Sonntag, 30. Juni 2013

Gewinne ein Nokia Asha 311 in der Welt von Spirelliplanet

Heute möchte ich mal schnell noch über ein Gewinnspiel berichten. Ich habe es leider eben erst entdeckt, deswegen eilt es ein bisschen. Eine Teilnahme ist auch nur noch heute (30.06.2013) bis 23:59 Uhr möglich.

Auf dem Blog "Spirelliplanet" wird das Nokia Asha 311, ein Smartphone für Kinder verlost.

In Anbetracht dessen, dass unsere Große bald ein Schulkind mit langer Busfahrtstrecke werden wird (hier kann bei Interesse nachgelesen werden), bin ich inzwischen doch dafür, dass sie ein eigenes Handy bekommt. So kann sie uns erreichen, wenn irgend etwas ist und wir sie auch; ich glaube, es würde mir ein sichereres Gefühl geben.

Das Nokia Asha 311 ist komprimiert auf die wichtigsten Funkionen, inkl. Internet und Kamera. Dabei geht es mir wirklich nicht um Spiele-App´s oder das Internet, aber in Punkto Erreichbarkeit muss es halt ein Handy sein, da gibt es leider keine Alternative. Super finde ich, dass sogar eine Kamera integriert ist, so kann man doch den ein oder anderen Schnapp-Schuss schießen und Kinder haben großen Spaß am Fotografieren. Auch kann sie damit Musik und Radio hören. Gerade auf der Busfahrt kann das Vorteilhaft sein.

Sehr gut finde ich, dass das Display mit einem langlebigen Glas ausgerüstet wurde. Das sorgt dafür, dass es auch turbulente Situationen überleben wird.

Den Schulranzen für die Maus habe ich schon parat. Wäre super, wenn sich das Handy schon mit dazugesellen würde. Wir würden uns auf jeden Fall riesig freuen.




Damit husche ich nun noch schnell in den Lostopf.

Versuche doch auch noch schnell dein Glück!







Milchschaumbärtchen für die ganze Familie - mit dem Senseo Milk Twister von Philips


Während ich vormittags einen richtigen Kaffee benötige und diesen auch pur genieße, ohne Milch und Zucker, genieße ich nachmittags sehr gerne einen süßen Kaffee oder eine Kaffeekomposition wie beispielsweise Cappuccino oder Latte. 




Über das Testportal "Für Sie" durfte ich nun den Senseo® Milk Twister CA6500/60 von Philips kennen lernen und ausprobieren. 

Mit ihm kann:
- kalte Milch aufschäumen,
- kalte Milch einfach nur aufwärmen,
- kalte Milch aufwärmen und aufschäumen und
- warme Milch aufschäumen.

Er ist geeignet für fettarme- und Vollmilch und verspricht perfekten, samtig glatten Milchschaum.

Bei idealer Temperatur und Geschwindigkeit wird die Milch magnetisch aufgeschäumt.

Mit nur einem Tastendruck liefert er Milchschaum für 2 Tassen (Gesamtfassung 120 ml) in 130 Sekunden.

Leider ist die Maximalstandsanzeige doch ziemlich schlecht erkennbar. Vielleicht wäre ein im Lieferumfang enthaltener Messbecher sinnvoller. 




Vom Design, aus hochglanzschwarzem Kunststoff beeindruckt das Gerät. Es verfügt über einen 360°-Gerätefuß (wie es viele vom Wasserkocher her kennen) und sogar Anti-Rutsch-Füße. 


Die Benutzung ist kinderleicht. Milch rein (max. 120 ml), Deckel drauf, einschalten fertig. 

Drückt man die Starttaste länger als 3 Sekunden schaltet das Gerät in den kalten Modus und man erhält kalten Milchschaum. Bei einfachem Tastendruck erhält man ca. 74 °C warmen Schaum und Milch. Es ist auch möglich, nur Milch aufzuwärmen. Dazu zieht man die Spirale vom Rührstab ab.

Was mir sehr gut gefällt ist, dass ich, während das Gerät die Milch aufschäumt und/oder erwärmt, ich die Hände frei habe für andere Dinge. Denn nach dem Einschalten macht das Gerät alles selbstständig. Es brennt garantiert nichts an und es kocht auch nichts über!!!

Der Milk Twister ist platzsparend und arbeitet angenehm leise. Und der Milchschaum? Der ist bei warmer Milch perfekt: 


In der Kalteinstellung wird er von der Konsistenz her er nicht ganz so fest. 



Mit 3,8er oder 1,5er Milch erhält man wirklich tolle Ergebnisse.


Probiert habe ich auch die Mandelmilch von Alpro, die in der letzten brandnooz Box enthalten war. Daraus entstand ein super Milchschaum der anders aber sehr lecker schmeckte. Die Kinder konnten gar nicht genug davon bekommen.  


Man sollte jedoch beachten, dass immer ein Rest an flüssiger Milch im Behälter bleibt. Da dies jedoch auch in der Bedienungsanleitung erwähnt ist, kann ich es nicht als Nachteil bewerten. 

Sehr praktisch ist, dass man das Gehäuse vom Gerätefuß abnehmen kann, vor allem bei der Entnahme des Milchschaums. Da erweist sich aber auch der zum Zubehör gehörende Plastikschieber als sehr praktisch ist. 

Dank der Antihaftbeschichtung und der glatten Oberfläche ist auch eine leichte Reinigung möglich. Man spült ihn nur kurz aus und wischt ihn mit einem Tuch trocken. Der Aufschäumaufsatz und der Deckel sind sogar spülmaschinenfest. 

Kann ich den Philips Senseo® Milk Twister weiterempfehlen? 
Dadurch dass er unsere ganze Familie verwöhnt, denn auch der Papa liebt Milch und Milchschaum und ich ihn jeden Tag in der Verwendung habe, kann ich ihn absolut weiterempfehlen. Zumal er selbstständig arbeitet und man auch kalten Schaum oder einfach nur warme Milch herstellen kann. Man muss halt bereit sein, in den schon recht hohen Preis von 79,99 € zu investieren. Für Milchschaumgenießer und Fans von Milchbärtchen lohnt sich das Gerät auf jeden Fall. 


das Schnapp-Wort in Woche 26, eine wundersame Entwicklung


In der 26. Runde des
Schnapp-Worts
von 
zeige ich Euch Bilder
von unserem Freitagsausflug.


Das Krümelinchen kann ja inzwischen sehr gut Fahrrad fahren und so haben wir eine erste kleine Radtour unternommen.





Bis zu den Windrädern wollte sie fahren, man sieht sie auf dem 1. Bild, doch als wir am Teich vorbei kamen, war alles vergessen, denn das Wasser zog natürlich das Interesse viel mehr auf sich. Also ließen wir uns dort nieder, fütterten die Fische mit unserem Verpflegungsbrötchen, schmissen Steine ins Wasser und freuten uns über das laute Plumpsen und entdeckten so einiges an Getier. Auch das kleine Fröschlein, wie im letzten Bild (gekennzeichnet durch die Einkreisung).

Das war natürlich eine Prima Gelegenheit um den Kindern einen Vortrag über die Entwicklung von der Kaulquappe zum Frosch zu halten. Na, wisst ihr noch wie das war?

Zuerst sind im Teich ganz viele Froscheier, aus denen nach ca. 5 Tagen die Larven schlüpfen. Aus den Larven wachsen die Kaulquappen heran. Kaulquappen haben einen Ruderschwanz, mit dem sie sich im Wasser fortbewegen können und Kiemen mit denen sie atmen. Nach ca. 2 Monaten bilden sich die Ärmchen und Beinchen aus. Nun dauert es nochmal ca. 3 Wochen bis sich der Schwanz zurück gebildet hat. Während dieser Zeit frisst das Tier nichts, sondern lebt aus den Fettreserven des Schwanzes, da sich auch der Mundbereich anpasst. Schließlich braucht der Frosch ja eine Lunge um an Land atmen zu können. Hat sich der Schwanz fast gänzlich zurück gebildet, kann das Tier an Land steigen. Das Fröschlein auf unserem Bild ist also ca. 3 Monate alt. Ich finde das ja immer wieder total verwunderlich, wie Mutter Natur das so eingerichtet hat.

Nun aber zu meiner Wortspende für die Story ohne Namen, das in dieser Runde


***

Kaulquappe

***

ist.

Das Ergebnis der 25. Runde könnt ihr hier nachlesen. 

Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Romy

Freitag, 28. Juni 2013

und noch ein Boxen-Bericht - die brandnooz Box im Juni 2013



Gestern kam eine weitere Box bei mir zu Hause an. Neben der Glossybox Young Beauty hat es auch die brandnooz-Box Juni 2013 zu mir nach Hause geschafft. 

Nachdem die letzte Box ziemlich enttäuscht hatte, konnte es eigentlich nur noch besser werden. Also rein ins Haus und Boxe auf! Das Motto der Box erschien mir in dem Moment völlig uninteressant, denn zunächst wollte ich den Inhalt der Box sehen.  


Als erstes kamen mir, na klar was auch sonst, Bonbons entgegen geflattert. Weil man die ja eh schon nicht mehr sehen kann! Da half auch nicht, dass es die leckeren Apfelminz-Bonbons von Ricola waren. Ich kann über Bonbons einfach nicht mehr lachen! 

Beim nächsten Griff in die Box angelte ich dann, Verwunderung pur, schon wieder Bonbons heraus! Kann es sowas geben? Da fragt man sich doch, ob da überhaupt jemand die Kritik der letzten Monate liest??? Ich finde es auch den Herstellern gegenüber ziemlich unfair, denn eigentlich mag ich gerade die Bonbons von Ricola, aber es nimmt einfach überhand. Ich mag keine Bewertungen mehr über Bonbons sehen und vornehmen und letztlich besteht einfach nur Gefahr, dass eine Abwertung aufgrund des Überangebots erfolgt. 

Aber gut dachte ich mir, nun schaust du einfach mal weiter, rote Sauce wird wohl kaum wieder enthalten sein, doch was war das: Als nächstes ergriff meine Hand eine Flasche Hot-Sauce. Da fragt man sich doch, ob das tatsächlich ernst gemeint ist. Ich ertrage vieles und versuche immer allem Negativen noch etwas Gutes zu entlocken, aber nun reicht es. Wer um Himmels Willen soll so viel scharfe Sauce verarbeiten? Familien mit kleinen Kindern schaffen das jedenfalls nicht. 

Das nächste Produkt das ich aus der Box holte war eine BBQ Würzpaste. Sie ist vielleicht nicht schlecht, aber gab es dafür nicht die BBQ-Box? 

Nun musste ich doch erst mal auf das Motto schauen, dass da in diesem Monat lautete: Erfrischend anders! Na der Erfrischungseffekt ging bis dahin an mir vorbei. 

Ich spreche mal eine vorsichtige Vermutung aus. Ob wohl in der nächsten Box Reis enthalten sein wird? 

Nun aber genug gemeckert, denn im Übrigen fand ich die Box dann recht gut. Hier mal die einzelnen Produkte im Überblick. 


Inhalt der Juni-Box 2013:





1x Alpro Mandeldrink Original, UVP 2,69 €/1 l
pflanzlicher Genuss aus ganzen Mandeln, perfekt zum Müsli, aber auch pur oder zum Backen verwendbar - ohne Soja und Laktose

1x deit Pink Grapefruit, UVP 0,79 €/0,75 l zzgl. Pfand 
fruchtig herber Grapefruit-Saft gepaart mit prickelndem Mineralwasser, eine zuckerfreie und kalorienarme Alternative 

1x Cholula Hot Sauce Original, UVP 3,79 €/150 ml
zum Würzen von Speisen mit milder Schärfe 

1x Ricola Apfelminze, UVP 2,29 €/75 g
Bonbons aus natürlicher Apfelminze gepaart mit der bewährten 13-Kräutermischung von Ricola

1x Ricola Mixed Berry, UVP 1,89 €/50 g
zuckerfreie Bonbons aus einem Beerenmixmischung und der Original 13-Kräutermischung von Ricola

2x Dreh und Trink Ice Lolly Orange, UVP 1,99 € (5x 62 ml) ca. 0,40 €/Stück
erfrischend fruchtige Eislutscher zum einfrieren, frei von Konservierungsstoffen, Koffein dafür aber mit viel Vitamin C

1x Jürgen Langbein Würzpaste, UVP 1,99 €/80 g 
ein Garant für ein gelungenes Barbecue, verwendbar als Marinade, zur Sauce oder bei Dips

1x SAVA Selection "Pure Frucht" Pflaume, UVP 4,49 €/210 g 
ein ungesüßter Fruchtaufstrich aus 100% Frucht, ganz ohne Zuckerzusatz 

1x Eat Natural Nuss- und Fruchtriegel, UVP 0,99 €/45 g
ein Riegel bestehend aus der Power von Blaubeeren, mit Joghurt für Genießer und knackigen Erdnüssen und völlig frei von künstlichen Aromen, Farb- und Konservierungsstoffen 


= Gesamt-Warenwert: 19,72 €



Neu ist, dass man die Produkte jetzt nachbestellen kann. Für Abonnenten ist das sogar versandkostenfrei möglich. Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse. Eine Lieferung erfolgt mit der Folgebox. 

Mein Lieblingsprodukt aus dieser Box ist der fruchtige Pflaumenaufstrich von SAVA. Ich liebe Pflaumenmus und ganz ohne Zucker, ist das Produkt eine gute Alternative. 

Die brandnooz Box kommt monatlich ins Haus, ganz ohne Versandkosten und monatlicher Kündigungsmöglichkeit. Du kannst sie hier für 9,99 € bestellen. Der Warenwert der Box liegt garantiert über 10,00 €.

Donnerstag, 27. Juni 2013

meine Mittester der Senseo Milchschaumkompositionen

>>Hier<< hatte ich Euch gefragt, wer denn von Euch Lust hat, die Senseo Milchschaumkompositionen in den Sorten "Café Latte" und "Cappuchino" zu probieren. Die Antwort darauf bin ich Euch bisher noch schuldig geblieben. Das muss ich ändern! Deshalb mache ich es kurz und schmerzlos.

Post von mir mit den Senseo Milchschaumkompositionen erhält;

Nadja

Sie hat vergebens versucht, einen Kommentar unter meinem Aufruf zu hinterlassen und wandte sich schließlich verzweifelt per Kontaktformular an mich. Ich finde, so viel Einsatz muss belohnt werden. Liebe Nadja, herzlichen Glückwunsch. Du bekommst von mir Post. 


Außerdem bekommt auch Bettina von Tiggis Welt Post von mir. 

Bettina 

hat momentan die Senseo-Maschine aus dem Keller geholt und braucht dringend geschmacklichen Nachschub. Immer nur Kaffee, das wäre auch mir zu langweilig und da ich das gut nachvollziehen kann, bekommt natürlich auch Bettina Post von mir. 


Sobald mir Eure Anschriften bekannt sind, geht die Post mit 6 Pads auf Reisen. 

Ihr Beiden, Ihr müsst nicht darüber bloggen und schon gar nicht großen Aufwand betreiben. Mir genügt es, wenn Ihr mir Eure Meinung kurz per Kommentar mitteilt und sollte dies im Fall von Nadja wieder nicht funktionieren, weiß sie ja, wie sie mich kontaktieren kann. Lasst es Euch schmecken und vielleicht denkt Ihr mal an mich, wenn Ihr die Tassen hebt. 

