Sonntag, 28. April 2013

Das Schnapp-Wort in Runde Nr. 17

In der 17. Runde des Schnapp-Worts von always-sunny gebe ich gerne wieder ein Wort für die "Story ohne Namen" bei.  

Die Vorlage für mein Schnapp-Wort lieferten mir unsere gestrigen Aktivitäten. 




Traditionell wird bei uns im Ort auf dem Dorfplatz in jedem Jahr ein "Maibaum" gestellt und genau dafür laufen die innerörtlichen Vorbereitungen im Moment auf Hochtouren.

Unser "Maibaum" besteht aus einem gehobelten Baumstamm dem am oberen Ende eine Birke aufgesetzt wird. Aus Erzählungen der Uroma weiß ich, dass es früher ein Nadelbaum war und die Birke erst später verwendet wurde. Diese wird, damit sie auch schön grün aussieht, vorgetrieben. Da die Natur in den letzten beiden Wochen jedoch sehr zugelegt hat, ist das Vortreiben in diesem Jahr nicht erforderlich. Der Stamm bekommt einen Kranz umgebunden, welcher aus Tannengrün gebunden und mit bunten Bändern geschmückt wurde. Zudem wird der Stamm mit einer ebenfalls aus Tannengrün gebundenen Girlande geschmückt. 

Kranz und Girlande haben wir gestern gefertigt. Auf meinem Schnapp-Schuss seht ihr die fast fertig gestellte Girlande liegen. 




***Girlande***

Mein Wort, dass ich der Story spende ist deshalb: Girlande. 


Am 29.04. wird unser "Maibaum" dann durch die örtliche Feuerwehr gestellt, allerdings nicht ganz von Männerhand, denn wir nehmen einen Bagger zur Hilfe, der mit einer Schlinge den Baum aufrichtet. 


Am Vorabend zum 01.05. findet dann ein großer Fackelzug durch den Ort, begleitet durch unsere Schalmeienkapelle, statt.  Die Kinder tragen Lampions, Größere und Jugendliche dürfen Fackeln tragen. Der Fackelzug führt zu einem Platz auf dem ein Mai-/oder Höhenfeuer gerichtet ist, dass dann durch die Fackeln entzündet wird, sofern es nicht schon eher durch benachbarte Ortschaften abgebrannt wurde. Oft werden die Feuer deshalb auch oft bewacht. 


Üblich ist es auch, den Stamm des Maibaums zu klauen. Die beklaute Ortschaft muss die Herausgabe des Stamms dann gegen eine Spende, meist in Form von Getränken auslösen. Um das zu vermeiden wird dann auch immer ein großes Geheimnis aus dem Lagerort des Stamms gemacht. 


Hier könnt ihr noch das Ergebnis der 16. Runde nachlesen. 


Gibt es bei Euch auch Maifeierlichkeiten? 


Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag. 

Liebe Grüße 
Romy 

Kommentare:

  1. Früher als ich noch im Spielmannszug meines Heimatdorfes war, wurden am frühen Morgen des 1. Mai immer die Einwohner durch ein Ständchenmarathon geweckt. Wir sind mit unseren Instrumenten von 6:00 Uhr - ca 10:00 Uhr im ganzen Dorf durch die Straßen gezogen und haben unsere Lieder gespielt. Einige Einwohner erwarteten uns bereits und spendierten Trinken oder Essen oder auch mal einen Umschlag ür die Vereinskasse. Ich habe das als Kind immer gehaßt, weil ich so früh aufstehen mußte, um mit meiner Querflöte auf der Matte zu stehen. Heute gibt es den Spielmannzug gar nicht mehr, was auch schade ist. Einen Maibaum haben wir hier in unserem Ort leider nicht. Ich finde das einen sehr schönen Brauch. Alles Liebe von Peggy

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine schöne Tradition.
    So etwas vermisse ich hier in Berlin.
    Eine sehr schöne Idee. Mal sehen ob ich das bei mir im Garten auch mache. ;)
    LG Timm

    AntwortenLöschen
  3. Ja so wie du es erzählt hast, kenne ich es auch - aber ich bin ehrlich, ich mag sowas generell gar nicht, ist nicht meine Welt...

