Montag, 20. Februar 2012

Eltern-Kind-Blogparade, Wochenaufgabe Nr. 6

auf Schritt und Tritt: Schuhe, erste Schritte
Sonntag Abend, Zeit für eine Runde Blogparade, aber nicht irgendeine, Sonntag Abend ist Eltern-Kind-Blogparade. Ok, heute ist schon Montag, aber ich habe gestern schon begonnen mit meinem Bericht. 




Wir befinden uns bereits bei der 6. Wochenaufgabe und in dieser gibt die Testmama folgende Aufgabe vor:


1. Heute soll es um – nein, nicht nur um Schuhe – gehen. Es geht um Stolz, um Mama- und Papastolz, um erste Schritte, um den ersten Blick nach der Geburt, um den ersten Kindergarten- oder Schultag, um das erste Mal Laufrad oder Fahrrad fahren, um alles, was im weitesten Sinne zum “ersten Mal” dazugehört (wir sind erwachsen und kichern jetzt nicht).2. Und es geht um Schuhe! Nein, nicht um eure Schuhe, sondern um die eurer Kinder. Vielleicht habt ihr einen Schuhtick, den ihr an eure Kinder weitergegeben habt? Oder ihr wollt uns erzählen, worauf ihr bei Kinderschuhen besonders achtet. Oder ihr findet Kinderschuhe viel zu teuer? So oder so soll es jedenfalls um Schuhe und Schritte gehen – ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt in eurem Leben als Eltern.


Sodele, na dann beginne ich mal mit dem Thema Schuhe! Ein grausiges Thema, zumindest für mich, denn schon zeitig lebte ich auf großem Fuß. Eigentlich sollten meine eigenen Schuhe ja nun nicht das Thema sein, aber ich will es kurz erklären. 

Dass ich keinen Schuhtick habe, das liegt sicherlich daran, dass der Schuhkauf schon immer sehr frustrierend für mich war, denn in Schuhgröße 41 und das bereits mit jungen 13 Jahren, gab es nie den passenden Schuh der mir gefiel. Bei Turnschuhen wurde sogar oft ins Männerregal gegriffen. Inzwischen haben sich die Zeiten aber geändert und ab und an bekommt man schon mal einen schönen Schuh und das nicht nur online, sondern auch im Geschäft. Hinzu kommt bei mir aber noch ein weiteres Problem, nämlich der Absatz. Aus gesundheitlichen Gründen sollte dieser nicht zu hoch und nicht zu schmal sein. Ich habe mir angewöhnt, dann immer gleich ein Paar doppelt zu kaufen, wenn ich wirklich ein tolles Paar gefunden habe, so kann ich schnell ausweichen, wenn ein Paar abgetreten oder kaputt gegangen ist, ohne dass ich mich erst einmal grundsätzlich umstellen muss und dann habe ich wieder alle Zeit der Welt um mich in neue Schuhe zu verlieben. Natürlich trage ich Schuhe im Wechsel und habe auch verschiedene Farben und Formen, aber mehr wie 15 Paar Schuhe besitze ich nicht. Eine große Hilfe für den Schuheinkauf ist mir der Onlineshop von Zalando. Apropos: in dieser Woche sponsert Gutscheinzeiger 3 Gutscheine im Wert von 30,00 € für diesen Shop. 

Für meinen Partner sind Einkäufe aller ein rotes Tuch! Seine Einkäufe reduzieren sich bis auf Baumarktbesuche. Für ihn wird bestellt, dann anprobiert und anschließend bezahlt oder zurückgeschickt, so beispielsweise bei Limango-Outlet von welchem es in dieser Woche ebenfalls drei Shopgutscheine im Wert von 30,00 € zu gewinnen gibt. Gott sei Dank kenne ich aber inzwischen den Geschmack meines Partners sehr gut, so dass relativ wenig zurück geschickt werden muss. 

Die Füße meiner Kinder hatte ich so lange es ging "unbesohlt" belassen. Während der Übergangszeit gab es Socken mit Gummibeschichtung später dann ein paar leichte Krabbelschuhe. Auch im Kindergarten wurde das sehr gut akzeptiert und ich musste sie nicht gleich in feste Hausschuhe stecken. Und so brauchten wir die ersten Schuhe für Coralie in Größe Nr. 20 und für Jamie in Größe Nr. 21. Dabei war mir sehr wichtig, dass es neue und hochwertige Schuhe sind. Ein Mensch verbringt sein ganzes Leben auf seinen Füßen und auch wenn sie sich oft den ganzen Tag unter Schuhen verstecken, sollte man sie doch ein wenig würdevoll behandeln. Für eine gute Besohlung von Babyfüßen sorgt z.B. Babyfuss.net, dort gibt es schöne Krabbelschuhe, sogar individuell bestickt. Babyfuss.net sponsert übrigens zwei Paar Babypuschen in Wunschgröße und Wunschfarbe.