Liebe Grüße 
Romy


Update:
Bettina hat sich die Mühe gemacht und Ihre Meinung auf Ihrem Blog "tiggiswelt" veröffentlicht. In dem Punkt "Süße" gebe ich ihr völlig recht. 

auf in die Sommersaison mit der Glossybox Young Beauty

Heute habe ich die Glossybox Young Beauty erhalten. Ich habe ja schon sehnsüchtig jeden Tag darauf gewartet, also habe ich auch gleich hinein geschaut.

Die Box selbst präsentiert sich ja in einem jungen frischen gelb, so wie der Sommer eben sein sollte, voller Sonne, voller Spaß und Freude, mit Ferien- und Urlaubs-Mentalität. Das leuchtende Gelb kam mir gerade recht, begann der Tag doch relativ trüb. Doch was ist nun drin in der Box?

 

  • Zunächst wie immer der schöne Glossybox-Beutel, den ich zur Utensilienaufbewahrung schon total lieb gewonnen habe. Auch im Kindergarten kommen die Beutel super gut an. Ich bin gespannt, ob wir so viele Farben zusammen bekommen, wie Kinder in der Gruppe sind. Darüber hinaus:
  • Mascara Maximize Aubergine von Alverde Naturkosmetik á 3,95 €/15 ml,
  • Dr. Scheller Gesichtspeeling Granatapfel á 2,95 €/10 ml, 
  • Kamill Hand & Nagelcreme Express á 1,69 €/75 ml,
  • Schauma Cream & Oil Anti-Spliss Haarspitzenfluid á 2,99 €/50 ml, 
  • Yoppy Golden Glam Eau de Perfum á 6,99 €/50 ml.

Also ich finde die Box und die Produkte richtig klasse und bin der Meinung, dass das Thema Sommer gut umgesetzt wurde.

Das Parfum riecht sehr gut und ist genau meine Duftrichtung. Ich schnuppere schon den ganzen Tag an meinem Handgelenk. Es ist ein blumig-exotischer Mix mit glamourösem Finish. Da hier auch der Preis überzeugt, finde ich es eine gute Alternative. Für mich auf jeden Fall ein Duft der alltagstauglich ist und den Frau auch durchaus abends tragen darf.

Gepflegte Hände sind für mich sowieso ein Muss. Mit der Hand- und Nagelcreme steht dem nichts entgegen. Sie riecht gut und zieht sehr gut ein. Die Hände fühlen sich weich und gepflegt an. Die Creme hinterlässt keinen Fettfilm.

Auf das Haarspitzenfluid bin ich total gespannt.

Probiert habe ich es noch nicht, kannte es bisher auch nicht, bin aber guter Hoffnung, nicht enttäuscht zu werden. Es soll geschädigte Fasern reparieren und Haarbruch und Spliss reduzieren. Für die Badesaison und die Überstrapazierung durch Chlorwasser und Sonne, scheinbar genau die richtige Waffe im Reisegepäck.

Täusche ich mich, oder hat die Mascara einen angenehmen Duft? Ich finde, die riecht gut und sie lässt sich auch gut auftragen. Leider ist sie nicht wasserfest, eine Eigenschaft, die ich für die Sommer- und Badesaison vorausgesetzt hätte. Sie ist, augenärztlich bestätigt Kontaktlinsen- und Augenverträglich. Man sieht den Unterschied auf dem unten stehenden Bild deutlich. Das rechte Auge ist naturbelassen, beim Linken habe ich die Mascara aufgetragen.


Das Peeling ist aus sehr interessant. Ab und an sollte man seiner (Gesichts-)Haut ja etwas gutes tun und damit wird man dem auf jeden Fall gerecht.

Wie findet ihr die Box? Mit einem Inhalt im Wert von 18,57 €, und einem Abo-Preis von 9,95 € bin ich auf jeden Fall begeistert. Die Box erscheint alle 2 Monate, ist versandkostenfrei und jederzeit kündbar.

Mittwoch, 26. Juni 2013

Achtest du auf RAL-Gütezeichen?


"sponsored by RAL Gütezeichen"


Hättest du mal lieber jemanden gefragt, der sich damit auskennt!

Wie oft hat man diesen Satz schon einmal gehört? Vor allem wenn man eine im nachhinein als Fehlgriff erwiesene Entscheidung getroffen hat! Ob nun bei der Inanspruchnahme einer Dienstleistung oder bei der Anschaffung eines Produktes - oft weiß der Verbraucher gar nicht, wie er qualitativ hochwertige Leistungserbringung aus der breiten Masse des Angebotes herausfiltern kann.

Schon zeitig war in der Entwicklung der Marktwirtschaft klar, dass man dem Verbraucher geprüfte Qualität transparent aufzeigen muss. Um Qualität und Sicherheit unter Beweis zu stellen, unterziehen sich viele Hersteller und Dienstleister regelmäßigen Prüfungen durch anerkannte Sachverständige, Institute oder neutralen Prüfstellen. Werden die vorher streng festgelegten Anforderungskriterien erreicht, darf man den erfolgreich geprüften Vorgang, die Dienstleistung oder das Produkt nach außen hin erkennbar über einen festgelegten Zeitrahmen präsentieren, nämlich mit einem anerkannten Gütezeichen von RAL.

Vielleicht sind dir ja die Gütezeichen aus Land- und Ernährungswirtschaft, den Dienstleistungsbereichen oder vielleicht dem Bausektor schon einmal aufgefallen? Inzwischen gibt es über 160 RAL Gütezeichen, so beispielsweise im Baubereich u.a. für Kunststoff- und Fensterprofile, bei Dämmstoffen aus Schaumkunststoff, bei Heizkörpern oder Kachelöfen.

Achtet man auf die RAL-Gütezeichen, kann man sich sehr sicher sein, stets hochwertige Qualität zu erwerben, denn dem Prüfvorgang unterliegt beispielsweise Sorgfalt und Leistung, die Nutzung und Einhaltung von Umwelt-, Sicherheits- und Technikstandarts ebenso wie die Beschäftigung von kompetentem und fachkundigen Personal.

Die RAL Gütezeichen stehen seit über 80 Jahren für besonders hochwertige Produkte und Dienstleistungen.

Zum Schmunzeln brachten mich nun die RALinger-Clip-Reihe, in denen die Familie Ralinger über Pleiten, Pech und Pannen aus ihrem Leben erzählt. Schau doch mal, vielleicht hast du ja selbst schon einmal eine ähnliche Situation erlebt.



Wie du siehst, macht es sich durchaus bezahlt, auf geprüfte Qualität und die Kennzeichnung durch anerkannte Gütezeichen zu achten.
Hast du das schon mal als Kaufkriterium beachtet?

Montag, 24. Juni 2013

bei helpster.de geht es um die Wurst!

Wir sind ja Thüringer und da geht nichts über eine lecker gegrillte thüringische Roster!


Ob nun zum Mittagessen oder abends, frisch vom Grill, das schmeckt immer. Dabei wird alles gegrillt, was man eben auf den Grill legen kann. Käse, Fisch, Kurzgebratenes, Gemüse & Co.; all das bietet einem ja genügend Abwechslung und so wird es geschmacklich nie langweilig.


Aber eines braucht es natürlich zum perfekten Grillgenuss, nämlich einen ordentlichen Holzkohlegrill, denn nur mit diesem bekommt eine Roster die richtige Farbe und den perfekten Geschmack.

Einen Holzkohlegrill von Weber inkl. der bekannten Grillbibel könnt ihr nun bei dem Facebook-Gewinnspiel von helpster.de gewinnen. Außerdem noch drei Mini BBQ-Grills sowie 30 helpster-Schlüsselanhänger. Die Aktion zum Thema Grillen läuft bereits. Eine Teilnahme ist noch bis zum 02.07.2013 möglich.

