weitere Ausführungen dazu erspare ich mir jetzt mal. 

Die Kinder sparen natürlich auch. Dieser Tage hatte Coralie´s Oma der Uroma den Einkauf besorgt. Bei der Übergabe der Ware gegen Geld bekam die Oma noch 20,00 € von der Uroma zurück. Den Schein kassierte meine Tochter mit folgenden Worten ein: "Boah, so einen habe ich schon lange nicht mehr besitzt, das ist jetzt meiner" und gab den Schein auch gar nicht mehr zurück. Dieses Geschick hat sie von ihrem Papa geerbt. Über ihn wird nämlich erzählt, dass er als Kind recht sinnvoll tauschte. Als Kind der DDR tauschte er beispielsweise in der Toilette einer Raststätte aus dem Geldteller der Putzfrau 1,00 Mark gegen 1,00 DM. Tja, auch so bekommt man seine Sparbüchse voll ;) Apropos Sparbüchse, vor 2 Tagen haben wir diese hier erhalten: 



Eine Sparbüchse der Big Belly Bank, die übrigens diese Woche auch einen Preis sponsert. Und dass wir schon eine haben, soll nicht bedeuten, dass wir nicht noch eine gebrauchen könnten. Bei 2 Kindern wird das mit dieser einen sicher nicht lange gut gehen. Meine Beiden waren nämlich so begeistert über diese Dino-Sparbüchse, dass kurzerhand alles Kleingeld im Haus aus sämtlichen Sparbüchsen zusammengelegt wurde, nur damit der Dino den Bauch recht voll bekommt und nicht nur ein erbsengroßes Geldhäufchen darin liegt. 

An Nerven spare ich nicht, die hat man einfach ;) und Zeit, die ist eh relativ. Die Sponsoren dieser Woche sind außer Big Belly Bank (einen Spardino in Wunschfarbe) auch noch Sparbaby (einen niedlichen Teddy von Steiff) und tagesgeldkonto.in (2 Amazongutscheine im Wert von je 25,00 €).

Sonntags-(Schnapp)-Schuss


Runde 5 der 
Sonntags-(Schnapp)-Schuss-Parade
von always-sunny hat begonnen.




  
Natürlich zeige auch ich euch wieder einen Schnappschuss und zwar diesen hier:


+++Von Einem der loszog eine Reise zu machen!
oder auch: kleiner Mann auf Sonntagsausflug+++





Ich kann euch sagen, Barbie und Ken waren ganz schön sauer, weil kein Platz mehr für die Beiden war ;)


Ich wünsch euch einen schönen Sonntag. 


Liebe Grüße 
Romy  



Freitag, 27. Januar 2012

Und was kochst du? Koch kreativ mit FRoSTA Gemüse Pfannen

Blackout am Kochtopf??? Dann solltest du unbedingt bei der nächsten brandnooz des Monats von Brandnooz dabei sein. "Koch Kreativ" und zwar am 2. Märzwochenende mit FRoSTA Gemüse Pfannen. 


Entdecke die Welt des kreativen Kochens neu.


Sei kreativer, vielfältiger, leckerer! 



Dafür sorgen acht landestypische Gemüsekompositionen wie Gemüse Pfanne Toskana, Provence, Karibik oder Thai. 


Genieße herausragende Zutaten, Rezepturkompetenz ganz ohne Geschmacksverstärker, Farbstoffe und Aromen. 




Eben 100 % echter Genuss dank dem bewährten FRoSTA Reinheitsgebot!


Mit „Koch kreativ“ liefert FRoSTA vielfältige und moderne Rezeptideen für anspruchsvolle Genießer, ideal, gerade wenn du selbst etwas blockiert bist. 


Shrimps, Huhn, exotische Gewürze, du entscheidest selbst, wie du deine Gemüse Pfanne verfeinerst. Vielfältiger, moderner, genau das richtige für anspruchsvolle Genießer, ideal wenn du gerade selbst etwas blockiert sein solltest.


