Donnerstag, 29. August 2013

wer wird der beliebteste Internetanbieter Deutschlands?

Heute wende ich mich mit einer oder besser gesagt, gleich mehreren Fragen an Euch. Nämlich der, welcher Internetanbieter wohl der Beste ist.

Wer hat die besten Preise und Tarife und wer hat die stabilsten Verbindungen? Wer verfügt über den empfehlenswertesten Kundenservice und den hilfreichsten Support? Gibt es überhaupt einen Anbieter, der alles und den man bedenkenlos weiterempfehlen kann? Und welche Kriterien machen wohl einen guten Internetanbieter aus? Diese Frage hat sich auch das Portal gutefrage.net gestellt.

Das Portal hat schon viele Lieblinge im Rahmen seiner monatlich stattfindenden Auszeichnungen gesucht und gefunden. So beispielsweise auch das beliebtesten Waschmittel, die beste Limo und die wohlschmeckenste Grillsauce. Nun startet die Suche nach dem beliebtesten Internetanbieter Deutschlands.

Noch bis zum 10.09.2013 läuft die Aktion, an der sich jeder beteiligen kann, auch Du! Deine Erfahrung kann anderen bei der Entscheidungsfindung helfen und mit deiner Teilnahme an der Umfrage sicherst du dir noch die Chance auf einen von insgesamt 3 Preisen. Es winken ein Media Markt Gutschein über 100,- € und zwei Gutscheine über je 50,- €.

Auf das Umfrageergebnis bin ich jedenfalls schon jetzt gespannt. Sind wir doch alle täglich und oftmals über mehrere Stunden täglich mit dem Internet verbunden. Ob Recherchieren, kommunizieren, spielen, lesen, lachen, jeder nutzt das Internet auf seine Weise und bis auf unsere Uroma fällt mir keine/r ein, der/die nicht ab und an die Dienste des Internets in Anspruch nimmt.


Wir selbst nutzen seit der ersten Stunde einen großen bekannten Anbieter und sind mit diesem immer sehr zufrieden gewesen. Erst kürzlich sind wir nach einer guten Beratung auf noch schnelleres Internet umgestiegen und selbst als wir einmal Probleme hatten konnten wir uns auf unseren Anbieter verlassen. Uns wurde schnell geholfen. Für uns gab es bisher keinen Grund für Beanstandungen oder gar einen Anlass für die Vornahme eines Anbieterwechsels. Wie sind Eure Erfahrungen?

Gute Ernte? die Brandnooz-Box im August 2013

Heute war wieder Boxen-Tag, denn die August-Box von brandnooz kam ins Haus geflattert und ich möchte Euch zeigen, was in diesem Monat, der unter dem Motto "Gute Ernte für Groß und Klein" steht, enthalten ist.



Doch zunächst wie immer die Warnung:


>>>Wer noch nicht in die Box schauen konnte, wollte oder wie auch immer und 
auch weiterhin den Inhalt nicht kennen möchte, 
der sollte diesen Artikel jetzt und auf der Stelle schließen, 
denn nun zeige ich den Inhalt der August Box 2013 <<<

brandnooz Box August 2013:





1x Menzi starke Basis für helle Soßen, 1,89 €/250 ml
-für die Zubereitung von Soßen, 
-auch erhältlich als Basiszutat für dunkle Soßen, 
-passend zu Gemüse, Fisch oder Fleischgerichten, frei von künstlichen Zusatzstoffen


1x Aceto Balsamico di Modena Walnuss von Hengstenberg, 1,99 €/250 ml 
-für einen Salatgenuss der Extraklasse, 
-mit feiner Walnussnote, 
-für Feldsalat, Suppen oder kräftige Soßen 


1x Extra Crunchy Sweet Chilli, 1,99 €/175 g 
-Kartoffelchips aus besten Kartoffeln, 
-optimales Crunch-Erlebnis durch Wellenschnitt, 
-angenehme Kombination aus leckerer Süße und pikanter Schärfe 


1x Landliebe Fruchtcreme Waldbeere, ca. 1,49 €/200 g 
-Fruchtcreme aus fein passierten Früchten,
-auch erhältlich als Himbeere, Erdbeere oder Aprikose 


1x Spumanteau Bianco, 1,49 €/250 ml
-eine feinperlige, alkoholfreie Alternative zu Sekt und Prosecco, 
-aus ausgewählten Edelreben und alkoholfreiem Cider, 
-auch erhältlich als Apropo 


1x Diamant Eiszauber für Joghurt, UVP 1,89 €/250 g
-für Eis wie selbst gemacht, 
-ganz ohne Eismaschine, 
-auch für Früchte erhältlich 


1x Veltins V+ Berry-x, ca. 0,58 €/Flasche 
-Biermix mit intensivem Beerengeschmack,
-koffeinhaltiges mit Extra Guarana 


1x Golden Physalis von Seeberger, 2,89 €/100 g
-getrocknete Andenbeeren, 
-perfekt als Snack, für Müslis oder zum Backen, 
-frei von Konservierungs- und Farbstoffen

= Gesamt-Warenwert: 14,21 € ohne Pfand 


Zunächst einmal sei gesagt, dass mir das Motto der Box sehr zusagt und gefällt. Das Thema Ernte ist im weitesten Sinne bezogen auf Beeren, die es im Moment reichlich gibt. Ich mag Beeren und deshalb haben wir auch die verschiedensten Sorten im Garten.