Du nimmst am Gewinnspiel teil, indem du die 3 Fragen, die du auf der Facebook-Pinnwand von helpster.de finden wirst, richtig beantwortest. Die Lösungen der Fragen findest du in den nachfolgenden drei Videos. Schaue also genau hin: 

  1. http://www.helpster.de/kohlebriketts-richtig-anzuenden-so-bringen-sie-den-grill-auf-betriebstemperatur_21490#video
  2. http://www.helpster.de/auberginen-grillen-so-gelingt-die-zubereitung_9741#video
  3. http://www.helpster.de/knueppelteig-suess-gelingt-er-so_97702#video

Interessant sind die Videos allemal, denn Auberginen habe ich vom Grill auch noch nicht probiert und für ein tolles Stockbrot fehlte mir bisher noch das passende Rezept. Die süße Variante werden wir direkt zum Kindergeburtstag vom Sohnemann ausprobieren. 

Versuche doch auch dein Glück. >>Hier<< gelangst du zum Teilnahmeformular.

Viel Erfolg.


Eltern-Kind-Blogparade im Juni 2013 - wir haben bald ein Schulkind

Schlagworte Betreuungssituation
Grafik erstellt mithilfe von wordle.net
In diesem Monat unterliegt die Eltern-Kind-Blogparade der Testmama einem, im Vergleich zu den letzten Monatsaufgaben, ernsteren Thema, denn es geht um die Betreuung der Kinder. 

Währen die Einen möglichst lange selbst auf ihr(e) Kind(er) aufpassen können, müssen oder wollen, können, müssen oder wollen Andere die Betreuung frühestmöglich in fremde Hände geben. Die Gründe dafür sind ganz unterschiedlicher Natur, deshalb gibt es zu diesem Thema auch keinen Fahrplan, denn die Situationen in den Familien sind einfach viel zu unterschiedlich. Deshalb muss jede Familie den für sich individuellen Betreuungsplan finden. 

Und so soll auch das Thema ganz frei angegangen werden. Jeder der will, kann etwas dazu beitragen. Ob nun über die ganz eigene individuelle Betreuungssituation oder den Gedanken zur Betreuung der Kinder, zu Kindergeld, über Elterngeld oder Betreuungsgeld alles kann, nichts muss. 

Im Moment weiß ich noch gar nicht so richtig, wo ich bei dieser Aufgabe thematisch ansetze, doch der Monat Juni neigt sich dem Ende zu und ich möchte gerne abliefern. Also fange ich einfach mal an und lasse mich mit meinen Gedanke mal treiben. 

Sehr froh bin ich darüber, dass es in unserem kleinen Ort, in dem es kein einziges Geschäft mehr gibt, wenigstens noch eine Kindertagesstätte gibt. So müssen die Eltern, die auf die Dienste der Kita angewiesen sind, nicht noch zusätzliche Wege auf sich nehmen. Ich finde es toll, dass die Kinder aus unserem Ort gemeinsam spielen und aufwachsen und den Tag als Gruppe erleben können und die Kinder nicht vereinzelt unterschiedliche Kitas besuchen. So ist das Gefüge um unsere Kinder herum, seit sie den Kindergarten besuchen, stabil, denn die Gruppen wurde bisher nicht auseinander gerissen. 

Anders sieht es da beim Thema Schule aus, dass nun schon bald auf uns zukommen wird, denn im nächsten Jahr wird unsere Große ein Schulkind und schon jetzt fragt sie mich ständig, welche Schule sie besuchen wird. Aber ich kann ihr diese Frage einfach nicht beantworten, weil es zu viele Möglichkeiten gibt. 

Im seltensten Fall haben die Kinder unseres Ortes die für uns zuständige Grundschule besucht, denn um diese zu erreichen mussten sie immer eine ganz schön lange Fahrtstrecke mit dem Bus auf sich nehmen. Diese Schule ist eine alte Dorfschule und kämpft seit Jahren mit den Schülerzahlen und um ihre Existens. Sanierungen werden abgelehnt, weil die Schule über kurz oder lang gesehen eh keinen Bestand mehr haben wird. Mir gefällt dort aber, dass es Klassen mit im Schnitt 14 Schülern gibt. Jeder kennt jeden und es geht familiärer und ruhiger zu, als es an einer anderen Schule der Fall wäre. Ein Vorteil, der sich gerade für unseren Kleinen mit seiner Blutgerinnungsstörung als sehr positiv erweisen könnte. Ob dort aber in 3 Jahren immer noch eine erste Klasse gebildet wird, das steht in den Sternen. Doch viele Eltern stellten Moderne und kürze Busfahrtzeiten über den Luxus der kleinen Klassen, denn der Großteil der Kinder unseres Ortes besuchte bisher vielmehr eine Schule im Nachbarort. Doch diese befindet sich in einem anderen Bundesland. Es mussten Gastanträge gestellt werden, die im Schnitt bisher immer bewilligt wurden. Dort hin sind, wie schön erwähnt, die Busfahrtzeiten relativ gering und im Sommer könnten Größere sogar mit dem Rad fahren. Nun wurde unser Wohnort aber zum Jahreswechsel neu eingegliedert und da nun auch die Schule der neuen Stadt um die Gunst der Kinder buhlt, wurden nun schon einige Gastschulanträge abgelehnt. Hat man nun das Glück und der Gastschulantrag wird bewilligt, muss man die Busfahrtkosten, die sich übers Jahr gesehen zu einem dreistelligen Betrag aufaddieren, selbst tragen. Das Kuriose dabei ist, dass der Bus der die Kinder zur Schule unseren neuen Stadt fahren würde bezahlt werden würde, und das obwohl er an der Schule des anderen Bundeslandes, wo man die Fahrtkosten selbst tragen muss, vorbei fährt! Ist der Gastschulantrag für die Grundschule bewilligt, kann das Kind dort voraussichtlich die gesamte Grundschulzeit absolvieren. Da es aber eine weiterführende Schule ist, muss dann ab der Mittelschule der Gastschulantrag jährlich gestellt werden und da frage ich mich, ob ich jedes Jahr aufs neue die Kraft und Zeit habe, mich mit Schulanträgen herum zu ärgern. Angenommen, der Kleine würde die Grundschule dort besuchen und der Gastschulantrag der Großen würde abgelehnt werden und sie müsste sich auf eine Schule in unserem Bundesland besinnen, dann hätten wir zukünftig unterschiedliche Ferienzeiten, Feiertage und schulfreie Tage zu berücksichtigen. 

Bis zum Herbst müssen wir eine Entscheidung treffen und notfalls einen Gastschulantrag stellen. Aber ich kann im Moment keine geeignete Lösung für uns finden. Ihre Gruppe, das was uns die ganzen Jahre so gefallen hat, wird auf jeden Fall zerstückelt, denn einige Eltern haben ihre Entscheidung bereits getroffen, sei es wegen der Nähe zum Arbeitsplatz oder haben ihre Entscheidung abhängig gemacht an der Situation ihrerer größeren Kinder. Ich selbst finde die Nähe zur Schule im benachbarten Bundesland sehr vorteilhaft, aber die Antragsflut die damit zwangsläufig auf uns zukommen wird, raubt mir jeden Elan. Die kleinen Klassenstärken der benachbarten Dorfschule finde ich auch sehr positiv, aber wie lange wird es diese bei den geringen Schülerzahlen überhaupt noch geben? Ist der Weg des geringsten Widerstandes, wenn auch mit langer Fahrtstrecke von ca. 45 Minuten etwa doch der Bessere? Wenn, dann braucht Mausi auf jeden Fall ein Handy, aber ein Handy mit 6 Jahren? Und wird das nicht zuviel für Sie? Denn während andere Kinder noch schlafen oder schon wieder zu Hause sind und ihre Hausaufgaben erledigt haben, fährt sie noch mit dem Bus herum! Ich finde das ganz schön traurig. In den letzten 3 Wochen haben wir 2 Schulen besucht und unter die Lupe genommen. Wir haben die Hortzeiten und zusätzliche Angebote verglichen und doch bin ich noch nicht für einen Weg überzeugt. 