Auf www.koch-kreativ.de/ gibt es nicht nur tolle Ideen für Dein „Koch kreativ“ Event, sondern auch die Möglichkeit eigene Rezepte hoch zu laden, um sie mit Freunden und anderen FRoSTA Genießern zu teilen.



Sei dabei und genieße unter insgesamt 1.000 Noozies einen eigenen Koch kreativ Abend mit deinen gratis Produktproben bei www.brandnooz.de. 




Pantene Pro V - Gewinnspiel bei isastestblog

Auf dem Blog von Isa habe ich ein Gewinnspiel entdeckt bei dem man ein Pantene Haarpflege Set gewinnen kann.

Sie hatte das Glück gleich auf 2 Portalen die neue Pantene Pflegeserie testen zu dürfen und sucht nun so einen Mittester.

Teilnehmen kannst du über Losverfahren. Das Gewinnspiel endet am 11.02.2012 um 23.59 Uhr. 

Du hast auch Interesse? Dann klick dich doch bei Isa auf die Gewinnspielseite und informiere dich über die genauen Gewinnspielbedingungen. 


Liebe Grüße
Romy 








Dienstag, 24. Januar 2012

Garnier Body Intensiv 7 Tage Regenerierende Intensiv-Creme mit Probiotika-Extrakt

Über die Facebook-Fanpage von Garnier konnte man sich vor einiger Zeit als Tester der Body Intensiv 7 Tage Pflege bewerben.

Ich hatte großes Glück und darf nun die Garnier Body Intensiv 7 Tage Regenerierende Intensiv-Creme mit Probiotika Extrakt testen. Hierbei handelt es sich um eine langanhaltende Feuchtigkeitspflege mit Shea Butter für Körper, Gesicht und Hände, die ein Pflege-Gefühl von bis zu 7 Tagen vermitteln soll. Optimal für sehr trockene, rissige Haut.



Eine Creme für quasi den ganzen Körper, das finde ich super. Das spart Zeit, denn auch bei mir muss es immer schnell gehen. Außerdem mag ich es gar nicht, wenn ich eine Cremetube nach der anderen öffnen muss, um mich durch den gesamten Körper durchzuarbeiten. Mit der Garnier Body Intensiv 7 Tage Regenerierende Intensiv-Creme ist das nun vorbei, was ich richtig toll finde. 

Für den Test erhielt einen schönen 300 ml Tiegel der mir optisch sehr gut gefällt. Vor allem kann ich diesen schön in meinem nicht all zu hohen Badregal platzieren, was mir bei bisherigen Bodylotions aufgrund der großen Tuben oder Flaschen nicht möglich war. Schließlich schaue auch ich gerne bei meinen Freundinnen was die so verwenden ;). Das Grün der Verpackung gefällt mir auch sehr gut und passt ebenfalls prima zu meinem grünen Bad, hätte mir aber auch ohne grünem Bad sehr gut gefallen.

Gleich nach Erhalt musste ich den Tiegel öffenen. Leider war nicht nochmal eine Schutzfolie zwischen Creme und Deckel. Ich habe leider schon oft beobachtet, wie Artikel in den Warenregalen einfach aufgeschraubt und probiert wurden. Da auch sonst kein Verschluss-Siegel angebracht ist, finde ich das nicht ganz so toll. Dafür riecht sie aber ganz gut.

Ich musste die Creme auch gleich mal ausprobieren. Und war überrascht von der Konsistenz, die im ersten Moment zwar schon recht fest ist, aber dennoch lässt sie sich rückstandslos auf der Haut verteilen. Ich hatte sogar das Gefühl von einer leicht zart dahin schmelzenden Creme. Sie ist auch sehr gut eingezogen. Also vom ersten Eindruck her, bis auf die Sache mit der Schutzfolie, super!