Den Bogen von der Ernte der Kartoffel hin zu den Kartoffelchips bringe ich ja noch gespannt, aber bitte wie passt denn die Basis für helle Soße zum Motto der Box? Leider finde ich diese beiden Produkte nicht gerade passend. Zu Beeren hätte ich mich ein Müsli, Kekse, Kuchen, fruchtige Kaubonbons, Saft & Co. vorstellen können, aber das suche ich in der August-Box leider vergebens.

Sehr gefällt mir die Fruchtcreme von Landliebe, wenn es auch nicht wirklich ein Nachkaufprodukt für mich sein wird, da wir die Früchte aus unserem Garten passieren und verarbeiten. Auch der Diamant Eiszauber gefällt mit, doch Neu ist er nicht wirklich. Es ist halt ein ständiges Auf und Ab mit der Box. Diese Box stufe ich als eher "durchschnittlich" ein.

Hoffen wir auf eine tolle Cool-Box, die es im Oktober wieder geben wird. >>Hier<< könnt ihr nochmals einen Blick in die wahrlich coolste aller Boxen, der ersten Cool-Box, werfen.

Die brandnooz Box kommt monatlich ins Haus, ganz ohne Versandkosten, bei monatlicher Kündigungsmöglichkeit. Du kannst für 9,99 € bestellen. Der Warenwert der Box liegt garantiert über 10,00 €. Die Sonderbox hat einen regulären Preis von 12,99 € und einen Warenwert von ca. 20,00 €.  

Dienstag, 27. August 2013

Ich habe einen Mittester für Balea gesucht...

... und natürlich auch gefunden. Ich weiß schon wer meine Mittesterin für die Balea Pflegecreme sein wird, aber dass es eine Mittesterin wird, war aus den abgegebenen Kommentaren ja auch unschwer zu erkennen. Wollt Ihr nun wissen, wer in Zukunft seine Haut mit Balea verwöhnen wird? Dann bitte ich Euch noch um ein wenig Geduld, denn zunächst kommen noch ein paar Informationen.

Dass ich ganz gerne auf die Produkte von Balea zurückgreife habe ich ja nun schon mehrfach bekundet. Ich finde die Produkte durchaus zeitgemäß und meine, sie brauchen sich hinter Markenprodukten nicht zu verstecken.

Besonders gefallen mir die Limited Editionen immer wieder hervorgebracht werden, sind doch meist besonders peppig designt. Aktuell finden sich in den dm-Märkten die "Momente-Tische", mit den besonderen Produkten um die Edition "Momente verbinden". Hast du die Produkte schon entdeckt?  
"Momente-Tisch" aus dem dm-Markt Plauen 
Hintergrund hierfür ist, dass wir uns aktuell in der Geburtstagswoche von "dm" befinden, denn genau morgen, den 28.08. feiert die Drogeriemarktkette ihr Jubiläum um genau 4 Jahrzehnte "dm". Ich sage: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM 40-jährigen.

Schon ab Mitte September wird es aber schon die nächste Limited Edition der dm-Marke Balea.

Die Produkte der Serie, "Zeitlose Schönheit" sollen diesen Herbst und Winter für ganz besonders exklusive Momente im heimischen Badezimmer sorgen. Mit faszinierenden Duftnoten und feuchtigkeitsspendenden Rezepturen bringen sie die Haut zum Strahlen und beleben die Sinne. Die Vorschau auf die Produkte sieht doch schon interessant aus! 

Bild und Text mit Genehmigung von "dm"

Nun aber möchte ich euch nicht mehr länger hinhalten und bekannt geben, wer nun die Mittesterin für die Balea Pflegecreme und die leichte Body Lotion wird. Diese will getestet werden von: Mia Testandtry

Herzlichen Glückwunsch!


Damit aber nicht genug. Da "dm" Geburtstag feiert und so auch ich in Feierstimmung bin, verkünde ich noch eine weitere Mittesterin, nämlich Carmen vom nordfriesen-Tagebuch

Auch an Dich: Herzlichen Glückwunsch!

Carmen wird die Balea Softcreme mit besonders softer Formel sowie die reichhaltige Bodymilk testen. Ich selbst bin im Moment ja noch selbst sehr gut versorgt. 

Ich habe die Päckchen schon geschnürt. Sie werden heute Abend in die Post gehen und recht bald bei Euch eintreffen. Ich freue mich, wenn Ihr mir Eure Meinung zu den Produkten als Kommentar oder verlinktem Blogbericht mitteilt.


Update 08.09.2013
Meine Mittesterin Carmen vom nordfriedes-Tagebuch hat ihren Mittesterbericht fertig. Lest >>hier<<, wie ihr Urteil über die Balea Soft-Creme und die reichhaltige Body-Milk ausfällt! Vielen Dank für den Bericht!


Montag, 26. August 2013

Ein eigener Spielplatz im Garten

Die Sonne steht hoch am Himmel und verwöhnt uns mit ihren wärmenden Strahlen und wir genießen es, die Tage bei schönem Wetter im Garten verbringen zu können. Eigentlich schade, dass die Tage schon wieder kürzer werden und wir uns bald im Herbst wiederfinden werden. Ich hoffe, er wird golden, denn die Kinder spielen und toben zu gerne im Garten, während wir unseren Arbeiten nachgehen. Natürlich liegen wir nicht auf der faulen Haut. Wo ein Garten ist, ist immer viel Arbeit. Wir lagern dort das Holz, das uns in der kalten Jahreszeit die nötige Wärme gibt. Die Beete mit verschiedenen Pflanzen und die Blumen, Bäume und Sträucher müssen natürlich auch versorgt werden. Irgendwas gibt es immer zu tun.