Die Situation und die Ratlosigkeit macht mich mürbe. Die Kraft, die Gedanken und die Energie könnten wir gut und gerne an anderen Stellen gebrauchen und einsetzen. Ich kann es auch nicht so ganz nachvollziehen, warum ich mir die Schule für mein Kind nicht aussuchen kann. Es gibt eine Schulpflicht und der will ich gerne nachgehen, doch dann muss ich damit rechnen, dass es jederzeit passieren kann, dass meine Entscheidung keine Berücksichtigung mehr findet. Kann der Gesetzgeber für ländliche Gebiete keine einfacheren Regeln schaffen? 

War das bei euch auch so schwierig? 

Mit dem Kindergarten war alles so einfach, eine Überlegung wohin und wohin nicht, war nicht gegeben, da wir ja nur über diesen einen verfügen. 

Ich bin gespannt, wohin uns unsere Entscheidung, die wir zwangsläufig treffen müssen, führen wird. Zwar konnte ich durch das Niederschreiben nun auch keine Lösung finden, aber mein Gefühl in welche Richtung es gehen könnte hat sich doch um einiges gestärkt, mal sehen ob ich das Kind auch überzeugen kann.  

Nun wünsche ich euch eine tolle Zeit. Im Juli und August 2013 wird die Parade in eine Sommerpause gehen. Ab 01. September geht es dann wieder weiter. 

Sonntag, 23. Juni 2013

mein Schnapp-Wort in Runde Nr. 25 - was fürs Auge und fürs Ohr


In Runde Nr. 25 des
Schnapp-Worts von 
zeige ich euch Eindrück
von den PyroMasters,
einem Feuerwerkspektakel,
dass im letzten Monat in Plauen stattgefunden hat und
wir als "Zaungäste" erleben konnten. 




Es war ein imposantes Feuerwerk mit tollen Effekten. Wäre es nicht so laut gewesen, hätte es auch der Kleine genießen können. Er zog es aber vor, sich ins Auto zurückzuziehen und ist dann ganz schnell dem Schlaf erlegen (war ja auch schon spät). Im Vorprogramm spielten Ost-Rock-Bands wie "Silly" und die "Stern Combo Meissen". Wenn auch nicht gesehen, sondern nur gehört, war es ein bleibendes Erlebnis.

Nun aber zu meiner Wortspende für die Story ohne Namen, das in dieser Runde


***

Knalleffekt

***

lautet.

Das Ergebnis der 24. Runde könnt ihr hier nachlesen. 

Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Romy

Mittwoch, 19. Juni 2013

Eine Box zum Wohlfühlen - die medpex Wohlfühlbox

Heute habe ich die medpex Wohlfühlbox der medpex Online Apotheke erhalten.

Zunächst war ich skeptisch, ob ich, nachdem mich die beiden letzten Boxen nicht wirklich überzeugen konnten, sie mir wohl noch einmal bestellen sollte. Aber mein Gefühl sagte mir, dass ich was verpassen würde, also folgte ich ihm einfach mal und wurde absolut nicht enttäuscht.

Dieses mal ist die Box der absolute Kracher! Schau dir mal den Inhalt an:


War gar nicht so einfach, alle Produkte auf ein Bild zu bekommen!

Im Einzelnen sind aber Folgende enthalten:


Ballistol Stichfrei, (PZN: 563542)
zur Abwehr von Insekten, anzuwenden auf der Haut, allergologisch mit "sehr gut" getestet und schützt mit LSF 6 sogar vor Sonnenbrand, als Pumpspray sehr leicht aufzutragen, 100 ml/6,99 €

Avene Thermalwasser Spray (PZN: 1563515)
ein hautberuhigendes und reizlinderndes Spray, ebenfalls sehr praktisch in der Anwendung,
50 ml/ca. 1,99 € (Grundpreis pro 100 ml = 3,98 €)

frei reichhaltige Gesichtscreme (PZN: 7784329)
für sensible Haut, entspannt & beruhigt, 40 ml/9,95 €

Allpresan skincair Milch & Honig Foot intense Schaum (PZN: 5026174) 
Pflege zum wohlfühlen für Füße, bindet Feuchtigkeit, glättet und regeneriert die Haut, riecht sehr gut, 35 ml/3,95 €

Eucerin DermatoClean 3in1 Fluid (PZN: 7385167)
reinigt und klärt die Gesichtshaut, entfernt wasserlösliches Augen Make-up, 125 ml/7,50 €
(Grundpreis: 6,00 €/100 ml)

Abitima Clinic Handcreme (PZN: 6497912) 
eine dermatologisch getestete Handcreme zur Behandlung strapazierter, trockener und gereizter Haut, spendet Feuchtigkeit, wirkt schützend, 100 ml/5,67 €

Fruchtsaft-Bärchen 12-Frucht mit 30 % Fruchtsaft (PZN: 9704122) 
Fruchtsaftgummi exklusiv aus der Apotheke ohne künstliche Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Gluten und Laktose, 225 g/2,25 €

Dentaid Xeros Feutigkeitsspray (PZN: 6835131) 
spendet Feuchtigkeit bei Mundtrockenheit, 15 ml/4,59 €


Zudem waren noch folgende Produkte in meiner Box enthalten:

1x 20g xlim Aktiv-Mahlzeit,
2x 4g Magnesium Verla 300,
1x 25g Aronia Sport,
1x 10ml Vivian Gray Parfums
ein Anti-Stress Ball


Also das nenne ich eine Box! Von Kopf bis Fuß ist alles enthalten und das in Originalgröße.Es sind auch ein paar Produkte enthalten, die ich bisher noch nicht kannte, ich aber gerne ausprobieren werde. 

Die Box kostet 7,50 € im Grundpreis zzgl. Versandkosten und eventuellen Extras hinsichtlich der verschiedenen Zahlungsoptionen. Nach dieser Box werde ich auf jeden Fall wieder die Augen für spätere Boxen auf halten. 


Dienstag, 18. Juni 2013

Eine reiche Ernte? Blumen-Garten-Parade Teil 2 im Juni 2013

Eben habe ich die zweite Teilaufgabe der Blumen-Garten-Parade Juni 2013 auf dem Blog von Gismolinchen entdeckt. Da bei der Wärme an Schlafen nicht zu denken ist, dachte ich mir, dass ich diese Aufgabe direkt noch erledige. Aber ich will nicht meckern, denn dieses Wetter ist mir 10x lieber als das Nass und Kalt der vergangenen Wochen. Aber zurück zur Parade.

“Zeigt mir Eure ersten Ernte-Erfolge”

lautet die Aufgabe.

Was für ein Glück, dass beim Abendessen von der ersten Gurke aus der Ernte des Gewächshauses noch ein wenig übrig geblieben ist, so kann ich euch den Rest noch zeigen. Lang werden sie in diesem Jahr bei uns nicht, dafür aber umso dicker!


Ihr glaubt gar nicht, wie gut sie im Vergleich zu einer gekauften Gurke geschmeckt hat! Viel intensiver und aromatischer, einfach richtig lecker und wir haben sie zu einem Butterbrot genossen.

Und noch etwas kann ich euch zeigen, unseren Mini-Paprika an dem sich 2 rote Schoten gebildet haben.


Noch ein paar Tage Sonne und die Schoten können geerntet werden.

Auch den ersten Kopf-Salat haben wir schon geerntet.



Das Bild ist zwar nicht gut, aber das war der erste Salatkopf aus eigener Ernte, den wir verarbeitet haben. So ein Garten ist schon eine prima Sache. Aber ich bin froh, dass Oma und Opa bei der Gartenarbeit immer tatkräftig mit anpacken. Sonst wäre die Ernte längst nicht so reich.

Obst gibt es bei uns noch lange nicht zu ernten. Ein paar Erdbeeren hängen zwar schon, aber noch sind sie grasgrün.

Eine reiche Ernte scheint es noch bei den Heidelbeeren zu geben.

.
Aber bis die geerntet werden können, wird es noch eine ganze Weile dauern.

Überraschungs-Post erhalten! Senseo Milchschaumkompositionen - Wer möchte testen?

Über die Facebook Fanpage von Senseo wurde ich auserwählt, 
die neuen Milchschaumkompositionen zu probieren und 
erhielt ein umfassendes Produkt-Paket zur Verfügung gestellt. 

Das war eine Überraschung, erst recht, da sie mich unangekündigt erreichte! 


Vielen Dank 
für die beiden Pakete der Sorte "Café Latte" und "Cappuccino" sowie 
der vielen Probier-Päckchen. 

Das Paket erreicht mich genau zur richtigen Zeit, 
denn so konnte ich die beiden Gewinner meiner Schrank-Funde auch gleich noch 
mit zusätzlichen Proben überraschen. 




Was an den Pads neu ist und verändert wurde, könnt ihr >>hier<< nachlesen. 

Von der Optik her gefallen mir beide zubereiteten Sorten sehr gut. Jedoch ist mir persönlich der Typ Cafe Latte, eine stark milchige Variante, zu dünn vom Kaffeegeschmack. Fairer Weise muss ich jedoch sagen, dass ich meinen Kaffee gerne schwarz und unverdünnt trinke, also Latte eh nicht ganz meinen Geschmack trifft. 

Der Typ Cappuccion, die nur leicht milchige Variante, schmeckt recht süß, spricht mich persönlich aber mehr an. Vor allem am Nachmittag mag ich gerne mal einen Cappuccino genießen. 

Jedoch sind mir bei den Milchschaumkompositionen die Tassen definitiv zu wenig gefüllt, denn ein Pad ist ausreichend für nur eine Tasse und nicht einen Becher. Die UVP liegt bei 2,49 €/Pack á 8 Stück. Um einen Becher ordentlich zu füllen, müsste ich 2 Pads verwenden, was mich preislich gesehen nicht unbedingt erfreut. 

*****

Mittester gesucht!



Nun durfte ich die neuen Milchschaumkompositionen ja bereits kennen lernen. Deshalb frage ich Euch, ob jemand gerne probieren und mittesten möchte? Mindestens einer Person gebe ich die Möglichkeit dazu.

Du wohnst in Deutschland und bist mindestens 18 Jahre alt? Werde oder sei Leser meines Blogs und bekunde dein Interesse einfach via Kommentar. Bei mehr als einem Interessenten, lasse ich das Los entscheiden.

Teilnahmeschluss ist am 25.06.2013.

*****

Wusstest du schon, dass Senseo mit der Sorte Chocobreak nun auch cremiger Schokogenuss ganz ohne Koffein anbietet? Das finde ich überaus interessant und werde diese Sorte auf jeden Fall probieren.  Hast du sie schon gesichtet oder gar probiert?

Montag, 17. Juni 2013

Sommeraktionen bei "The Jeweller"

Frauen und Schmuck, dass passt eigentlich immer, denn schon seit tausenden von Jahren kleiden sich Frauen damit. Anfangs in Form von Körperbemalungen, mit Ketten und Haarschmuck aus einfachen Materialien aus der Natur, später dann unter Verwendung von Gold und Silber und weiteren Edelmetallen.

Schmuck ist aber mehr als einfacher nur Körperschmuck, er kann auch als Erinnerungsstück oder als Wertanlage dienen. Damit bietet Schmuck aus Edelmetallen Eigenschaften, die wir im Leben schätzen und so geht auch der Onlinehandel natürlich nicht ohne Schmuck ab.

Ob Kette, Ring oder Ohrschmuck, ich möchte behaupten, jede Frau besitzt wenigstens ein gutes Stück, so ich natürlich auch. Ich bin zwar weniger der Fan von klunkrigen und auftragenden Schmuckstücken, eher von dezenten, feinen und feingliedrigen Sachen, dennoch bin auch ich dem Schmuck verfallen und mag die Abwechslung.


Nun bin ich auf den Online-Shop "The Jeweller" aufmerksam geworden. Dieser veranstaltet derzeit ein Gewinnspiel bei die Chance besteht, einen von 25 Einkaufsgutscheinen im Wert von 20,00 € zu gewinnen. Eine Teilnahme an dem Gewinnspiel ist noch bis zum 15.07.2013 um 13:00 Uhr möglich.

Vom 01.07.2013 bis einschließlich 14.07.2013 wird es sogar eine tägliche Sonderverlosung geben, bei der jeden Tag ein Schmuckstück verlost wird. Beides, ohne Zweifel tolle Aktionen! Damit aber nicht genug.

Als Fan von "The Jeweller" erhält man ab einem Bestellwert von 25,00 € einen Gutschein über 5,00 € wenn man den Facebook-Like-Butten klickt. Wer gerne spart, der kann bis 14.07.2013 bei einem Einkaufswert von 50,00 € mit dem Code 67CD3515 einen Betrag von 10,00 € sparen. Allerdings sind die Gutscheine nicht untereinander kombinierbar! Ab 50,00 € Bestellwert kann man auch versandkostenfrei bestellen. Wie du siehst, gibt es bei "The Jeweller" ständig Aktionen! Gerade diese Aktionen finde ich eine tolle Möglichkeit zum sparen und die lasse ich mir nicht entgehen, denn bei "The Jeweller" ist das Sortiment umfangreich und vielseitig.

Durch die übersichtlich strukturierte Menüführung habe ich schon tollen Artikel entdeckt und das nicht nur für mich. Neben hübschen Kinderschmuck beinhaltet der Shop aber auch tolle Charms und Armbänder, ebenso wie Trauringe oder Ketten. Auch bekannte Marken sind erhältlich, so beispielsweise Joop oder Esprit. Der Shop ist geprüft und unterliegt zudem dem Gütesiegel und dem Käuferschutz. Die Datenübertragung ist SSL-gesichert. Ein Shop, bei dem sich der Kunde sehr wohl fühlen kann.


Sonntag, 16. Juni 2013

Schnapp-Wort Runde Nr. 24, unser Haustier



In der 24. Runde des
Schnapp-Worts von 
zeige ich euch Bilder von unserem 5. Familienmitglieder, unserem Kater Charly. 


Die Kinder haben gestern so shcön mit ihm gespielt, dass ich das direkt mal festhalten musste.





Charly ist eine Zuchtkatze der Gattung "Maine Coon".

Maine Coons sind ursprünglich amerikanische Hauskatzen und stammen aus dem Nordosten der USA. Sie sind Halblanghaarkatzen mit haben einen langen, buschigen Schwanz. Typisch für Coons sind auch die kleinen Luchspinsel im Ohr.

Wegen ihres Wesens und ihrer Größe werden sie gerne auch als Sanfte Riesen bezeichnet. Riesig ist unser Charly auch, denn von Kopf bis zur Schwanzspitze misst er etwas mehr als einen Meter und wiegt ca. 6,5 kg. Inzwischen ist er ausgewachsen. Am 08.07. wird er 4 Jahre alt und ist damit ein Jahr und einen Tag älter als Lord Keks.

Charly ist ein ganz feiner. Sein Futter nimmt er gerne mit der Tatze hoch und führt es zum Mund, das ist ebenfalls sehr typisch für diese Gattung. Gerne trägt er auch Spielzeug der Kinder im Mund herum, ganz wie ein Hund. Das Puppengeschirr aus Plastik musste bereits weichen

Nun aber zurück zum Schnapp-Wort.

