Donnerstag, 16. Mai 2013

mein Traum, der Schluss macht mit lästiger Körperbehaarung - Vorstellung Philips Lumea Precision Plus


Ich hatte einen Traum und von dem muss ich euch berichten! Ein Traum der Schluss machte und zwar Schluss mit lästiger Körperbehaarung und das dauerhaft.

Welche Frau kennt das nicht? An den Beinen, unter den Achseln, über der Oberlippe und weiteren Bereichen? Also ich hatte leider nicht das Glück und wurde mit goldenen Haaren geschaffen, dann hätte das ganze ja noch etwas gutes, aber so, muss die lästige Behaarung weg, am Besten dauerhaft und nun könnte der Traum Wirklichkeit werden.

Ich habe nämlich das riesige Glück und bin eine von 50 Web-Reporterinnen im Projekt der Markenjury um Philips Lumea Precision Plus, eine "Weiterentwicklung" der Philips Lumea, geworden.

Gemeinsam machen wir den Langzeittest zu Hause und berichten von unseren Erfahrungen mit der IPL "Intense Pulsed Light"-Behandlung, einer auf Licht basierenden Profi Enthaarungstechnik, damit ihr alle Teilhaben könnt, am sich hoffentlich einstellenden Erfolg.

Der Schlüssel zum Erfolg kam gestern bei mir an und so sieht er, in Form von Philips Lumea aus:




Vom Gefühl in der Hand, ist es in etwa mit einem Haarföhn zu vergleichen, nur das das Gerät schwerer ist. Aber mehr dazu nach dem ersten Bericht.

Wie Funktioniert IPL-Technologie?: 

Die "Intense Pulsed Light"-Behandlung, basiert auf einer Profi Enthaarungstechnik mit Licht. Die von der speziellen Lampe abgegebenen Lichtimpulse erzeugen Wärme (ca. 70°C), wodurch die Haarwurzel in eine Ruhephase versetzt und das Haarwachstum gehemmt wird. Die spezielle Lampe im Gerät, bewirkt das sofortige Ausfallen der Härchen. Die abgegebenen Lichtstrahlen lassen die Haarwurzel verschmoren und dadurch nie wieder nachwachsen.

Vor der Anschaffung: 

Da IPL nicht für jeden Haut- und Haartyp geeignet ist, solltest du dich vorher genau informieren, ob das Gerät überhaupt bei dir anzuwenden geht, denn die Wirkung von IPL ist umso effektiver, je heller die Haut und je dunkler das Haar ist. Bei hellen, weißen/grauen oder rötlichen Haaren kann die IPL-Technik nicht effektiv wirken. Nutze zur Bestimmung deines Haar- und Hauttyps die nachfolgende Skala:




In dem Punkt hatte ich dann doch wieder Glück, denn Mutter Natur hat mir dunkles Haar und einen mittelbraunen Hautton verschafft.



Wann darf Philips Lumea nicht angewendet werden:

Nicht angewendet werden darf die IPL-Technologie bei bestehender Schwangerschaft bzw. in der Stillzeit. Auch in der Umgebung von Piercings und Tätowierungen soll das Gerät nicht angewendet werden. Tätowierungen sollten zudem zur Sicherheit vorher mit einem weißen Kajalstift abgedeckt werden. Auch darf eine Anwendung direkt nach dem Sonnenbad nicht erfolgen. Philips Lumea darf auch im Augenbereich nicht angewendet werden.

Und noch ein Hinweis an die liebe Männerwelt:
Bitte beachtet, dass es für Männer speziell entwickelte Lumea-Geräte gibt!


Die Behandlung:

Entfernen kann man damit lästige Haare an der Oberlippe, den Achseln, den Arme, Beinen und der Bikinizone.

Es wird empfohlen, die Behandlung anfangs alle zwei Wochen (später alle 2 bis 4 Wochen zu wiederholen. Mit diesem Rhythmus sind die besten Resultate zu erwarten.


Vor der Behandlung: 

Vor der Anwendung sollten das Gerät vollständig aufgeladen sein und die zu behandelnden Körperstellen rasiert und gereinigt sein, das ist wichtig, damit das Licht effizient auf die Haarfolikel gelenkt werden. Dies ist allerdings nur für ersten 4 bis 5 Behandlungen erforderlich, weil da die Haare noch nachwachsen können. Anhand der obigen Skala hast du ja schon geprüft, ob Lumea bei dir anwendbar ist. Sollte dein Ergebnis eine Zahl (Zahlen) darstellen, ist das die Stufe mit der du deine Haut behandeln darfst (Lichtintensität).


Überprüfe nun an einer kleinen Hautpartie zunächst aus, wie deine Haut darauf reagiert. Verwende hierzu zunächst die niedrigere Stufe. Die Stufe kannst du erhöhen, solange du keine Schmerzen hast.

Nun wartest du mindestens 24 Stunden, um eine Reaktion an der Teststelle zu beobachten.

Was ist Neu?: 

Stillstand ist bekanntlich der Tod, deshalb wurde natürlich auch die Philips Lumea weiterentwickelt. Neu ist der "Slide & Flash" Modus, in dem man das Gerät, ohne Abzusetzen, in einem Zug verwenden kann. Außerdem gibt es neben dem extra großem Körperaufsatz einen weiteren Aufsatz, den so genannten Präzisionsaufsatz, für eine einfache Anwendung im Gesicht. Um 30% verbessert wurde auch die Akkulaufzeit des Gerätes.



Meine Erwartungen/Fragen/Ziele:

Nun bin ich gespannt, gespannt darauf, ob man im Hausgebrauch wirklich gründliche und langanhaltende Ergebnisse erzielen kann, ob die Haarentfernung tatsächlich sanft und schmerzfrei ist und wie einfach und dennoch effektiv die Anwendung ist auch im Gesicht und unter den Achseln. Für diesen Test wünsche ich mir ganz viel Glück und Erfolg!


Kommentare:

  1. Na da bin ich ja mal gespannt und werde deine Berichte weiter verfolgen!

    AntwortenLöschen
  2. Ein himmlisches Projekt!!! Bin gespannt was Du uns zu berichten hast... Danach entscheide ich dann, ob ich mir diesen mal zulege :o)

    AntwortenLöschen