Ab und an frage ich mich, was wir uns nur dabei gedacht haben, als wir vor einigen Jahren das Grundstück kauften. Vor allem wenn es gilt den Rasen zu mähen, kommt einem das Grundstück oft doppelt so groß vor als es eigentlich ist. Bis es soweit war, dass man dort mit dem Rasenmäher zur Tat schreiten und Früchte, Gemüse und Beeren ernten und naschen konnte, war es ein hartes Stück Arbeit. Das Grundstück war von Wasser-Adern und -Gräben durchzogen und entsprach so gar nicht dem wozu wir "eben und glatt" sagen würden. Schon bald rollten Bagger an und gruben das gesamte Grundstück um. Mutterboden wurde abgetragen und separat gelagert, um ihn später wieder zum verfüllen nutzen zu können. Rohrleitungen und Drainage wurden verlegt. Mit viel schwerer Technik, Zeit und Kraft entstand nach und nach ein für unsere Verhältnisse schönes Gartengrundstück, das natürlich auch unseren Kindern in ihrem Bewegungsdrang gerecht werden sollte.

edingershops.de
Vom ersten Moment an stand für uns fest, dass ein großes Stück vom Garten für ein Spielparadies herhalten muss. Die Kinder sollten die Möglichkeit zum Spielen, Klettern, Rutschen, zum hemmungslosen Forschen und Entdecken aber auch zum Verstecken und Zurückziehen erhalten. Ein Baum- oder Stelzenhaus, ein Kletterturm und natürlich auch ein Sandkasten sollte dort auf keinen Fall fehlen.

Wir wissen ja alle: Der Schlüssel einer gesunden körperlichen Entwicklung liegt neben der Ernährung in der Bewegung! Und so ließen wir unsere Gedanken Wirklichkeit werden. 

Ein eigenes kleines Spieleparadies zu besitzen hat für uns den Vorteil, dass wir nicht mehr zum öffentlichen Spielplatz gehen müssen, denn der liegt leider nicht gerade um die Ecke. Zudem war er stark heruntergekommen. Nach einer längeren Bauphase ist er jetzt zwar wieder schön, aber wenn wir am späten Nachmittag von der Arbeit kommen, lohnt sich der Fußmarsch zum öffentlichen Spielplatz für uns nicht, weil wir mehr laufen müssten, als die Kinder dort spielen können, ehe es dann schon wieder zum Abendessen gehen muss. Da wollten wir lieber auf unsere eigenen Sachen vertrauen.

Stabil und Sicher sollte es sein, das ist klar, doch worauf sollte man bei einer solchen Anschaffung noch achten?

Natürlich sollte das Spielgerät:

  • über ein bestätigtes Gütezeichen (TÜV) verfügen, 
  • aus Massivholz bestehen, welches über einen Schutz vor Befall verfügt, 
  • witterungsbeständig sein,
  • in seiner Haltbarkeit langlebig und 
  • individuell bespielbar sein. 


Für uns war eine Doppelschaukel wichtig, um einen Konflikt unter Geschwisterkindern von vorne herein zu vermeiden. So konnten wir für die Große ein Schaukelbrett anbringen und für den Kleinen eine altersgerechte Babyschaukel, die wir später einfach gegen eine Nestschaukel austauschten.
Stelzenhaus, Baumhaus, Spielturm
Natürlich ergänzten wir das Angebot auch durch eine Rutsche.


Gartenspielgerät
Aber auch durch:

  • ein Seilbahnsystem, 
  • eine Kletterwand, 
  • durch Kletternetze, -Seile oder Strickleitern,
  • einem Lenkrad und einem 
  • Fernrohr

kann man individuelle Ergänzungen vornehmen.

Es gibt Komplettangebote, oder einzelne Komponente, die man individuell zusammen stellt. Ganz kreative Köpfe und geschickte Hände könnten natürlich auch selbst zur Tat schreiten.

Wir jedenfalls möchten unseren eigenen kleinen Spielplatz nicht mehr missen und geben ihn nicht wieder her. Habt Ihr einen Garten mit eigenem Spielplatz bzw. würdet Ihr gerne einen besitzen oder seit Ihr mit den öffentlichen Spielplätzen zufrieden?

Sonntag, 25. August 2013

ich liebe Überraschungen! -Vielen Dank für diese-

Bei der Lieblinge-Box von "dm" bin ich ja mal so gar nicht von Erfolg gekrönt. Seit dem das Verlosungssystem eingeführt wurde, konnte ich keine Lieblinge-Box mehr in den Händen halten, was ich ab und an schon sehr bedauere. Aber die liebe Heike von Heike´s Teststübchen war so nett und ließ mich an ihrer letzten Box teilhaben. Ich hatte freie Auswahl und durfte mir etwas aussuchen, ist das nicht ein super Angebot von ihr?

Mein besonderes Interesse galt den künstlichen Wimpern, denn meine Wimpern entsprechen so gar nicht meinen Vorstellungen von Wimpern. Sie sind weder lang, noch geschwungen was ich sehr bedauere, sich aber nicht ändern lässt. Oder doch?