Was ist alles drin?
Aqua/Water, Glycerin, Isopropyl Palmitate, Cetearyl Alcohol, Clyceryl Stearate, Dimethicone, Cetyl Esters, Benzoic Acid, Benzyl Alcohol, Bifida Ferment Lysate, Butyrospermum Parkii Butter/Shea Butter, Caprylyl Glycol, Citrinellol, Geraniol, Limonene, Linalool, Mel/Honey, Olea Europaea Oil/Olive Fruit Oil, Peg-100 Stearate, Phenoxyethanol, Sodium Polyacrylate, Parfum/Fragrance
Ok, ich gebe zu, das habe ich jetzt nicht alles verstanden! In Deutsch wäre besser! 

Auch im Langzeittest bin ich sehr zufrieden mit dieser Creme. Mein Hautbild hat sich deutlich verbessert. Es ist nicht mehr so trocken und gereizt und fühlt sich gut mit Feuchtigkeit versorgt an. Auch auf der Haut meiner Kinder habe ich es stellenweise angewandt und bin auch hier positiv überrascht von der Verträglichkeit. Dennoch kann ich ein bis zu 7 Tage Pflege-Gefühl nicht ganz bestätigen.


Vielen Dank für diese Testmöglichkeit. 

Montag, 23. Januar 2012

T-Shirt Parade, Nr. 4

In Runde Nummer 4 der T-Shirt Parade vom chaosweib möchte ich euch dieses Shirt meines Sohnes vorstellen:



Ich hatte es eigens für den Fototermin unserer örtlichen Tageszeitung zu seiner Geburt gekauft. So konnten ihn alle Freunde, Bekannte und Verwandte sofort in der Zeitung erkennen.




Wir hatten immer viel Spaß wenn er es an hatte, aber leider war er ganz schnell aus dem Shirt heraus gewachsen. 

Als ich es für diese Parade wieder aus der Erinnerungskiste geholt habe, war ich sehr überrascht, wie klein es doch geworden ist ;) 

Ich bin schon sehr gespannt auf die Shirts die ihr in dieser Runde zeigen werdet. 

Liebe Grüße 
Romy 

Eltern-Kind-Blogparade, die 3. Wochenaufgabe





In der 3. Wochenaufgabe der Eltern-Kind-Blogparade geht es um Leselust oder in manchen Fällen auch Lesefrust, Bücher, Ratgeberzeitschriften usw. 






So möchte die Testmama von uns wissen: 




Eine durchaus interessante Aufgabe.






Ich selbst muss ja gestehen, dass sich seit der Geburt meiner großen Tochter, also seit mehr als 4 Jahren, meine literarischen Exkursionen zu 100 % auf Kinderbücher und die örtliche Tageszeitung reduziert haben.  Aber, das stört mich nicht sehr, denn ich liebe es mit meinen Kindern in den Büchern, wovon wir eine ganz schöne Menge besitzen, zu blättern. An tollen Kinderbüchern kann auch ich nicht vorbei. Egal ob Popp Up-Bücher, Märchenbücher, Kurzgeschichten, Sachbücher, Bücherreihen, Puzzlebücher, Badewannenbücher, Bücher mit Glitzer, Klappen, Rädern, Schiebseiten, Tasten zum Drücken, Pixi-Büchlein und auch die neuesten elektronischen Bücher wie die von Tiptoi oder Toystick, dürfen bei uns nicht fehlen und werden regelmäßig gelesen.

Ich selbst habe als Kind und Jugendliche sehr viel gelesen, dabei konnte ich die wenigsten Bücher mein Eigen nennen, dafür war einfach zu wenig Geld im Haus. Um meinen Lesedurst zu stillen war ich in 4 Bibliotheken angemeldet und so konnte auch ich gut in den Genuss von kleinen und großen literarischen Ausflügen kommen.

Die Lust an Büchern konnte ich auch an meine Tochter weitergeben. Bei ihr geht es keine Nacht ohne eine Geschichte ins Bett. 

Sie liebt ihre Bibi Bocksberg-Reihe aus dem Gobo-Verlag genauso wie das alte Grimm-Märchenbuch meines Vaters sowie klassische Kindergeschichten wie die von Heidi oder auch modernere wie z. B. die des kleinen Indianerjungen Yakari. 







Am liebsten aber lese ich ihnen vom Hähnchen Schreihals (Autoren Erich Gürtzig und Vera Albrecht) vor, einem Buch aus meiner Kindheitszeit. Ich habe vielleicht Luftsprünge gemacht, als ich es wiederentdeckte. Dieses Buch gab es in meinem Kindergarten. Dazu gab es Handpuppen, eine Ähre, einen Mehlsack, eine Rührschüssel und weitere Utensilien womit die Geschichte vom fleißigen Hähnchen Schreihals, der ein Ähre fand, sie alleine drosch, zur Mühle trug, die schweren Mehlsäcke wieder heim trug, den Teig einrührte, Feuer im Ofen machte... wunderschön nachspielen konnte. Ja, alles hat das fleißige Hähnchen Schreihals alleine gemacht, während die Mäuschen Singeschön und Springeschön, tanzten, sprangen, sangen, lachten. Als es dann aber ans Essen ging, da saßen beide Mäuschen schnell am Tisch, mussten aber auf mehrere Nachfrage vom Hähnchen Schreihals, wer denn die ganze Arbeit getan hat, doch ziemlich kleinlaut zugeben: Du, alles hast du gemacht. 



Ich mag diese Geschichte sehr, vermittelt sie doch das Sprichwort: Ohne Fleiß, keinen Preis. 

Und so gibt es auch bei uns einen Ofen, eine Ähre, ein Mehlsäckchen und weitere Utensilien um die Geschichte anschaulicher zu vermitteln. 





Ratgeberbücher, Hefte und Zeitschriften findet man bei mir ganz wenige. Zu Beginn meiner ersten Schwangerschaft habe ich alles in Massen verschlungen und konnte gar nicht genug davon lesen, aber schon bald merkte ich, dass mich das alles nur verrückt macht und so habe ich alles ganz schnell auf den Dachboden verbannt, aber alles so, als dass man im Zweifelsfall doch schnell mal nachlesen kann.  

Sponsoren gibt es auch für diese Wochenaufgabe. GoBo-Kinder sponsert 3 Büchersets, auch der Coppenrath-Verlag sponsert 2 Bücher und Shopclever sponsert je 3 Gutscheine für Groupon im Wert von 10 €.

Meine Lose möchte ich einsetzen für den Bereich Jugendbuch. 

Und nun gehe ich mal schauen, was es bei den anderen so zu lesen gibt. 

Sonntag, 22. Januar 2012

Sonntags-(Schnapp)-Schuss; #4




Wir sind in der 4. Runde der 
Sonntags-(Schnapp)-Schuss-Parade
von always-sunny!




  
Zeigen möchte ich euch heute diesen Schnappschuss hier:




Wie eine Gardine aus Eiszapfen versperrt sie den Blick auf das dahinterliegende. 
Ein Anblick, der uns wohl in diesem Winter nicht vergönnt sein wird, denn das Bild stammt aus dem letzten Winter. 


Ich bin schon sehr gespannt auf eure Bilder in dieser Runde, die ich mir nun gleich anschauen werde. 


Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche. 







Freitag, 20. Januar 2012

Markenpaket von for me; VIP-Status-Gewinn ist da

Gestern hatte ich ein super Paket in meiner Post dessen Inhalt ich euch keinesfalls vorenthalten möchte. 

Angekommen war nämlich mein Markenpaket von for me, welches ich als Very Important Produkt-Botschafter während des Botschafterprojektes für for me als Fleißpreis gewonnen habe. 

Ich hatte ja bereits hier berichtet, dass ich den VIP-Status tatsächlich erreicht habe. Hier könnt ihr euch auch nochmal in den Bericht des Botschafterprojektes klicken.

Nun will ich euch aber endlich zeigen, was für tolle Produkte in dem Paket enthalten waren: 




- von Swiffer der Staubmagnet,
- von Febreze eine Duftkerze Duftrichtung Vanilletraum, 
- von Meister Proper ein Schmutzradiererset,
- von wellaflex eine 250 ml Flasche Haarspray extra starker Halt,
- von Herbal Essences eine verwöhnende Feuchtigkeit Pflegespülung á 200 ml, ein verwöhnende Feuchtigkeit Shampoo á 250 ml und 
eine viel Feuchtigkeit Pflegespülung á 75 ml, 
- von   Wella Pro Series eine 400 ml Flasche Haarspray maximaler Halt und eine 250 ml Flasche Schaumfestiger starker Halt 




Was für ein tolles Paket! Ganz herzlichen Dank dafür! 

Nostalgie-Box von Gillette



Pünktlich zu Weihnachten erreichte mich noch ein Gewinn der es so tatsächlich auch noch unter unseren Weihnachtsbaum geschafft hatte. 


Ich hatte nämlich bei der "365x gewinnen"-Aktion von Gillette auf Facebook Glück und habe eine Nostalgie-Box gewonnen. 






Die Nostalgie-Box finde ich sehr schön, auch wenn der Spruch: Für das Beste im Mann" nicht ganz auf mich zutrifft. Aber was für Männer gut ist, muss ja für Frauen nicht unbedingt schlecht sein!

Die Box werde ich auf jeden Fall aufheben um kleine Schätze darin aufzubewahren. 








Gefüllt war diese Box mit dem Gillette Fusion ProGlide, der von Stiftung Warentest mit der Note: Sehr Gut (1,5) im Test 12/2010 bewertet wurde. Außerdem enthalten waren ein 75 ml Spender des Fusion ProGlide feuchtigkeitsspendendes Rasiergel von Gillette sowie 4 Fusion ProGlide Klingen.






Das Rasiergel befindet sich in einem äußerst praktischen Spender, der die Entnahme zu einer hygienischen Sache macht.

Das Gel sieht schön blau aus und schäumt beim Auftragen auf die Haut auf.


Mit Sheabutter und Glyzerin verhindert es Hautreizungen während der Rasur, indem es die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt.








Die 5 dünnen und feinen Klingen des ProGlide Systems machen die Rasur zu einem wahren Erlebnis, ganz ohne Ziehen und Reißen.







Der Rasierer selbst ist handlich und kompakt und nicht zu schwer. Er liegt gut in der Hand, dank des ergonomisch geformten Griffes.




Ich bin sehr zufrieden damit --> ja ihr lest richtig: ich, denn auch Frau braucht ab und an einen Rasierer!











Eine wirklich tolle Box und eine super Aktion, für die ich mich nochmals bedanken möchte. 









Donnerstag, 19. Januar 2012

Gewinner 100-Leser Dankeschön-Gewinnspiel

Gestern Abend, pünktlich um 20 Uhr endete mein 100-Leser Dankeschön-Gewinnspiel.

Auf die 3 eigens von mir gestifteten Preise gibt es 14 Teilnehmer. Für eure Teilnahme bedanke ich mich ganz herzlich. Eben habe ich die 3 Gewinner unter den 14 Teilnehmern ermittelt. Leider kann aber nicht jeder von euch gewinnen, deshalb seit bitte nicht traurig, wenn ihr nicht unter den Gewinnern seit. 

So, nun will ich euch auch gar nicht länger hinhalten. Hier kommen die Gewinner!






Preis 1 geht an:


Herzlichen Glückwunsch Mimmi. Du hast dieses Set hier gewonnen: 

eine 120 ml Flasch Gesundheitsbad von Kneipp "Glückliche Auszeit"  sowie
1 Stück Aroma Sprudelbad "Erkältung"



Der 2. Preis geht an: 



Drapegon, auch dir die herzlichsten Glückwünsche. Du gewinnst dieses hier: 

Eine Flasche Persil Black Gel für 18 WL

Der 3. und letzte Preis geht an: 




Kerstin, die Testmama, herzlichen Glückwunsch auch dir und das ist dein Gewinn: 

Ein 3x 20 ml Bade-Probierset von Kneipp 



Wie versprochen werde ich euch nun nochmals kontaktieren. 


