Sonntag, 6. Mai 2012

Spiele - Blogparade, Runde Nr. 1



Nun geht es los, mit der 

Spiele - Blogparade 

von 

vroe. 


Um sich einen Überblick zu verschaffen möchte die liebe Vroe erst einmal eine Vorstellungsrunde veranstalten. In dieser sollen wir unsere Sammelsurien präsentieren und etwas darüber erzählen.

Da fange ich direkt einmal an. 

Mein Blog besteht seit gut einem 3/4 Jahr. Er entstand gegen Ende meiner Elternzeit mit unserem jüngsten Spross. Zunächst war es ein reiner Testblog Inzwischen ändert sich aber die Richtung ein wenig,  es finden sich auch immer mehr private Berichte dazwischen. Über kurz oder lang werde ich wohl nochmal daran arbeiten. 

Der jüngste Spross unserer Familie, dass ist unser Sohnemann Jamie, er wird bald 2 Jahre. Jamie hat auch eine große Schwester, das ist Coralie. Sie ist 4,5 Jahre. Ich selbst bin 32 Jahre jung. Das Oberhaupt unserer Familie ist Papa Sven. Von meinem Mann kann ich leider nicht schreiben, denn wir haben (noch) keinen Trauschein. Wir haben uns bei unserem gemeinsames Hobby der Feuerwehr kennen gelernt. Da blieb es natürlich nicht aus, dass auch unsere beiden Kinder das Feuerwehr-Gen in sich haben. 

Und so dreht sich in unserem Leben vieles um den Bereich Feuerwehr. Sollten wir einmal nicht Feuerwehr spielen, dann spielen wir mit Memory-Karten, den alten Quartettkarten von Papa (Schwarzer Peter), Puzzeln, spielen Würfel- und Brettspiele, Rätseln oder beschäftigen uns mit Lernbüchern oder sind kreativ tätig indem wir irgend etwas basteln mit dem man spielen kann. Letzteres tritt im Moment stark in den Vordergrund, denn bei "richtigen" spielen kommt der Kleine immer zu kurz. Er schmeißt lieber alles herum oder knabbert an den Karten, er hat dafür einfach noch kein Verständnis. Wenn wir aber basteln, dann hat auch er immer irgend etwas zum tun und alle sind glücklich. Diese Handpuppe ist beispielsweise beim gestrigen Basteln entstanden. 


Sehr gerne spielen wir die kleinen Reisespielvarianten, wie Billy Biber oder Affentanz oder das Obstgartenspiel. Die kleinen Varianten sind einfach günstiger zu erstehen und auch platzsparender. Ansonsten spielt Coralie sehr gerne Rush Our, Colorama oder Rappel Zappel. Playmobil, Lego, die Murmelbahn, die Matador-Baukästen und die große Spieleküche kommen natürlich auch nicht zu kurz. 

Ganz sehr geliebt wird der tiptoi von Ravensburger und der toystick von noris und alles was das Programm dazu her gibt. 


Angefangen hat es bei uns mit dem legendären Angelspiel. Dann kamen Stecker- und Hämmerchenspiele dazu und inzwischen verfügen wir über eine recht stattliche Sammlung. 


Man könnte meinen, inzwischen besitzen wir alles Spielzeug auf dieser Welt, aber meinen Kindern fällt doch immer wieder etwas anderen ein was wir noch kaufen müssten.




Mit Video-, Konsolen- oder Computerspielen haben wir noch nicht all zuviel am Hut, dafür sind die Kinder einfach noch zu klein. Wir haben zwar eine Wii, aber ich habe keine Ahnung wie man dieses Gerät bedient. 

Außerdem spielen wir noch Carcassonne. Da haben wir 4 Erweiterungen. Scrabble und Monopoly und Rummy Cup haben wir auch und natürlich noch das legendäre Mensch ärgere dich nicht. 

Darf ich euch noch etwas verraten? Ich würde gerne einmal eine Nacht in einem Spielzeugladen verbringen und all die tollen Sachen ausprobieren.  Geht es noch wem so? Vielleicht findet sich in dieser Runde ja ein Sponsor der dieses ermöglichen könnte? 

Kommentare:

  1. Die Reiseversionen sind wirklich ganz gut, so kann man auch erstmal testen, ob die großen Spiele dich lohnen :)
    Gruß Anna

    AntwortenLöschen
  2. Weil Du bei mir im Kommentar geschrieben hast, dass Du die Kinderversion von Carcasonne nicht kanntest: von Scrabble und Monopoly gibt es auch spezielle Kinderausgaben. Monopoly zB geht wesentlich kürzer und ist wie eine Kirmes aufgemacht, gefällt mir auch sehr gut.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das Hämmerchenspiel haben wir auch gehabt. Ich gestehe ich habe es irgendwann entsorgt, da Sohnemann meinte unser Parkett damit bearbeiten zu müssen!!

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  4. Die Reisespiele finde ich auch sehr praktisch. Ich komme mit für eine Nacht in einen Spielzeugladen. *ggg*

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Den Traum habe ich auch: Eine Nacht in einem Spielzeugladen! Mir fällt gerade ein, dass ich auch selbst noch meine Aufgabe 1 lösen möchte. Vielen Dank für den Einblick in Euer SpielesammelsuriuM!
    '
    Vroe

    AntwortenLöschen
  6. Spiele/Speilzeuge, die du selbst gemacht hast, wie die tolle Handpuppe, das ist das Schönste überhaupt.

    AntwortenLöschen
  7. Tiptoi und den von Norris haben wir auch, aber momentan ist da die Luft raus.

    AntwortenLöschen
  8. Die Puppe find ich total genial :-)

    Liebe Grüße
    Elli

    AntwortenLöschen