Für die Story ohne Namen spende ich in dieser Runde das Wort:


***Katzenbuckel***

Das Ergebnis der 22. Runde könnt ihr hier nachlesen. 

Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Romy

Freitag, 14. Juni 2013

Gewinn: Kosmetiktasche von Oilily und Hilfe für Emma

Heute hat mich ganz tolle Post erreicht. Ticketi2000 stellte auf ihrem Blog einen Nagellack vor, den es nicht in jedem Drogeriemarkt zu kaufen gibt, Nagellack von Cadillacquer. Über diesen Lack könnte ihr auf der Facebook-Fanpage von Cadillacqer noch viel mehr erfahren.

Den Nagellack habe ich zwar nicht gewonnen, dafür aber den für mich viel schöneren 2. Preis, eine Kosmetiktasche von Oilily und heute kam das hübsche Stück bei mir an. Ich muss sagen, ich bin total verliebt! Schaut mal:



Also mir gefällt sie richtig gut! Die Verarbeitung ist hochwertig, die Optik klasse und das Design durchdacht. Neben vielen kleineren Taschen ist im inneren noch ein Handspiegel enthalten, den muss ich glatt vor meiner Tochter verstecken ;) Apropos Tochter:

Auf dem Blog von Ticketi2000 könnt ihr viel über ihre kleine Tochter Emma erfahren. Emma ist eine ganz süße, aber auch eine ganz besondere Maus, denn Emma muss mit der Diagnose "Wolf-Hirschhorn-Syndrom" leben, was nicht ganz einfach für sie und ihre Familie ist. Auf dem Blog erfahrt ihr mehr über den Umgang mit der Krankheit, dem Entwicklungsstand von Emma und der Meisterung von ihren kleinen Fortschritten.

Im Gegensatz zu ihr, haben wir es mit dem Gendefekt von Lord Keks viel einfacher, denn seine Blutgerinnungsstörung ist sehr gut erforscht und solange er sich nicht verletzt, besteht für ihn ja auch keine akute Gefahr. Sollte er sich doch einmal weh tun, was durchaus öfters vorkommt, gibt es für uns auch Handlungsmöglichkeiten wie beispielsweise die Gabe eines Gerinnungsfaktors. Den könnte er auch prophylaktisch bekommen, aber bisher sind wir auch gut ohne prophylaktischer Behandlung durchgekommen.

Um Emma das Leben erleichtern zu können, wurde ein Spendenkonto eingerichtet, ihr findet es >>hier, Spendenkonto für Emma<<. Ich weiß, es ist nicht für jeden machbar, einen finanziellen Beitrag zu leisten, auch für mich, aber ich kann dabei helfen, das Konto noch bekannter zu machen. Vielleicht magst du Emma ja mit einem täglichen Klick >>hier zu Emmas Dshini-Link<< unterstützen. Man muss sich nicht registrieren, nur klicken und das gerne täglich ein mal. Das ist gar nicht schwer. Ich klicke auch jeden Tag ein mal für Emma.

Liebe Jutta, ich bedanke mich ganz herzlich für diesen schönen Gewinn. Gleich morgen beim Schwimmkurs vom Töchterlein wird die Kosmetiktasche Verwendung finden.

Donnerstag, 13. Juni 2013

Wer bekommt meine Schrank-Funde?


Ihr Lieben, gestern war Teilnahmeschluss für die Vergabe meiner beiden Schrank-Funde,
dem Veet Easy Wax Roll-On-System und 
dem Rasierer Intuition Naturals von Wilkinson Sword. 


Sicher 2 tolle Produkte, aber irgendwie habe ich es bisher nicht geschafft, mich ihnen zu widmen. Da ich wieder Platz in meinem Schränkchen brauche und die Sachen vom herum liegen sicher nicht besser werden, war es an der Zeit, neue und bessere Besitzer dafür zu finden. 

Ich habe nun die große Freude, die beiden Gewinnerin  für die Produkte bekannt zu geben. Ich will euch nicht länger auf die Folter spannen und mache es kurz und schmerzlos. 

Mit Warm-Wachs enthaaren darf sich zukünftig: 
"Anna"

Beim Rasierer fiel das Losglück auf: 
"Heike alias Aze780"

Herzlichen Glückwunsch euch beiden. Ich werde euch gleich noch kontaktieren. 
Da es in den kommenden Tagen recht warm oder besser gesagt sogar sehr heiß werden soll, werde ich die Sachen auch gleich zur Post bringen, damit ihr noch rechtzeitig mit der Behandlung starten könnt. Aber sicher seit ihr auch jetzt schon gut auf die Sommersaison vorbereitet. Wer den Startschuss verpasst hat, kann sich auch gerne nochmal >>hier<< und >>hier<< über eine andere Art der Haarentfernung belesen, nämlich mittels Lichtimpuls. Schmerzfrei ist sie auf jeden Fall und von dem Ergebnis bin ich selbst schon sehr begeistert, wenn auch die Langzeiterfahrung noch aussteht.   


Dienstag, 11. Juni 2013

Blogger-Aktion Leinwanddruck


Nun kommt sie wieder, die wunderschöne Urlaubszeit! Ewig wartet man auf sie und meist ist sie viel zu schnell wieder vorbei. Nur gut, dass man all die schönen Momente dauerhaft festhalten kann in Form von Bildern & Videos. 

Wer gerne in Erinnerungen schwelgt und sich dabei den ein oder anderen schönen Schnappschuss dauerhaft an die Wand hängen möchte, dem bietet dazu ein Motivdruck auf Leinwand die perfekte Möglichkeit. Inzwischen kann man ja bei vielen Anbietern individuell bedruckte Leinwände bequem von zu Hause aus bestellen, denn dazu benötigt es, nur ein paar Klicks. 

Hochwertig gespannte Holzkeilrahmen, modernste HP-Druckqualität, 
dass bietet auch der Anbieter picanova für seine Leinwandbilder.

Dazu einfach das Wunschmotiv hochladen, Format auswählen, Effekt einstellen und Bestellung
in den Warenkorb legen. Folge nun der Bestellanleitung bis zum Ende, danach sollte deine individuelle Leinwand innerhalb von 48 Stunden versandfertig sein. 


Bei dem Anbieter "picanova" läuft im Moment auch eine tolle Aktion für Blogger, denn jeder Blogger erhält einen Gutscheincode im Wert von 50 € für einen Leindwanddruck, sofern er die Aktion bewirbt und verlinkt. Der Gutschein deckt jedoch nicht die Versandkosten. Die Aktion endet am 30.06.2013, der Gutschein verfällt am 01.07.2013. 

Mach doch auch mit. Ein Leinwanddruck ist auch eine tolle Geschenkidee für deine Lieben.  




Philips Lumea - die Anwendung im Gesicht

Mit der Anwendung der Philips Lumea Precision Plus bin ich, nach dem die Beinbehaarung immer lichter wird und viele Haar-Folikel scheinbar schon nicht mehr aktiv sind, wirklich sehr zufrieden. Mein Traum, der Schluss macht mit lästiger Körperbehaarung, scheint tatsächlich greifbar zu werden. 

Inzwischen habe ich den Behandlungsplan erneut erweitert. In die Behandlung, neben Beine und Achseln, reiht sich nun auch die Oberlippe ein. 

Anders als beim Körper verwendet man hierzu den speziellen Gesichts- und Präzisionsaufsatz

Sein Vorteil im Vergleich zum Körperaufsatz ist, das sein Lichtaustrittsfenster kleiner ist. Zudem verfügt der Präzisionsaufsatz über einen zusätzlich integrierten Lichtfilter, der sich zu einer besonders sanften Behandlung an schmalen Körperstellen wie Oberlippe, Kinn oder Wangenbereich eignet. Der Aufsatz kann aber auch an empfindlichen Körperpartien eingesetzt werden, so beispielsweise auch in den Achselhöhlen, der Bikinizone oder anderen schwer erreichbaren Stellen. 