Ich hatte mir vor einiger Zeit durch eine professionelle Wimpernverlängerung die Wimpern "pimpen" lassen >>lese hier nach<<. Das Ergebnis war genial, aber auf Dauer nicht verträglich mit meiner Brille und leider auch nicht langanhaltend, da man die Wimpern monatlich auffüllen lassen und dafür recht tief in den Geldbeutel greifen muss.

Ich konnte es mir nicht vorstellen, aber vielleicht bringt man diese Wimpern aus der Dose ja doch selbst an Ort und Stelle und erzielt ein tolles Ergebnis. Also wollte ich es ausprobieren und äußerte meinen Wunsch. Heike konnte es natürlich nicht bei den Wimpern belassen und hat noch viele tolle Sachen für mich und meine Familie in das Paket gelegt, wofür wir uns nochmals herzlichst bedanken!!!


(c) Romy


Nun habe ich mich an den Wimpern versucht. Bewaffnet mit einer Pinzette, dem Kleber und ausreichend Zeitreserve startete ich das Projekt: Wimpernpimpen im DIY-Versuch.


(c) Romy


Man sollte wirklich genügend Ruhe haben, da es eine ganz schöne Fummelei ist, aber es ist nicht unmöglich. Schaut mal tief in meine Augen, schon nach ein paar Minuten konnte man den Unterschied sehen.


(c) Romy 


Also ich bin ja nicht die Talentierteste, aber wer die notwendige Ruhe und Zeit und das richtige Fingerspitzengefühl mitbringt, der kann sicher ein ganz gutes Ergebnis erzielen. Ich glaube, um mit den Wimpern zu klimpern gehe ich dann aber doch lieber zur Fachfrau.


Die Trinkschokolade mit Minzgeschmack von "shokomonk" ist genau das Richtige für After Eight-Fans, zu denen ich ebenfalls gehöre. Ich weiß nicht genau, warum ich Pfefferminzschokolade liebe, Pfefferminztee hingegen gar nicht, vielleicht habe ich davon in meiner Kindheit zuviel bekommen... Die Trinkschokolade jedenfalls ist sehr lecker und erfrischend. Ich habe sie mit auf Arbeit genommen und gönne mir dort täglich einen Pott und freue mich schon auf die morgige Ration.


(c) Romy
Über die "leichte Body Lotion" von "Balea" freue ich mich auch sehr. Für mich gehören Produkte von Balea inzwischen zum täglichen Leben, denn bei ihnen stimmt das Preisleistungsverhältnis. Als Familienmutter mag ich ungern Geld den Ausguss hinunter spülen, was aber gerade bei Shampoos oder Duschcremes der Fall ist. Deshalb kombiniere ich gerne hochwerte und Alternativprodukte, dann gleicht sich das gut aus. Aber zurück zu Lotion. Wie auch die Pflege-Creme, über die ich kürzlich >>hier<< berichtete, erinnert auch die leichte Body Lotion geruchsmäßig sehr an ein bekanntes Produkt der Konkurrenz.

(c) Romy
Von der Konsistenz gleicht die Lotion einer Emulsion, die sich sehr gut auf der Haut auftragen und verteilen lässt. Die Konsistenz ist leicht schmelzig und zieht gut ein. Die Haut fühlt sich super an.




Mit dem Shampoo von "Dove" hat Heike auch an meine Haare gedacht und mit Anti-Spliss-Expert auch die richtige Sorte getroffen. Bei täglichem Haarewaschen, nimmt sich Shampoo und Spülung immer ganz schnell weg.


Alles in Allem hat Heike wieder ein super Paket zusammen gestellt. Ihr liegt das Überraschen einfach im Blut. Vielen vielen Dank nochmals und fühle dich zurück gedrückt!
(... nun bin ich wieder an der Reihe!)  

Schnapp-Wort Nr. 34 - etwas nützliches



In der 34. Runde der Schnapp-Wort-Parade
von 
zeige ich Euch etwas durchaus nützliches,
nämlich das hier:



(c) www.so-is-des.de

Na, erkannt? 
Ich jedenfalls nicht gleich, weil es doch sehr eingewachsen war. 
"Es" ist eine Luftpumpe für Fahrräder, im Duden zu finden unter:


***Fahrradpumpe***


Entdeckt haben wir sie in Zams, Österreich. 


Nun bin ich gespannt, wie Sunny das Wort in der Story ohne Namen einbinden wird und
wie viele Teilnehmer sich in dieser Runde beteiligen werden, damit am Ende eine möglichst große Spendensumme für die Stifung Kinderwürde zusammen kommt.

Hier findest du das Ergebnis der 33. Runde.

Ich wünsche einen wunderschönen Sonntag.

Liebe Grüße
Romy

Mittwoch, 21. August 2013

Airfryer XL - damit bleibt der Backofen kalt

Diese Woche starte ich mit einigen ganz tollen Projekten auf die ich mich schon riesig freue. Aber eines nach dem anderen, Ihr werdet sicher bald mehr über die mir positiv zugeteilten Rückantworten erfahren.

Zunächst möchte ich mich dem Projekt von Lecker Scout mit dem Airfryer XL von Philips widmen. Den Airfyer durfte ich ja bereits im vergangenen Jahr testen >>lese hier nach<<, doch auch an ihm ging die Weiterentwicklung nicht vorbei. Was hat sich geändert, was ist geblieben, wie hat sich das Gerät verbessert? Mich hat es interessiert und nun darf ich mich persönlich vom Fortschritt überzeugen. Vielen Dank dafür! 