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Romy,

    wir hatten im letzten Jahr in Schwabing das Glück dabei zu sein, als ein riesiger Maibaum nach oben geschafft wurde. Hier gibt es das leider nicht, Aber eine sehr schöne Veranstaltung mit Band, da läuft halb Raunheim auf, das macht auch immer Spaß.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Alles bis auf den Maibaumklau kenne ich. LG Maui

    AntwortenLöschen
  6. Na das sieht aber nach arbeit aus. Unsere Nachbarn machen da auch immer ganz viel, die haben den höchsten Maibaum hier in Osnabrück :)

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön. Wir gehen am Dienstag auch auf Maibaum stellen. Der Kindergarten macht da immer mit.
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Romy,
    mir gefällt die Tradition des Maibaums sehr gut, auch wenn es hier bei uns nicht wirklich welche gibt. Es steckt ja viel Arbeit und persönliches Engagement der Beteiligten dahinter.
    Tolles Schnappwort, denn ohne Girlande geht beim Maibaum ja gar nichts, gell.
    Angenehmen Sonntag und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  9. In unserem Ort ist der Maibaum gestohlen worden und zwar ausgerechnet von dem Radiosender "Antenne Bayern".
    Jetzt müssen die Obernburger erstmal verhandeln und vor allen Dingen eine gescheite Brotzeit spendieren ;-)
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  10. Ja, so kanns gehen - unser Maibaum wird von der Freiwilligen Feuerwehr bewacht. Ich hoffe , die Burschen halten durch.
    Ganz schön aktiv bist du, muss ich schon sagen.

    Schönen Sonntag

    Trudi

    AntwortenLöschen
  11. Wieder was dazu gelernt, wird bestimmt wieder ein schönes Fest :)
    Mal schauen was ich so mache, Eingeladen bin ich ja.

    AntwortenLöschen
  12. Eine schöne Tradition. Hier bei uns stellen auch viele Gruppen oder Privatfeiernde einen Maibaum auf. In der Nacht wird dann auf die Suche nach einen unbewachten Maibaum gegangen.
    lg

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja mal eine wirklich lange Girlande...und auch eine schöne Tradition...danke dir für den Einblick *hinter die Kulissen*...ich bewunder sonst einfach immer nur die ganzen schönen Maibäume ;)

    Liebe Grüße
    Bibilotta

    AntwortenLöschen
  14. oh das ist ja eine tolle aktion!
    da wäre ich gerne dabei!
    vielleicht bekommen wir ja euren maibaum noch zu sehen ;) die girlande kennen wir ja nun schon

    AntwortenLöschen
  15. Bei uns wird auch Traditionell ein Maibaum gestellt! Als ich noch "jung" war :o) habe ich von meinem Ex einen so großen Maibaum zu Hause hingestellt bekommen, dass meine Eltern bald einen Schlag bekommen haben :o)

    AntwortenLöschen
  16. Das sind wohl eher ländliche Traditionen, die es bei und in Berlin nicht gibt. Aus meiner Zeit in Franken kenne ich das aber auch. Maifeuer gibt es aber vereinzelt auch hier und den üblichen Tanz in den Mai. Sowas findet gerne in Kleingartensiedlungen statt.

    AntwortenLöschen
  17. Bei uns gibt es ein Maifeuer, es wird diesmal am 04.05. gemacht. Hoffentlich spielt das Wetter mit. LG Romy

    AntwortenLöschen
  18. Also das gibt es bei uns in Bremen so glaube ich nicht! Vielleicht in den Dörfern umzu, aber ich habe das so noch nie miterlebt und habe mich immer gefragt, was dieses ganze tohowaboho um den 1. Mai soll! Jetzt weiß ich es;)

    Lg Kathrin

    AntwortenLöschen
  19. Das finde ich eine tolle Idee mit dem Maibaum, wir machen solche Girlanden zu Pfringsten an die Brunnen ... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich wieder überhaupt nicht, aber auch toll.

      LG Romy

      Löschen