***
Schon bald wird es wieder ein Gewinnspiel geben . 





Mittwoch, 18. Januar 2012

Notizbuch Leuchtturm1917

Vor ein paar Wochen fand ich einen netten Zettel in der Kindergartentasche meiner Tochter. "Bitte bringen Sie ein Notizbuch mit" stand darauf. Der Absender des Zettels war die Musikschule, die seit neuestem zur musikalischen Früherziehung in unsere Kindertagesstätte kommt.

Für unsere Tochter stand sofort fest, dass sie da teilnehmen möchte. Also haben wir sie angemeldet. Ist ja auch vorteilhaft für uns, wenn die Musikschule einmal in der Woche zu uns kommt und wir nicht zu ihr hin fahren "müssen".

Jedenfalls wurde genau für diese wöchentliche Musikstunde ein Notizbuch gesucht, damit in jeder Stunde kleine Bildchen eingeklebt werden können, oder Notizen gemacht und Bilder eingezeichnet werden können,  themenbezogen natürlich über das was in der jeweiligen Stunde gelernt wurde, damit man so für später ein erstes eigenes Musikbuch hat.

So begab ich mich in diverse Schreibwarengeschäfte um ein geeignetes Notizbuch zu finden, aber das war gar nicht so einfach, hatte ich auch gewisse Vorstellungen an dieses Buch. Es sollte stabil sein, mit einem festen Einband, den Beanspruchungen stand halten können und auch noch in ein paar Jahren schön aussehen. Oh, das war gar nicht so einfach.

Uns so kam mir die Testmöglichkeit der TORQUATO AG genau recht. 


Ich erhielt nämlich ein karriertes Notizbuch von Leuchtturm1917, eine Marke der Muttergesellschaft Leuchtturm Albenverlag GmbH & Co.KG aus Geesthacht, Deutschland in den Abmaßungen 145 x 210 mm (A5) in der Farbe Limone, mit insgesamt 249 nummerierten Seiten. Dies erschien mir sehr praktisch, denn so kann ich gleich ein Inhaltsverzeichnis anlegen, welches auch schon im Notizbuch blanko vorgedruckt ist. So hat man später alles schön im Überblick.

In dem Buchblock mit Fadenheftung ist außerdem ein Verschlussgummi eingearbeitet, mit dem das Notizbuch sicher verschlossen werden kann, damit es im Rucksack nicht aufblättert und Seiten umknicken.

Der Einband ist abwischbar und ein Lesezeichen ist auch mit eingearbeitet, so kann meine Tochter ganz schnell die aktuelle Seite ihres Notizbuches finden.



Ferner befindet sich im hinteren Einband eine Faltentasche. Auch das passt prima für die von mir angedachte Zweckbestimmung, denn  so kann ein einzuklebender Zettel erst einmal sicher verstaut werden und wir können ihn dann in aller Ruhe zu Hause einkleben.

Titel und Rückenschilder waren auch gleich dabei, um Verwechslungen auszuschließen.

Außerdem besteht das Notizbuch aus säurefreiem Papier mit tintensicherer Papierqualität.




Alles in allem, ein Notizbuch was mich wirklich beeindruckt hat. Ich bin begeistert von seiner Qualität und bin schon sehr gespannt, ob das erste Musikbuch unserer Tochter in ein paar Jahren auch noch so schön aussieht.


Vielen Dank für diese Testmöglichkeit.



Ein Schaf in unserem Haus; Schaukelschaf von meinLiLaLu


Seit ein paar Tagen haben wir ein Schaf in der Familie. Nein, kein schwarzes und Gott sei Dank auch kein echtes. Es ist ein kleines niedliches weißes Schaukelschaf aus Plüsch, mit einem abnehmbaren pinken Halstüchlein und einer pinkfarbenen Schleife aus dem Hause "meinLiLaLu".






Und das ist es, das schöne Schaukelschaf, welches meine beiden Kinder im Rahmen einer riesigen Testaktion auf Herz und Nieren testen dürfen, wofür wir uns auch nochmals recht herzlich bedanken. 


Schaut das Schaf nicht drollig aus?