Weitere Sponsorenpreise gibt es in dieser Woche von Spielwelt. Diese sponsern drei Gutscheine in Höhe von 25,00 € für deren Onlineshop.

Im Gegensatz zu Jamie kam Coralie mit Schuhen prima zu recht. Für sie war es nicht schlimm, welche anzuhaben. Aber Jamie mochte es gar nicht.

Die ersten freien Schritte haben beide um ihren 1. Geburtstag gemacht. Coralie kurz davon und Jamie kurz danach. Beide liefen schon mit Ende 9/Anfang 10 Monaten an der Hand.

Dabei waren Coralie´s erste freien Schritte im Wohnzimmer meiner Schwiegereltern. Ich weiß es noch, als wäre es gestern erst gewesen. Sie stand, ich saß hinter ihr und hielt sie an den Händen. Oma saß nicht unweit von uns im Sessel und lockte sie mit einer goldenen Kette. Da ließ sie plötzlich meine Hände los und stackste mit gestreckten Händen auf Oma zu. Da war nicht nur ich sehr stolz auf mein Kind, nein, auch die Oma war sehr glücklich darüber, an den ersten Schritten maßgeblich beteiligt gewesen zu sein.

Jamie machte seine ersten freien Schritte in unserem Garten. Wir spielten mit Coralie fangen. Er jagte ihr durch meine Hände gehalten hinterher, als auch er plötzlich los ließ und hier hinter her trabbelte. Nach 3 - 4  freien Schritten plautzte er unsanft auf den Boden, aber das hinderte ihn keineswegs. Stündlich wurde es besser und täglich wurden es mehr Schritte.

Ja, so ein Laufbaby macht einen schon sehr glücklich und stolz. Aber natürlich gibt es da auch noch viel mehr Situationen die einen vor Stolz platzen lassen, wie der 1. Zahn. das 1. Lächeln, die 1. Drehung, der erste Friseurbesuch, die erste Übernachtung bei Oma. Erste Male gibt es viele im Leben und wir werden auch noch sehr viele erleben. Hier mal ein paar Daten für euch im Vergleich.


Anlass                                                                  Coralie, Alter                          Jamie, Alter                          
der 1. Brei                                                            mit 4 Monaten                        mit 6 Monaten 
der 1. Zahn                                                           mit ca. 7 Monaten                  mit ca. 10 Monaten
das 1. Wort                                                          mit 7 Monaten                        mit 8 Monaten
Beginn der Krabbelzeit:                                        übersprungen                          mit 6 Monaten
der 1. Brei                                                            mit 4 Monaten                        mit 6 Monaten
der 1. Topferfolg                                                  mit 10 Monaten                      mit 9 Monaten
der 1. Kita-Tag                                                    mit einem Jahr                         mit 15 Monaten          
der 1. richtige Friseurbesuch                                 mit 4,5 Jahren                         mit 1,5 Jahren
(bis dahin hatte die Oma das Schnippeln übernommen)




Im direkten Vergleich sind beide sehr unterschiedlich. Aber es macht wahnsinnig viel Spaß mit ihnen die Welt zu erkunden und zu sehen, wie sie sich als Individuelle entwickeln. Wir sind sehr Stolz auf unsere Beiden!

Kommentare:

  1. schöne Idee mit der Tabelle, alles wichtige auf einem Blick *g*

    LG Maike
    http://maikes-hobbyblog.de/archives/2049

    AntwortenLöschen
  2. Uuih, Du hast ja eine tolle Tabelle gemacht. Schöne Idee. Ich müsste erst einmal in den Alben kramen und suchen *g*

    Du lebst auch auf so großem Fuß wie ich :)

    AntwortenLöschen
  3. In der Schulzeit hatte ich auch eine Freundin, die mit 13 schon so große Füße hatte. Sie fand das auch blöd, weil sie nie wirklich schöne Schuhe gefunden hat. Ich weiß noch, wie sie immer geschimpft hat...

    AntwortenLöschen
  4. tolle Idee mit der Tabelle lg hexe1979

    AntwortenLöschen
  5. Witzig, mit unserem Sohn sind wir auch früher zum Friseur gegangen als mit der Tochter. Das liegt wohl daran, dass man bei Mädchenhaaren mehr Spielraum hat :-). LG, Katja

    AntwortenLöschen
  6. Die Liste ist ja toll.. ;) Meine Mutter schneidet meiner Tochter übrigens auch die Haare ;) Ich trau mich mit ihr noch nicht zum Friseur - sie würde eh nicht still halten... *g*

    LG
    Zimtschnute

    AntwortenLöschen
  7. Deine Tabelle ist der Knaller, ganz super, hat mir großen Spaß gemacht :-) !!!

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für deinen Beitrag :)

    AntwortenLöschen