Wer mit dem Gerät nichts anfangen kann, für den sei kurz erklärt: Es handelt sich um eine Heißluft-Fritteuse, die mit Rapid-Air-Heißluft-Technologie, also mit zirkulierender, heißer Luft arbeitet und zudem noch geruchsschonend für die Nase ist. Im Prinzip kann man mit dem Airfryer alles machen, was man auch im Backofen zubereitet, also Backen, Braten, Rösten, Grillen oder aufwärmen und zusätzlich natürlich noch frittieren. Aufgrund der Fett-Reduktion ist die Zubereitung von Speisen und Gerichten gegenüber einer herkömmlichen Fritteuse um ein vielfaches gesünder. Alle abnehmbare Teile lassen sich einfach in der Spülmaschine reinigen was den Komfort zusätzlich erhöht, ist es doch viel einfacher, als den Backofen zu reinigen. Ein weiterer Vorteil gegenüber dem Backofen ist, dass das Gerät sich viel schneller aufwärmt und man somit auch Zeit bei der Zubereitung der Speisen spart. 

Die Neue XL-Variante verfügt gegenüber dem Vorgängermodel um ein 50%iges größeres Volumen, so dass nun auch Familien auf ihre Kosten kommen sollten.



Vor 2 Tagen kam das Gerät in einem riesigen Paket bei mir an. Natürlich ging es gleich ans auspacken und betrachten und einem ersten Vergleichs-Check zum Vorgängermodel. Dabei sind mir einige Punkte aufgefallen: 

  • Verbessert wurde nicht nur die Größe, sondern auch die Bedienung des Gerätes, die nun chic und edel über ein digitales Bedienfeld und nicht mehr manuell erfolgt.
  • Der Korb ist nun am Gerät befestigt. Er wird über eine Führungsschiene geführt und funktioniert wie eine herausziehbare Schublade. Praktisch ist das, weil mir so der Korb beim Transport des Gerätes nicht herausrutschen und runter fallen kann. 
  • Das Stromanschlusskabel verfügt nun über eine manuelle Aufbewahrungsmöglichkeit. Beim Vorgängermodell konnte ich das Kabel nie ganz zurückführen und so hing immer ein gutes Stück heraus. 

Gestern haben wir dann gleich überbackenen Fisch (aus Zeitgründen ein Fertigprodukt) in den Geräten ausprobiert. Das Ergebnis war hervorragend und das ganz ohne unangenehmen Geruch in der Küche.

Aber, zu allem Positiven, habe ich auch gleich etwas Negatives zu vermelden:

  • Der Frittierkorbteiler, den es bei dem Vorgängermodell gab, scheint es nun nicht mehr zu geben, jedenfalls befand sich keiner in meinem Gerät. Alternativ wäre hier aber ein Aufsatz möglich, mit dem man bei nicht so aufwerfenden Zubereitungen mehrschichtig arbeiten könnte. 
  • Außerdem finde ich den Grad vom Frittierkorb recht scharfkantig, das war er schon beim Vorgängermodell. Ich habe mich zwar selbst noch nicht daran verletzt, aber ein gewisses Potential ist hier gegeben. 

Zum Gerät wird es sicher bald noch einiges mehr zu Lesen geben; doch erst muss ich ein wenig damit "arbeiten". Backofen und Bratenschlauch werde ich wohl vorerst nicht mehr benutzen. 

Kennt Ihr den Airfryer von Philips? Habt Ihr Fragen? Dann immer her damit. 

Glossybox Young Beauty - eine Verlängerung für den Sommer!

Auch ich habe meine Glossybox Young Beauty heute erhalten. Spannend ist das ja schon, wenn man nach hause kommt und dann eine Box stehen sieht, dessen Inhalt man nicht kennt. Ich kann es dann immer kaum erwarten, alle Sachen an Ort und Stelle zu bringen, damit man die Box endlich auspacken kann.
"Glossybox Young Beauty schickt den Sommer in die Verlängerung", so das Motto der Box, dass für die letzten Wochen des Sommers voller Sonnenschein stehen soll und diese 5 fruchtig frischen Produkte wurden auserwählt, das Motto wiederzuspiegeln: 


  • 1x Originalprodukt Blaubeere Handlotion von Balea, 1,75 €/300 ml,
  • 1x Originalprodukt Lip Smacker Fruits Lip Balm, 1,99 € - 2,49 €/4 g
  • 1x Originalprodukt New Yorker Fragrances Dress for the Moment, 9,99 €/ 30 ml
  • 1x Originalprodukt P2 Cosmetics Color Victim Nail Polish, 1,55 €/8 ml
  • 1x Originalprodukt Syoss Supreme Selection Restore 10in1 Essential Wonder Wunder-Kur, 9,99 €/100 ml

Macht unterm Strich insgesamt 5 Originalprodukte mit einem Warenwert von 25,27 €. Dem gegenüber steht der Abo-Preis von 9,95 €.

Ich mag das Motto der Box und die Zusammenstellung der Produkte. Die Haarkur von Syoss ist toll. Sie sorgt für Glanz und Geschmeidigkeit und schützt zudem vor Hitze und unangenehmen Ziepen beim Haare kämmen. Der blumig fruchtige Duft ist auch nicht zu verachten, er ist sehr gut tragbar. Die Handlotion von Balea ist sehr ergiebig und zieht sehr schnell in die Haut ein. Eine Lippenpflege ist immer gut und Nagellack auch. Ich lackiere mir selbst die Fingernägel nicht, das überlasse ich lieber meiner "Nageltante", aber auf den Fußzehen darf Lack auf keinen Fall fehlen. Alles in allem, gibt es eigentlich nichts zu meckern. Aber halt! War nicht schon in der letzten Box eine Handcreme, ein Duft und auch eine Haarpflege enthalten? Wenn auch die Produkte von anderen Herstellern waren, aber die Wiederholung mag ich nicht.

