Mittwoch, 29. August 2012

der Kampf gegen die Vergesslichkeit - mit dem Notizbuch von Leuchtturm1917

Ich dachte ja eigentlich, dass diese Stilldemenz einmal vorüber gehen wird, aber irgendwie hält der Zustand an. Vielleicht sollte ich mich doch einmal mehr fragen, ob es am Alter liegt. Jedenfalls schreibe ich mir alles auf, muss ich auch, sonst ist es weg, ganz weit weg!


Mein pinkes Notizbuch gilt für meine Aufzeichnungen und Notizen auf Arbeit. Das grüne Buch, dient als Mamabuch für meinen Sohnemann in der Kindertagesstätte (bei ihm muss ja jeder Kratzer dokumentiert werden). In ein rotes Buch schreibe ich sämtliche Fahrten zu Ärzten ein, die wir als Familie tätigen. Und nun, nun habe ich auch noch ein wunderbar leuchtendes oranges Buch. Das werde ich für meine Besprechungen unter den Elternvertretern unserer Kindertagesstätte nutzen.



Dabei helfen mir die farbigen Einbände immer zum richtigen Notizbuch für den jeweiligen Anlass zu greifen. So ist es halt, wenn man sich alles aufschreiben muss, sicher ist sicher!


Mein neues oranges Notizbuch von Leuchtturm 1917 aus dem Albenverlag gibt es ab sofort nicht nur in der Trendfarbe orange sondern auch in einem tollen marine-blau.






Das Notizbuch von Leuchtturm 1917 ist für mich absolut durchdacht. Die Titel und Rückenschilder für die entsprechende Beschriftung wird schon mitgeliefert. Das Papier ist tintensicher und ein Inhaltsverzeichnis gibt es auch noch. Zudem einen Verschlussgummi, damit das Buch in der Tasche nicht aufklafft und hässliche Eselsohren entstehen. Ein Lesezeichen ist natürlich auch vorhanden. Zudem verfügt dieses Notizbuch über eine praktische Faltentasche am hinteren Einband in das sich zusätzliche Informationen verstauen lassen. Die Kanten sind abgerundet und die einzelnen Seiten, in der Summe genau 249 Stück, kann man schnell und einfach finden, da sie durchnummeriert sind, was eine enorme Erleichterung für das Führen des Inhaltsverzeichnisses darstellt.  Das Notizbuch ist fadengeheftet und lässt sich sehr vielfältig nutzen. Die 8 letzten Seiten sind durchschossen, so dass man sie leicht heraustrennen kann. Es hat die Maße 145 mm x 210 mm und es ist verfügbar in liniert, kariert, blanko oder gepunktet.

Ich bin damit jedenfalls sehr zufrieden, denn hier stimmt einfach die Qualität und ich schreibe gerne hinein. Aber, genauso gerne wie ich hineinschreibe, schaue ich natürlich auch hinein, denn in diesem Notizbuch kann ich alles schnell und einfach wieder finden.

Kommentare:

  1. Hatte auch mal im letzten Jahr angefangen, mir ein Notizbuch zu besorgen aber reingeschrieben habe ich komischerweise nie etwas. War mir zu lästig :o) Noch behalte ich alle Termine usw. perfekt im Kopf :o) Sehr schöner Bericht im Übrigen.

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    ich bekomm demnächst auch was von Leuchtturm 1917....da ist es schön schonmal ein Testbericht von denen zu lesen...dann weiß ich so ungefähr, was ich zu erwarten habe. Dein Posts ist übrigens sehr gut geschrieben =)

    Lust auf gegenseitiges Folgen? Dann schau doch einfach mal auf meinem Blog vorbei...ich folge dir bereits.

    http://kolibrikeuchhusten.blogspot.de/

    Liebe Grüße Kira

    AntwortenLöschen
  3. Danke euch beiden. Folge gerne zurück. LG Romy

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Notizbücher - aber ich hab ein Problem damit themenweise zu agieren und so landen alle Notizen in allen Büchern kreuz und quer :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das klappt bei mir recht gut und so kann ich die Themen wenigstens alle voneinander trennen. LG Romy

      Löschen