Sonntag, 4. März 2012

Eltern-Kind-Blogparade, Wochenaufgabe Nr. 8





In der 8. Runde der Eltern-Kind-Blogparade der Testmama geht es um “Kinder und Medien”







Kinder und Medien, wahrlich kein einfaches Thema über das man sicherlich ewige Diskussionen führen kann. Ich denke hier gibt es keinen Ratgeber, wie man es richtig oder falsch macht. Hier müssen die Eltern wirklich selbst entscheiden.







Wir haben für uns entschieden, dass wir unsere Kinder an Medien auf jeden Fall heranführen, sofern sie es auch wollen. Deshalb hat unsere Tochter auch von Lerncomputer(n), welche sie auch sehr gerne nutzt. Aber am liebsten hantiert sie doch mit dem Spielzeug der Eltern, nämlich dem Laptop oder dem Tablett PC. Hier malt sie mit dem Zeichenpad, belegt Torten, spielt Memory oder Bowling. 







Auch Fernsehen ist bei uns erlaubt. Dabei wählen wir aber gemeinsam aus, was geschaut werden darf und was nicht, je nachdem ob es für unsere Begriffe "sinnvoll" ist oder eben nicht und wenn gerade nichts kommt, was in die Auswahl passt, dann darf sie auch ein Video oder eine DVD sehen. Da ist die Auswahl recht groß aber meißt entscheidet sie sich für Feuerwehrmann Sam, Yakari, Heidi oder Drei Haselnüsse für Aschenbrödel. Davon haben wir jetzt auch ein Buch und das wird mindestens genau so gerne angeschaut. 



Ich finde, bei all der Technik ist es dennoch wichtig, dass sie den Bezug zu einem "richtigen" Buch nicht verlieren. An Büchern und CD´s dürfen es dann auch ruhig Wissensbücher oder Sachgeschichten sein.









Und da wir das auch schon durften, zumindest soweit wie es die damaligen Mittel zugelassen haben, gibt es auch noch ein paar Kassetten und Videos aus unseren Altbeständen, die jetzt immer noch gerne gehört und gesehen werden.














Gott sei Dank gibt es bei uns auch 

noch veraltete Technik wie einen Kassettenspieler oder einen Videorekorder im Haus. 












Und weil das immer noch nicht reicht, schaut unsere Tochter nun auch noch sehr gerne Musikvideos an. Zur Kuschelzeit mit Papa wird Q-Tom mit langsamen Popliedern aktiviert und wenn sie dann beim Autofahren ein Lied hört, dann weiß sie schon genau, dass ist Brunow Mars, das ist Lady Gaga, das sind die Sportfreunde Stiller, das ist wo der Elefant seine Freunde sucht, wo die Affen im Video sind oder das Lied von der Frau die nicht geheiratet wird. 


Aber, und das finde ich sehr wichtig: Alles nur in Maßen! Ich würde sagen, dass sie unter der Woche am Tag auf eine Stunde kommt. So schaut sie unter der Woche von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr und von 19:00 Uhr bis 19:30 Uhr, das ist die Zeit wenn ich das Abendessen vorbereite und nach dem Abendessen wenn ich mit dem Kleinen im Bad beschäftigt bin oder die Arbeitsbrote für den nächsten Tag zubereite. Am Wochenende ist es mehr, da möchte sie auch gerne einmal früh was schauen. Da darf sie dann auch mal ne halbe Stunde schauen, eben wenn ich das Frühstück vorbereite. Wenn es dann Zeit zum ausschalten ist, oh dann gibt es oft großen Ärger, aber da muss sie dann durch denn danach ist Fernsehen tabu und sie muss spielen und sich anderweitig beschäftigen oder wir sind unterwegs an der frischen Luft. 

Unser Zubettgehritual sieht so aus, dass wir eine Geschichte lesen oder auch mal zwei. Dann muss ich ihr etwas auf den Rücken malen und dann darf sie noch eine CD zum einschlafen anhören. Und so hat sie auch schon eine recht stattliche CD-Sammlung. 






CD´s und Bücher gibt es hier wirklich wie Sand am Meer. Auch weil zu jedem Anlass wie Geburtstag, Ostern, Weihnachten, Nikolaus  für entsprechenden Nachschub gesorgt wird. So wie hier, als es das Büchlein "Julchen braucht keinen Schnuller mehr" gab. 



Wenn Coralie in 2 Jahren in die Schule kommt, wird sie sicher einen eigenen PC besitzen, denn dann kauft sich der Papa was Neues und sie bekommt die abgelegte Technik und sie wird dann wohl auch ein Prepaid-Handy besitzen, da sie nicht hier im Ort zu Schule gehen wird und damit ein Buskind sein wird.

Auch Sponsoren gibt es in dieser Woche wieder, mit vielen tollen Preisen. 

  • Windeln.de sponsert einen Gutschein in Höhe von 50,00 € für deren Onlineshop.
  • Geschenke-bestellen24.de sponsert ein originelles Herzbild auf Leinwand. 
  • GuteGutscheine.de sponsert 3 Amazon-Gutscheine im Wert von 20,00 €.
  • JufJannie sponsert 10 Codes für IPhone oder IPad-Besitzer die gerne ein Spiel herunterladen möchten. 


Kommentare:

  1. So alte Kassetten haben wir auch noch, allerdings nicht mehr von mir, sondern von meinem Mann ;-). Meine sind irgendwann verschwunden.

    Meine Eltern wollen Lotta auch so nen Kinder-Lappi schenken und ich find das ne schöne Idee. Denke zu Weihnachten dieses Jahr wird hier einer Einzug halten.

    Lg Ela

    AntwortenLöschen
  2. Hey, auch wenn ich persönlich eine etwas andere Einstellung zum Thema Medien und Kinder habe, finde ich deinen Bericht ganz nett zu lesen. Ich denke jeder sollte es so handhaben, wie er für richtig hält und sich da auch nicht von anderen reinreden lassen. LG von Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal gäbe ich sogar etwas dafür, wenn meine Kinder sich auch nur 5 Minuten vor den Fernseher setzen lassen würden. Das kommt aber nicht vor. :D So fürs Essen kochen und 10 Minuten lang wäre das gar nicht schlecht. Ich finde eure Einstellung nicht schlimm, auch wenn hier bei uns weder Fernseher noch Lerncomputer benutzt werden. :) Ich hatte früher mit 10 übrigens auch einen Lern-PC, der war toll!

    AntwortenLöschen
  4. So einen Lern-PC hat mein Großer auch und hat ihn geliebt und konnte auch früh alle Buchstaben. Solche "Medien" sind nicht immer schlecht. Finde deinen Bericht echt gut.

    AntwortenLöschen
  5. Du haste einen sehr schönen Bericht geschrieben.

    AntwortenLöschen
  6. Das mit dem Rücken malen kennen wir auch ;-) Bei uns gibts zumindest für eine der Mäuse den Sandmann, aber trotzdem verzichten wir nicht im Bett ein Buch anzusehen oder ihr etwas vorzulesen. Ich find die Mischung bei Euch gut und wurde wieder daran erinnert, dass wir unsere Videokassetten gar nicht mehr abspielen können,weil wir keinen Player dafür haben - aber wir haben auch keinen DVD Player ...

    Liebe Grüße
    Elli

    AntwortenLöschen