Wie findet ihr die Box?

Sie erscheint alle 2 Monate, ist versandkostenfrei und jederzeit kündbar. 

Sonntag, 18. August 2013

Keine Pause bei der Schnapp-Wort-Parade!



Wir läuten die 33. Runde der Schnapp-Wort-Parade
von 
ein und ich bin genau das 33. mal wieder mir dabei.





Aber auch nach 33 Runden habe ich keine Zeit für eine


***Pause!***





Mein Ziel ist es, mich ausnahmslos an allen Runden zu beteiligen, trägt man doch mit jedem Beitrag zu einer kleinen Spende für die Stifung Kinderwürde bei.

Die Dose kam mir gestern aus dem Küchen-Schrank entgegengefallen. Beim näheren betrachten frage ich mich: Will mir da jemand ein Zeichen setzen? Egal; Ich trotze den höheren Mächten! 

Lese doch mal nach, wie wir mit unseren Schnapp-Wörtern Woche für Woche die Story ohne Namen mitgestalten. Ein Einsteigen ist jederzeit möglich, natürlich auch ein pausieren.

Das Ergebnis der Runde Nr. 32 kannst Du hier nachgelesen werden.

Ich wünsche einen wunderschönen Sonntag.

Liebe Grüße
Romy 

Freitag, 16. August 2013

Putzen und Schrubben mit Produkten von Mr Muscle

Die letzte Woche war es ganz schön ruhig um mich und meinem Blog. Ich musste mich einmal der heiß geliebten Hausarbeit widmen. Nach der Hitze der vorangegangenen Tage, wo mir absolut nicht zum Putzen und Schrubben zumute war und nur grob und sporadisch geputzt wurde, gab es jetzt doch einiges aufzuarbeiten. Ihr kennt das doch sicher auch? Wenn es heiß ist, versucht man jede überflüssige Bewegung zu vermeiden. Einiges habe ich abends erledigt, wenn unsere Zwergenkönige schon im Bett lagen und süß vor sich hin träumten. Da habe ich die Fenster aufgerissen und das Notwendigste bei Durchzug erledigt. Aber nun musste ich einmal wieder eine ordentliche Grundreinigung vornehmen. Eine kleine Anregung hatte ich, denn ich darf die Allzweck-Reiniger-Produkte von Mr Muscle aus dem Hause SC Johnsen ausprobieren und die galt es ausgiebig zu probieren.


(c) Romy 
Erhalten habe ich je eine Sprühflasche 
- Bad Total, 
- Küche Total,
- Glas Total  

und

- 3 Abpackungen mit den neuen Reinigungs-Aktiv-Kapseln. 


Was Persil mit seinen Wasch-Caps vorgemacht hat, gibt es nun auch als Allzweckreiniger mit 10-fach Reinigerkonzentrat. Ein für mich ganz interessantes Produkt, da die Kapseln von der Dosierung her eine absolut saubere Sache sind. Sicher ist es eine preisliche Frage im Vergleich zu einem Flüssigreiniger, aber es gibt Situationen, wo ich durchaus auf die Kapseln zurück greifen würde. Denke ich nur an die Ferienzeit! Wir buchen ja Ferienwohnungen und da schleppe ich alles mit, was das Auto tragen kann. Wie oft ist mir da schon ein Reinigungsmittel ausgelaufen. Mit den Kapseln passiert mir das ab sofort nicht mehr und ich kann mir eine gezielte Menge an Kapseln einpacken.

Eine Kapsel löst man einfach in ca. 4 Liter Wasser, vorzugsweise in warmen auf und schon kann man wie gewohnt loslegen auf allen harten Oberflächen wie Fliesen, Glas, Edelstahl, Linoleum, Kunststoff, versiegeltes Holz, versiegeltem Marmor und Granit.


(c) Romy
Die Kapseln lösen sich rückstandsfrei im Wasser auf und hinterlassen tolle Duftnoten. Sie sind erhältlich in den Sorten

  • Quelle der Frische, 
  • Frühlingsfreude und 
  • Frische Minze.

Unsere Bodenbeläge und Fliesen wurden jedenfalls streifenfrei sauber. Das Ergebnis konnte mich überzeugen.

(c) Romy 

Sehr löblich finde ich die Aufbewahrungsdose der Kapseln. Die Dose aus Kunststoff ist mit einer Kindersicherung gesichert, bei der kleine Kinderfinger keine Chance haben. Natürlich bewahre ich die Dosen dennoch außerhalb der Reichweite der Kleinen auf, sicher ist schließlich sicher, aber sie gibt mir als Mutter zusätzliche Sicherheit. Zum Öffnen muss man mit Daumen und Zeigefinger den Verschluss auf beiden Seiten an der dafür vorgesehenen Stelle zusammendrücken und mit der anderen Hand den Deckel mittig hochklappen. 

In einer Dose sind 12 Kapseln enthalten. Meiner Meinung nach könnten es ruhig ein paar mehr sein.
Sie sind im Handel beispielsweise bei Rewe, Real oder im dm Drogeriemarkt erhältlich. Die UVP liegt bei ca. 1,99 €. 

