Mittwoch, 7. November 2012

Bloggeraktion - Weihnachten in Familie


Oh weih, nur noch knappe 7 Wochen bis Weihnachten! Die Zeit rennt und nicht nur die Zeit, sondern auch ich. Fenster putzen, Deko raussuchen, was fehlt, was muss ersetzt werden, welche Geschenke, wo kaufen, wie sparen ??? Tausend Fragen, tausend Dinge - auch auf meiner ToDo-Liste, aber gestresst bin ich deswegen noch lange nicht. Ist ja noch ein wenig Zeit ;) 

Deshalb erledige ich jetzt erst einmal die Aufgabe zu dieser neuen Bloggeraktion, bei der die Teilnehmer beantworten sollen, wie sie Weihnachten verbringen und sich organisieren, was gekocht wird... 


Wir sind ja eine Familie mit 2 Kindern. Deshalb spielt sich der Weihnachtsabend bei uns zu hause ab. Die Omas und Opas dürfen gerne kommen und Geschenke mitbringen, die sie aber vorzeigen dürfen, wenn der Weihnachtsmann durch ist, denn bei uns kommt er noch vorbei und so lange meine Kinder noch an ihn glauben, wird er auch weiterhin kommen. Der Vater einer Freundin macht das schon ganz lange und besucht mehrere Familien und es ist immer wieder schön zu sehen, wie hoffnungsvoll aber auch ängstlich die Kinder vor ihm stehen. 


Verköstigt wird die Familie an Heiligabend mit Rostern frisch vom Grill. Ja, wir grillen an Weihnachten. Ich gehe mit den Kids in die Kirche und wir schauen uns das Krippenspiel an und Schatz wirft den Grill an. Wenn wir wieder nach hause kommen ist alles fertig gebraten und die Leute aus dem Dorf genießen den Duft in der Nase und so manch einer fand sich nach dem Kirchgang schon bei uns am Grill ein. Zur Roster gibt es Sauerkraut, das ist unser traditionelles Weihnachtsessen und das war schon in meiner Kindheit so. 



Nach dem Essen kommt dann der Weihnachtsmann. Er übergibt den Kindern, nachdem sie ein Gedicht aufgesagt haben oder ein Liedchen gesungen haben einen kleinen Geschenkbeutel, damit er nicht im Haus bis nach oben ins Wohnzimmer muss. Nach dem Plausch mit dem Weihnachtsmann verabschiedet er sich wieder und sagt dass seine Engel, Wichtel und Helfer gerade bei uns im Wohnzimmer waren, die Kinder sollen mal gehen und gucken und dann wird das Wohnzimmer gestürmt. 



Seht ihr die Freude im Gesicht meiner Tochter, als der Weihnachtsmann wieder zur Türe heraus war?

Den Weihnachtsbaum stellen wir schon immer vor dem 24.12. auf, damit wir länger Freude an ihm haben. Über die Feiertage braucht uns keiner zu besuchen, da gibt es bei uns nichts, denn da sind wir außer Haus und besuchen Uromas, Tanten und Onkel.



Außer im Jahr 2001. Da war unser Ort genau über die 3 Weihnachtsfeiertage eingeschneit und keiner kam weder raus noch rein. Wir wollen gerade zur Bescherung schreiten, als die Sirenen aufheulten. Alle Zugangsstraßen waren tief verweht, ein Zug blieb in einer Schneewehe stecken. Man hatte das Gefühl, die Zeit bleibt stehen, aber man spürte auch den Zusammenhalt im Ort, denn man traf sich regelmäßg um die Lage zu besprechen und die Hilfskräfte der Feuerwehr zu unterstützen. Viele brachte Glühwein, Kaffee, Kuchen, geschmierte Brote oder Würstchen mit und irgendwie hatte dieses Weihnachten auch seinen Charme. Kein Konsum, übermäßig viele Geschenke, Besuch hier, Besucht dort, bis die Bagger und Schneefräsen endlich zu uns durchgedrungen sind. Seit dem gibt es auch einen gut sortierten Vorratsschrank bei uns im Haus, ein Notstromgerät, Gaskocher, Taschenlampen, denn vom Wetter wurden wir schon so einige male Überrascht. Und wie sieht bei Euch Weihnachten aus? Erzählt es doch und nehmt an der Aktion teil. Die genauen Regeln erfährst du auf dem Blog von Fraumama.
 
Natürlich gibt es auch eine Gewinnchance, denn www.gutscheindrache.de sponsert 10 Amazongutscheine im Wert von je 20 €.
Die Aktion endet am 23.11.2012.

Kommentare:

  1. Mal so richtig eingeschneit zu sein, stelle ich mir echt schön und romantisch vor. :) Eure Tradition an Weihnachten zu grillen ist ungewöhnlich, ich könnte mir da bei uns auch gut vorstellen. Bekomme glatt Appetit auf Würstel... leider dürfen auf dem Balkon nicht grillen.

    AntwortenLöschen
  2. Der Weihnachtsmann... den gibt es hier gar nicht. :D Grillen an Weihnachten finde ich übrigens richtig cool!

    AntwortenLöschen