Die Aufsätze lassen sich leicht und einfach untereinander austauschen. Das Gerätegehäuse verfügt an der Oberseite über eine Einbuchtung, die das Auswechseln vereinfacht. Mit Hilfe eines Fingers bzw. Fingernagels schiebt man über diese Ausbuchtung den bisher angebrachten Aufsatz nach vorn ab und tauscht ihn durch einfaches Aufstecken aus. 



Philips Lumea Precision Plus kann auch im Gesicht unbedenklich und ohne Schutzbrille angewendet werden. Da der ausgestoßene Lichtimpuls jedoch sehr grell ist, kann man gerne bei der Auslösung die Augen zu schließen. 

Vor der Behandlung rasiert man wieder die zu behandelnde Stelle. Zudem trägt man am Besten eine dicke Schicht weißen Kaja auf die Lippen und Lippenränder oder auf Leberflecke auf. Der weiße Kajal reflektiert die Energie des Blitzlichtes und sorgt so dafür, dass die Lippen nicht berührt werden. Zusätzlich kann es hilfreich sein, die Lippen fest zusammenzupressen. 



Für ein optimales Ergebnis empfiehlt es sich, sich vor einen Spiegel zu stellen, damit man alles gut einsehen zu kann, also sowohl den zu behandelnden Bereich, als auch die Bereitschaftsanzeige des Gerätes.  

Nun arbeitet man sich wieder Schritt für Schritt voran. Für einen optimalen Lichtaustritt kann man zudem die Wangen aufpusten oder mit Hilfe der Zunge von innen gegen den Wangen- oder den Lippenbereich drücken. 




Die Anwendung an der Oberlippe empfand ich ebenfalls schmerzfrei. Lediglich die ausgestoßene Wärme empfand ich als unangenehm. Um hässliche oder peinliche Rötungen zu vermeiden bin ich jedoch besonders vorsichtig an die Behandlung heran gegangen und habe mit niedrigster Stufe begonnen. Über Stufe 3 habe ich mich nicht hinaus gewagt. 

Nach der Behandlung im Gesicht ist zu beachtet, dass dieses mindestens 24 Stunden lang keinen direktem Sonnenlicht ausgesetzt wird. Zusätzlich sollte man innerhalb der nächsten zwei Wochen stets einen Sun-Blocker mit LSF 30+ verwenden. 

Auch nun muss ich wieder 2 Wochen warten, bevor ich mit der nächsten Behandlung an dieser Stelle fortfahren kann. 

Habt ihr Fragen? Scheut euch nicht, sie zu stellen. Und vergesst nicht, hier habe ich ja auch 2 Produkte zu vergeben, wenn auch nicht ganz neu, aber Originalverpackt. 

Sonntag, 9. Juni 2013

Schnapp-Wort-Runde Nr. 23, ein Kraftfahrzeug!


Nun befinden wir uns schon in der 23. Runde des
Schnapp-Worts von 
In Ergänzung zu meiner Bilderflut der letzten Woche vom
Festumzug zum "Tag der Vogtländer" 
in unserer Nachbarstadt Pausa, zeige ich Euch nun Bilder von
einem weiteren Event das ebenfalls in Pausa stattfindet,
dem "Pausaer Trabantrennen".



Das "Pausaer Trabantrennen" findet jedes Jahr, immer am 2. Juniwochenende statt und wird nun
schon zum 9. mal durchgeführt.

Dabei absolvieren die Rennpappen eine festgelegte, etwa 3 km lange Strecke im Gelände. Das Rennen hat eine Zeitspanne von 8 Stunden. Ziel ist es, innerhalb dieser Zeit, die meisten Runden zu fahren. Da das einer alleine nicht schaffen kann, besteht ein Team aus einem Teamchef, wenigstens 3 Fahrern im Mindestalter von 18 Jahren sowie drei Mechanikern und natürlich dem serienmäßigen 601er Trabi, in den ein Überrollkäfig einzubauen ist. Wir schauen uns das Spektakel immer wieder gerne an.

Nun aber zurück zum Schnapp-Wort. Für die Story ohne Namen gebe ich in dieser Runde das Wort

***Trabi/Trabbi***

mit auf den Weg. Das Ergebnis der 22. Runde könnt ihr hier nachlesen. 

Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße



Romy

Freitag, 7. Juni 2013

Philips Lumea - Zweitanwendung und Vorantasten

Etwas mehr als zwei Wochen sind nun schon nach meiner Test- und Erstanwendung mit der Philips Lumea vergangen. Nun stand die zweite Behandlung auf dem Plan, die ich natürlich auch prompt durchgeführt habe.

Damit ich den Behandlungsplan auch exakt einhalte, habe ich mir die Termine mit Erinnerungsfunktion in den Outlook-Kalender notiert und auch aufs Handy übertragen, das funktioniert super.

Zunächst habe ich mit dem Rasierer die nachgewachsenen Haare entfernt. Dann ging es mit geübtem Griff an die Behandlung der Beine mit der Philips Lumea. Die Behandlung ging nun schon viel einfacher von statten, als bei der ersten Anwendung.

Im Slide & Flash Modus konnte ich das Gerät gut über die Beine führen, auch ohne Hilfslinien anzuzeichnen. Die zweite Anwendung empfand ich, ebenso wie die Erstanwendung als schmerzfrei.

Begeistert bin ich davon, dass meine Haut keinerlei Irritationen zeigt. Ganz im Gegenteil, dadurch, dass ich schon auf die ein oder andere Rasur verzichten konnte, sieht die Haut viel glatter und nicht so trocken und aufgeraut aus. Das bestärkt mich, mich nun auch an weiteren Behandlungen zu versuchen, so beispielsweise unter den Achseln. 



Die Behandlung habe ich ebenfalls mit dem Körperaufsatz durchgeführt. Der Achselbereich hat sich auch sehr gut behandeln lassen. In Stufe 2 empfand ich es auch nicht als schmerzhaft. Stufe 3 hinterließ beim Lichtimpuls ein leicht stechendes Gefühl, so dass ich die Behandlung auf Stufe 2 fortsetzte.




Allerdings ist zu beachten, dass Partien, die mit einem Deodorant mit Langzeitwirkung behandelt werden, nicht behandelt werden sollten, da dies zu Hautreizungen führen kann. Deshalb bitte vorher prüfen und gegebenenfalls das Deo umstellen. 

Und da sich nun endlich auch die Sonne zeigt, bitte ich zu beachten, dass sonnenverbrannte Haut nicht mit Lichtimpulsen behandelt werden darf. 


*****

Und habe ich noch etwas für Euch, denn in meinem Schrank lauern noch 2 Produkte darauf, endlich Anwendung zu finden. Bei mir hat es sich einfach nicht ergeben. 

Es handelt sich zum einen um: 

- das elektrische Warmwachs Roll-On-System Easy Wax von Veet 


und zum anderen um:

- den Rasierer Intuition Naturals Sensitive Care von Wilkinson Sword.



Beide Produkte sind Originalverpackt, lagen aber eine ganze Weile bei mir im Schrank. Solltest du dennoch Interesse an einem der beiden Produkte haben, dann teile mir dies doch per Kommentar mit. Bei mehr als einem Interessenten pro Produkt wird ausgelost. 

Ich sende den jeweils Glücklichen sodann das Produkt zu, sofern die Lieferanschrift innerhalb Deutschlands liegt und ich eine Kontaktmöglichkeit habe. Die Teilnehmer sollten zudem 18 Jahre alt sein.
Die Aktion läuft bis zum 12.06.2013.