*****

Nun zu den Sprühreinigern:


*Mr Muscle Glas Total*

ist ein 5 in 1 Produkt, für strahlende, streifenfreie Reinigung und Wirksamkeit gegen Fett und Schmutz. Er verschafft den notwendigen Durchblick auf allen glatten Oberflächen, vorzugweise Fenster und Spiegel. 

Für eine 500 ml Flasche beträgt die UVP 1,99 €.



*Mr Muscle Küche-Total*

ist ebenfalls ein 5in1 Produkt. Laut Hersteller wirkt dieses Produkt antibakteriell, ist wirksam gegen Fett und Schmutz und verwöhnt die Nase mit einem frischen Duft von Zitrone. Man kann es für alle Küchen- und Arbeitsflächen, Fliesen und Spüle verwendet werden, 

Die UVP beträgt für eine 500 ml-Flasche 2,49 €.  

(c) Romy 
*Mr Muscle Bad-Total* 

ist ebenfalls ein 5in1 Produkt und bekämpft Kalk, Schmutz- und Seifenreste effektiv, schnell und einfach. Es wirkt ebenfalls antibakteriell und duftet angenehm nach Orange. 

Die UVP liegt hier ebenfalls bei 2,49 €/500 ml.

(c) Romy 
Mein Fazit:
Ich verwende sowohl die Sprühreiniger als auch die Kapseln sehr gerne. Die Produkte konnten mich überzeugen, sowohl von der Anwendung als auch dem Reinigungsergebnis. Die verschiedenen Duftrichtungen mag ich besonders. Die Sprühreiniger werde ich auf jeden Fall nachkaufen. Auf die Kapseln werde ich anlassbedingt zurückgreifen, so, wie schon erwähnt, wenn wir auf Reisen sind. 



Vielen Dank für diese Testmöglichkeit!

Mittester für Balea Pflegecreme gesucht!

Kürzlich erhielt ich die Gelegenheit, die Pflegecreme von Balea mitzutesten (Klick >>hier<< um nochmals nachzulesen). Über diese Mittestgelegenheit habe ich mich sehr gefreut, schließlich konnte mich die Creme von Preis- und Leistung überzeugen. 

Für mich überraschend, erhielt ich nun von dm ebenfalls ein Balea Pflegepaket zur Verfügung gestellt. 


Es beinhaltet die Produkte: 

- Body Milk, 
- Body Lotion, 
- Softcreme & 
- Pflegecreme. 

Ganz herzlichen Dank dafür! 

Doch nun plagt mich ein wenig das schlechte Gewissen. Deshalb meine Frage an Euch: 

Möchte denn noch jemand von Euch die Pflegecreme oder auch ein anderes Produkt aus diesem Paket mittesten, sich selbst von Güte und Qualität überzeugen und seine Erfahrung mit mir teilen?


Hast Du Lust und Interesse? Dann teile es mir per Kommentar bis spätestens 26.08.2013 mit. Bitte teile mir auch mit, wie ich Dich erreichen kann. 

Unter allen Interessenten werde ich einen Gewinner auswählen, der von mir die Pflegecreme und ein Wunschprodukt aus diesem Paket erhält. Bis dahin werde auch ich die Pflegecreme aufgebraucht haben und kann mich dann in aller Ruhe den übrigen Produkten widmen. 

Das Porto für die Zusendung übernehme selbstverständlich ich, deshalb sollte deine Postanschrift vorzugsweise innerhalb von Deutschland liegen. 

Deine Meinung über die Produkte kannst du mir gerne via Kontaktformular oder Kommentar mitteilen. Mein Mittester muss also nicht zwingend Blogger sein. Ich hätte nur eine Bitte und die wäre Ehrlichkeit. 

Nun bin ich gespannt, wer dabei ist und freue mich auf Eure Kommentare. 

Donnerstag, 15. August 2013

Schwarzkopf vs. Balea - welcher Locken-Mousse bleibt in meinem Badschrank?


Neulich machte ich seit langem mal wieder einen Abstecher zum Drogeriemarkt von Rossmann. Mein Partner benötigte noch eine Hautpflege und ich benötigte noch dringend einen Schaumfestiger. Dieser darf bei mir niemals alle werden, aber genau das drohte mir, denn meine Flasche fühlte sich schon sehr sehr leer an.

Täglich knete ich mein Haar auf, um meine Locken zu definieren und in Form zu bringen. Meine Drogeriemarktkette des Vertrauens lag jedoch gerade außer Reichweite und so dachte ich mir, dass es nicht schaden könne, wenn man mal der Konkurrenz über die Schulter blickt.

Im Markt fand ich das von meiner besseren Hälfte bevorzugte Produkt recht schnell, mit meinem Haarschaum jedoch tat ich mir recht schwer.

Üblicher Weise verwende ich das Locken-Mousse „Trend it up“ von Balea. Das ist günstig und verschafft mir einen tollen Lockenkopf. Zusätzlich verwöhnt es mein Haar mit Provitamin B5, einem UV-Schutz und sorgt für bessere Kämmbarkeit. Aber was kauft man wohl alternativ zu einem dm-Produkt wenn man bei Rossmann ist?

Nach genauem Durchsuchen des Regals entdeckte ich ein Produkt von Schwarzkopf, das Locken-Mousse „Lockmittel" für doppelte LockPower von got2b. Ein zwar doppelt so teures Produkt im Vergleich zu dem von Balea, aber doch einen Versuch wert. Die Flasche gefällt mir jedenfalls optisch schon einmal sehr gut. 

