Mittwoch, 11. April 2012

Eltern-Kind-Blogparade, Aufgabe Nr. 13




Ui, ui, ui, nun aber flott, nicht dass ich zur vorerst letzten Aufgabe der Eltern-Kind-Blogparade der Testmama noch zu spät komme ;) 

Mit Wehmut blicke ich zurück, denn mit Aufgabe Nr. 13, welche unter dem Thema: "Vorschau und Rückblick" steht, endet die Parade.  Das Thema "Vorschau und Rückblick" ist ein zwei geteiltes Thema. 


1. Vorschau und Rückblick - Kinder:

Hier möchte die Testmama wissen, ob ich im Rückblick etwas anders machen würde, wenn ich an meine Kinder denke? Dazu kann ich nur sagen: Mit Nichten! 

Ich bin absolut zufrieden mit meinen Beiden. Natürlich gibt es Situationen wo man sie am liebsten ohne Rückfahrschein auf den Mond schießen könnte, aber die gibt es doch sicher überall. Nein, so wie es ist, so ist es völlig in Ordnung und wir, also Mutter und Vater, sind sehr stolz auf unsere Kinder. 

Den Altersabstand von ca. 2,5 Jahren finde ich optimal und mit der Namensauswahl sind wir absolut zufrieden. Für unsere Kinder wollten wir keine gewöhnlichen Namen. Keinen, den es hier im Ort schon mal gegeben hat. Wir wissen ja alle, dass man sich dann schnell zum Vergleichen hinreißen lässt, ja wir haben eine gute Wahl getroffen.  

Beide Kinder spielen sehr schön miteinander und sie lernen auch gut voneinander. Als Jamie geboren wurde, legte Coralie ihre Nuckel mit der Begründung weg, sie sei ja jetzt ein großes Mädchen. Mit seiner Geburt hatte sie einen absoluten Entwicklungsschritt hingelegt und Jamie, der hat nun in Coralie den perfekten Lehrmeister für Ulk und Schabernack gefunden.

Für die Zukunft wünsche ich meinen Beiden nur das Beste, vor allem aber Gesundheit, es gibt so viele böse Krankheiten und ich hoffe sehr sie bleiben davor verschont. Ich hoffe, dass sie mit der Umstellung vom Kindergarten in die Schule sehr gut zurecht kommen und auch vernünftige und wenigstens mittelmäßig gute Schüler werden. 

Ich hoffe, dass sie sich von uns gut durchs Leben lenken lassen, zumindest solang, bis sie es selbst in die Hände nehmen können. 

2. Vorschau - und Rückblick Eltern-Kind-Blogparade:

Also am Besten fand ich, wie sich die liebe Testmama Woche für Woche um die Parade gekümmert hat und dabei so super vom Testpapa unterstützt wurde. Ich habe zwar an jeder Aufgabe teilgenommen, habe es aber nicht immer geschafft zu kommentieren und weil die Kerstin ja nun wirklich so gut wie jeden Beitrag gelesen und kommentiert, die Aufgaben ausgearbeitet, die Verlosung übernommen, mit den Sponsoren Akquise betrieben und auf ganz viel Zeit mit ihrer Familie verzichtet hat, gebührt ihr mein Respekt und Dank. Liebe Kerstin, du hast das ganz toll gemacht. 

Sehr gut gefielen mir die kleinen Extras in den Aufgaben, in denen es galt, bestimmte Wörter im Text einzubauen, so wie in dieser Runde mit den Wörtern Wehmut und Vater. Die Aufgaben waren sehr vielfältig und kreativ. Wir haben gebastelt, gedichtet und gereimt. Im Grunde waren alle Aufgaben und Themen interessant und schön. Ich fand es sehr interessant hinter die Fassade von anderen Familien schauen zu können und auch die verschiedensten Meinungen zu erfahren. 

Bekanntlich gehört ja zu jedem Ende auch immer ein Anfang und auch dieses Ende ist der Anfang zu etwas gutem, denn die Parade wird auch in Zukunft weitergeführt werden, dann aber monatlich, was ich sehr begrüße. Die Themen sind doch immer sehr umfassend und so hat man einfach mehr Zeit zum lesen und kommentieren. 

Im Laufe dieser Parade habe ich auch tolle Preise gewonnen. Der 50,00 € Gutschein von Windeln.de, ist schon längst ausgegeben und die LED Lichter von Kiddy sind einfach super. -Vielen Dank- 

Kommentare:

  1. Wow, ich würde auch gerne behaupten können nichts anders gemacht haben zu wollen.

    Bei uns war es übrigens andersrum, die Kleine hat der Großen den Unsinn beigebracht.

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass ihr voller Stolz auf die bisherige Zeit mit euren Kindern zurückblicken könnt.
    Ich freu mich auch für dich, dass du hier schon etwas gewonnen hast. Vielleicht habe ich ja in dieser Woche Glück ... ;)

    hab gerne hier gelesen und ich finds toll, dass du auch weiter dabei bist.

    LG
    Pamela

    AntwortenLöschen
  3. *lach* der Kommentarfresser. :D Was hast du denn angestellt?

    Wir sind uns da auch nicht sicher, ob wir alles richtig gemacht haben (nein, wir wissen sogar einiges, das vielleicht nicht so richtig lief, aber bislang sind wir zufrieden mit dem, was aus den Kids geworden ist). Danke dir für dein großes Lob! :) (und sogar mal jemand, der die Pflichtwörter gut fand :D)

    AntwortenLöschen
  4. Ja im Prinzip macht ja nun jeder so seine Fehler - wär ja auch blöd, wenn alles perfekt wäre ... also ich zumindest würde damit nicht klar kommen,weil mir was fehlen würde ;-)

    AntwortenLöschen