Da war die Freude groß, als wir gemeinsam das riesige Paket ausgepackt haben. Das Schaukelschaf wird im komplett montierten Zustand geliefert, was ich richtig Vorteilhaft finde, so entfallen Quängeleien, denn jede Mutter kennt bestimmt den Spruch: Mama wann ist fertig?  



Sofort wurde das Schäfchen in Beschlag genommen, sich daraufgesetzt und los geritten. 




Besonders raffiniert ist, dass man aus dem Schaukelschaf ganz schnell ein Schaf auf Rollen bauen und damit losbrausen kann.


Dies funktioniert ganz einfach mittels Klapprädern, die entweder oben auf den Kuven aufliegen, damit Kind schaukeln kann, oder nach unten geklappt werden, damit Kind rollen kann. Damit auch alles sicher ist, werden die Räder jeweils mit einem ausgeklügelten Klettverschluss fixiert.


Außerdem befindet sich am Öhrchen ein kleines Knöpfchen, nach dessen Betätigung die Melodie nach dem englischen Lied: "Mary had a lillte Lamb" ertönt.

Durch seine Sitzhöhe von 32 cm ist es perfekt geeignet für Kinder ab 9 Monaten, so dass auch für die Kleinsten das Auf- und Absteigen zu schaffen ist.




Für den richtigen Sitz sorgt eine Polyesterfüllung um einen Metallrahmen und für den erforderlichen Halt sind zwei Holzgriffe rechts und links unter den Ohren angebracht. 

Und auch meine große Tochter findet noch sehr viel Gefallen an dem guten Stück. 



Ok, es quitscht ein wenig, aber dagegen kann man ja was tun. 

Ein weiterer besonderer Vorteil ist, dass man kleine Verunreinigungen auf dem Schäfchen ganz einfach mit einem feuchten Tuch abwischen kann. 



Das Schäfchen ist insgesamt 62 cm lang und 27 cm breit, 42,50 cm hoch und kann bis zu 45 kg belastet werden. Außerdem ist es CE-geprüft. 

Ein prima Artikel, an dem meine Kinder noch lange Spaß haben  werden, dafür gibt es volle Punktzahl!

Schau doch mal vorbei bei www.meinlilalu.de. Dort findest du auch Schaukelmotorräder, Kinderautos, Spielmöbel und vieles mehr. MeinLiLaLu findest du auch bei FB unter: http://www.facebook.com/meinLiLaLu 



Vielen Dank das wir testen durften.









Montag, 16. Januar 2012

T-Shirt-Parade, Shirt Nr. 3

In der 3. Runde der T-Shirt Parade vom chaosweib  möchte ich euch dieses Shirt meines Partners zeigen.




Um es vorwegzunehmen: Nein, mein Partner ist kein Marathonläufer und dennoch haben wir es 12x im Schrank liegen!

Wieso?
Wir haben diese Shirt-Sammlung in einem Koffer vorgefunden, den wir bei einer Reisekofferauktion ersteigert haben.

Ich wollte schon immer mal einen fremden Koffer ersteigern, der irgendwo auf seinen Reisen verloren gegangen war. Als es dann endlich so weit war, konnte ich nicht einmal mehr bezahlen, so gezittert hatte ich vor Aufregung. Und als wir ihn endlich zu Hause hatten, trauten wir uns zunächst gar nicht, den Koffer zu öffnen. Schließlich überwiegte jedoch die Neugierde und wir schauten doch hinein. Zum Vorschein kamen viele tolle Sachen, die auch sehr gepflegt wenn nicht sogar neu waren wie z. B. Shirts von Lacoste, Anzüge von Hugo Boss, Sportsachen von Adidas, Schuhe von Nike und eben auch diese Shirt-Sammlung. Der Koffer war wirklich ein Glücksgriff und die Sachen haben alle ihre Verwendung gefunden.

Außerdem gibt es wieder einen neuen Sponsor. Hierbei handelt es sich um www.slingpumps.de, dem Ausrüster für Stilettos, Pumps oder Peeptoes und was man dazu tragen kann, welcher jeden Monat einen 10,- Euro Amazon-Gutschein sponsort.

So, nun gehe ich mir aber eure Shirts ansehen.