Samstag, 5. Mai 2012

EverPure von L'Oréal Paris Hair Expertise

Über "trnd" wurde ich unter eine von insgesamt 1750 Testerinnen für die neue Pflegelinie "EverPure" von L’Oréal Paris Hair Expertise auserwählt. Das ist wieder ein ganz besonderes Projekt, denn das Produkt ist erst seit März 2012 in ausgewählten Drogerien erhältlich. 

Ich erhielt für mich zum Ausprobieren:
1 x EverPure Farbpflege & Feuchtigkeits Shampoo
1 x EverPure Farbpflege & Feuchtigkeits Spülung
1 x EverPure Farbpflege & Feuchtigkeits Tiefen-Regenerations-Maske
Projektfahrplan mit Insiderinfos
Marktforschungsunterlagen zum Befragen von Freunden und Bekannten

Und zum Weitergeben an Freundinnen, Kolleginnen, Bekannte und Verwandte:
2 x EverPure Farbpflege & Feuchtigkeits Shampoo
20 x Produktproben EverPure Farbpflege & Feuchtigkeits Shampoo
20 x Duftkarten



Aber bevor es ans ausprobieren ging, musste ich erst einmal lesen und viel riechen und schnuppern, denn diese neue Pflegelinie besticht durch seine außergewöhnlichen Düfte. Botanische Öle aus Rosmarin, Wachholder und Minze geben den Produkten ihre spezielle Duftrichtung. Die EverPure Shampoos mit Rosmarin & Wacholder und die Spülungen mit Rosmarin & Minze.


Dabei finde ich den Duft des Shampoos richtig super. An den Minzduft bei der Spülung und der Maske muss ich mich erst noch gewöhnen. Das hat schon ein wenig was von Zahnpasta oder Erkältungsbad. 

Vorteil:
Das Farbpflege-System ist frei von Sulfaten für eine besonders milde Haarpflege. Es trocknet die Haarfasern somit nicht aus. Die botanischen Öle stärken das Haar, versorgen es mit wichtigen Nährstoffen und sorgen für eine lange Leuchtkraft der Haarfarbe.


Bildquelle: http://trndload./loreal-everpure/projektfahrplan-loreal-everpure.pdf
Von EverPure gibt es 3 verschiedene Pflegelinien:
  • Farbpflege & Feuchtigkeit (rote Verschlüsse) 
  • Farbpflege & Volumen (lila farbige Verschlüsse) und 
  • Farbpflege & Glättung (orange Verschlüsse).

Die Intensivpflege gibt es als: 
  • Tiefen-Regenerations-Maske, 
  • Feuchtigkeits-Pflege-Fluid und 
  • UV-Schutz-Spray.


Die Preisempfehlung für Shampoo, Spülungen und Intensivpflege liegt um
die 7,00 €.


Die Verpackung:
Das Shampoo und die Spülung befinden sich in praktischen Tuben zum Quetschen, welche man über Kopf stellen kann. Verschlossen sind sie mit praktischen Klippverschlüssen. Beides finde ich sehr Vorteilhaft, die Tuben sind sicherlich platzsparender im Müll als Kunststoffflaschen und da man die Tuben über Kopf stellen kann, kann auch alles schön in den Tuben nach unten zusammenlaufen. 


Das Design und die gewählten Farben, sowie die farbliche Abgrenzung innerhalb der verschiedenen Pflegelinien finde ich sehr edel und ansprechend. 


Die Maske befindet sich in einem Tiegel welcher mit einem Schraubdeckel verschlossen ist. Den Tiegel finde ich an und für sich Ok, aber nicht umwerfend. 

*******************
Das Shampoo:

Natürlich habe ich zuerst das Shampoo ausprobiert. 

Eine Anwendung soll wie folgt vorgenommen werden: 
Eine etwa haselnussgroße Menge wird auf den Längen und den Spitzen des Haares gut verteilt und einmassiert. Hier liegt das Pflegegeheimnis in der Zeit! Dann wird alles mit ein wenig Wasser aufgeschäumt und anschließend gründlich ausgespült. So kann das komplette Haar gleichmäßig vom Produkt umhüllt werden ohne es zu beschweren.

Ich war total überrascht wie sehr es schäumt. Bei meinen späteren Anwendungen habe ich dann eine viel geringere Menge entnommen und hatte dennoch ein super Schaum-Erlebnis. Schaut mal wie wenig davon genügt um dennoch einen gut eingeschäumten Schopf zu erhalten:




Die geringe Menge macht das Shampoo natürlich auch super ergiebig. Es fühlt sich sehr cremig zart an und lässt sich sehr gut wieder aus dem Haar ausspülen. Ich konnte kein Brennen in den Augen feststellen. 

Das Shampoo spendet dem Haar Feuchtigkeit. 

******************
Die Spülung:

Als nächstes war die Spülung an der Reihe. 

Sie wird nach der Anwendung des Shampoos im nassen Haar, insbesondere in den Längen und Spitzen verteilt und anschließend gründlich ausgespült. 

Der Klippverschluss der Spülung hat mich jedoch ein wenig verärgert. Der wollte einfach nicht mehr zu klicken. Damit konnte ich die Tube auch nicht mehr auf den Kopf stellen, da sonst der ganze gute Inhalt herausgelaufen wäre. Ich hoffe aber, dass das ein Einzelfall ist.

video


Nach der Anwendung war das Haar sehr gut kämmbar. Es fühlte sich auch sehr schön weich und gepflegt an. 

***********************************************
Die Tiefen-Regenerations-Maske:

Zu guter letzt kam dann noch die Tiefen-Regenerations-Maske an der Reihe. 

Hier wird eine Anwendung wie folgt empfohlen:
Je nach Bedarf wird sie einmal wöchentlich angewendet. Sie wird sanft in die Haarlängen einmassiert. Anschließend wird das Haar durchgekämmt. Dann lässt man das ganze 3 bis 5 Minuten einwirken und spült  alles sehr gut aus. 


Die Tiefen-Regenerations-Maske ist eine super Ergänzung zur Basispflege von Shampoo und Spülung. 

Das Haar ist besonders geschmeidig. 

Während der Projektzeit hatte ich auch ein ganz besonderes Erlebnis, indem mich eine Bekannte fragte, ob ich beim Friseur war. Wir sehen uns eigentlich mehrmals die Woche aber am Anfang der Projektzeit (Ostern) war sie im Urlaub und so haben wir uns 2 Wochen nicht gesehen. Etwas verdutzt sagte ich: Nein. Sie sagte dann, dass meine Strähnchen so neu aussehen würden. Das war für mich der Beweis für langanhaltende Farben und Verstärkung der Leuchtkraft.



*************************
persönliches Fazit: 



Inzwischen habe ich die Produkte weitestgehend aufgebraucht. Es ist eine tolle Pflegeserie innerhalb welcher die Produkte sehr gut aufeinander abgestimmt sind. Das Wasch- und Pflegeergebnis ist super. Das Shampoo ist sehr ergiebig und toll im Duft. Mit der Minznote von Spülung und Maske komme ich nicht so ganz klar, da sich der Duft auch im Haar festsetzt und ich oft das Gefühl habe, irgendwo im Gesicht Spuren von Zahnpasta vergessen zu haben. Auch meine Mittesterinnen waren vom Rosmarin & Wachholderduft mehr angetan als von Rosmarin & Minze. 






Vielen Dank für diese Testmöglichkeit!

1 Kommentar: