Samstag, 3. November 2012

Adventskalender 2012 - EKB im November 2012


Bald ist wieder ein Jahr vorüber, die Tage werden dunkler, die ersten Plätzchen werden gebacken, draußen ist es ist Winter und Weihnachten naht mit großen Schritten. Was bin ich froh, in diesem Jahr wenigstens schon einmal einen Plan zu haben, was die Geschenke anbetrifft. Das ist bei mir nicht immer der Fall, denn schon oft habe ich mich erst im allerletzten Moment entscheiden können oder müssen.

Auch was die Frage der Adventskalender angeht, bin ich in diesem Jahr bereits vorbereitet.

Dem Thema "Adventskalender" sollen wir uns auch in der Novemberausgabe 2012 der Eltern-Kind-Blogparade der Fraumama stellen. Ob selbst gebastelt oder gekauft oder Sonstiges rund um das Thema Advent, das ist die Aufgabe für diesen Monat.

Als ich noch in Elternzeit war und ein wenig mehr Zeit hatte, habe ich den Adventskalender fürs Kind selbst gebastelt. Dazu benutzt habe ich die Hülsen von 24 Toilettenpapierrollen, die ich mit kleinen Geschenken und Überraschungen befüllt habe. Dann habe ich sie mit grünem Geschenkpapier eingewickelt und zu einem Tannenbaum zusammengefügt. Mit Nummernaufklebern habe ich noch die Nummern daran angebracht, auch wenn sie sie eh noch nicht lesen konnte. Jeden Tag habe ich ihr die Zahlen auf ein Blatt Papier gemalt und sie hat die Zahl dann gesucht und durfte das Röllchen öffnen, wenn sie die richtige Zahl gefunden hatte.

Der allererster Adventskalender für meine Tochter, da war sie gerade 3 Monate und war wohl eher symbolisch, bestand aus einem Beutel welchen ich jeden Tag mit Sachen gefüllt hatte die ein Baby so benötigt und mittels eines Türhakens an der Türe hing. Da kam z. B. ein Dose Creme hinein oder eine Banane, ein Beißring, eine Rassel...

Nun habe ich nicht mehr so viel Zeit zur Verfügung, weshalb wir die Variante mit dem selbst befüllen bevorzugen. Wir haben ein Auto und einen Zug, bei denen man die kleinen Schächtelchen selbst befüllen kann. Leider sind die Schachteln so klein, dass man seine Mühe hat, was hinein zu bringen. Befüllt wird mit unterschiedlichen Dingen wie Geld für die Spardose, Schmuck, Haarspangen, Radiergummis, Luftballons oder Süßigkeiten.






Der Papa bekommt auch immer einen Kalender mit kleinen Überraschungen von uns gefüllt, in diesem Jahr erwarten ihn einen Speicherstick und eine Speicherkarte, Naschereien, gemalte Bilder von den Kindern, Gutscheine wie für einen Kinobesuch, ein romantisches Abendessen usw.












Und da die lieben Omis und Opis ja auch noch Kalender hinstellen wollen, gibt es von denen fertig gekaufte. Im letzten Jahr hat Oma damit die Filly-Mania beim Töchterchen ausgelöst. Der Kleine bekam ein Pixi-Buchkalender, den ich sehr empfehlen kann, die Büchlein lesen wir jetzt noch regelmäßig. In diesem Jahr gibt es welche von Playmobil, die ich bereits besorgt habe.





Als ich noch ein Kind war gab es auch Kalender die selbst befüllt wurden oder diese einfachen Schokoladenkalender und oft konnten ich und meine Brüder den nächsten Tag gar nicht abwarten und naschten schon vorher alles leer *schäm*.

Sponsor für diese Monatsparade ist sparbaby.de., das Portal für Eltern, rund um den kleinen Geldbeutel mit vielen tollen Geschenketipps, Gutscheincodes und Schnäppchen.



Kommentare:

  1. Die Zugvariante ist wirklich sehr schön der hätte mr für Mini auch zufesagt. Nun haben wir 24 kleine Nikolausmützen.

    LG Mel

    AntwortenLöschen
  2. Unser Papa bekommt hier meistens auch einen, der dann mit Rubellosen gefüllt ist. Den Zug find ich ja super süß.

    LG Trixi

    AntwortenLöschen
  3. Ach der Zug ist ja auch süß :)

    AntwortenLöschen
  4. Den Zug find ich ja auch klasse!

    LG maike

    AntwortenLöschen
  5. Hmm... nun bin ich am überlegen, ob ich meinem Mann auch noch einen füllen soll...

    AntwortenLöschen
  6. Boah der Zug ist ja mega. so etwas habe ich shconmal gesehen und ich glaube daran hätte mein Sohn auch seinen Spass:-)

    Ich bin gespannt wie er seinen ersten Adventskalender finden wird.
    in den befüllbarn Tannenbaum sind zwar nur Kleinigkeiten drin aber das reicht ja auch oder?

    Liebe Grüße

    Kira

    AntwortenLöschen
  7. Den Zug finde ich super schön, kann mir aber auch gut vorstellen, dass es schwierig ist, für jeden Tag etwas zu finden, was in die Schubladen passt!

    AntwortenLöschen
  8. Den Zug finde ich auch toll, aber er sieht wirklich klein aus, so viel Möglichkeiten zum Befüllen finden sich da wohl nicht. :/ Den Kalender aus Klopapierrollen stelle ich mir aber auch super vor!

    AntwortenLöschen