Der locken Mousse von got2b bietet einen anti frizz-Effekt, dafür aber muss ich auf den UV-Schutz und auch die extra Portion Vitamine im Vergleich zu Balea verzichten. Beide Produkte beinhalten je 250 ml. 

Heute morgen kam es dann zur Anwendung. Ich knetete eine für mich übliche Menge an Schaum in mein angefeuchtetes langes Haar ein und stylte dieses wie gewohnt aus einer Mischung von Föhnen über Kopf mit Diffusoraufsatz und Lufttrocknung. 

Das Ergebnis jedoch war ernüchternd: Wellen ja, Locken nein, aber schaut selbst einmal: 


Ein wenig enttäuscht bin ich von dem Ergebnis schon. Zumal sich die Wellen auch noch im Laufe des Tages immer mehr aushängten. Die Mehrkosten im Vergleich zu Balea hätte ich noch akzeptieren können, das Ergebnis jedoch nicht. Schade für got2b! 



Montag, 12. August 2013

Eine süße Überraschung für uns!

Heute möchte ich ein ganz liebes Dankeschön auf den Weg der Datenbahn entsenden und zwar rüber zu Miriam vom Blog Mimmisteststrecke. Sie überraschte uns mit einem ganz tollen Paket, das am Freitag überraschend den Weg zu uns gefunden hat.

Liebe Miriam, ganz herzlichen Dank für diese tolle Überraschung, die



  • 7 Pick up! Chocos von Leibniz, 
  • 1 Stange Mentos fruit, 
  • eine Tube Aua-Gel von Kneipp,  
  • 2 Kinderbadezusätze von tetesept und eine 
  • Dose Froxx Sour Extreme Candy Jungle Mix



beinhaltete.

Die Mentos sind schon alle verputzt. Ihnen erging es ebenso wie den Pick ups! Diese dicke Schokoladenschicht zwischen den 2 knackigen Keksen, ist immer wieder verdammt lecker.

Der Badezusatz ist auch schon aufgebraucht und Spaß mit den sauren Bonbons hatten wir auch schon jede Menge. Hihi, die verzerrten Gesichter sind immer wieder zu schön. Einzig und alleine das Aua-Gel konnte ich erst einmal im Schrank verstauen und ich hoffe für uns, dass es da noch ganz lange stehen bleiben kann, aber es ist gut zu wissen dass es da ist, wenn wir es brauchen.

Vielen, vielen Dank.



Sonntag, 11. August 2013

Runde Nr. 32 der Schnapp-Wort-Parade, heute wird geschleckt!



Auch heute bin ich bei der Schnapp-Wort-Parade
von 
wieder mit dabei.

Es ist nun schon die insgesamt 32.ste Runde.

Heute gibt es keine Bilderflut von mir und auch kein ausgefallenes Schnapp-Wort. Nachdem Sunny nun aus dem Urlaub wieder da ist, hat sie sicher noch viele andere Sachen zu erledigen und nachzuholen, deshalb will ich es mal nicht unnötig schwer machen.

Nur gut, dass ich die Kamera bereit hatte, als meine Kids das für sie weltgrößte Magnum-Eis entdeckt hatten. Der Kleine ließ es sich auch nicht nehmen, einmal ordentlich daran zu lecken *bähhh*.



Somit lautet mein Schnapp-Wort für diese Runde:

***
schlecken

***

Wie gut, dass dieses Wort für die Story ohne Namen noch nicht gespendet wurde.

Wir werden uns heute sicher wieder ein solches Eis gönnen. Bei der Wärme der letzen Tage -ohne mich beschweren zu wollen- tut das ja auch besonders gut.

Das Ergebnis der Runde 29. und 30. könnt Ihr hier nachgelesen werden.

Ich wünsche einen wunderschönen Sonntag.

Liebe Grüße

Romy

Freitag, 9. August 2013

Pflegecreme von Balea mit Sheabutter - ich darf mittesten

Kürzlich habe ich überraschend ein ganz liebes Paket erhalten. Ich wusste nicht, dass es auf den Weg zu mir war. Als Überraschung habe ich mich umso mehr darüber gefreut, aber das liegt sicher in der Natur der Frau. Entsendet wurde das Paket von sush-testet. Sie suchte Mittester für verschiedene Nivea und Balea-Produkte. Ich hatte Glück und darf nun von Balea die Pflegecreme mit Sheabutter mittesten.



Außerdem habe ich auch 2 Proben der Nivea Serie Diamond Volume Shampoo und Volume Spülung erhalten. Über diese Serie werde ich zu einem späteren Zeitpunkt berichten.


Ganz herzlichen Dank dafür!


In Punkte Körperpflegeprodukte ist Balea die Hausmarke vom dm-drogerie-markt, aber das ist sicher jedem ein Begriff.

Das Produkt verspricht eine reichhaltige Intensivpflege für Gesicht und Körper und kann nach Bedarf täglich durch einmassieren angewendet werden.

"Die Creme erhöht das Feuchthaltevermögen und schützt die Haut bei jeder Witterung. Wertvolle Sheabutter sowie Mandelöl und Panthenol bewahren die Haut vor dem Austrocknen und verbessern ihre Elastizität."

Ein Tiegel beinhaltet 250 ml. Für einen Preis um die 1,25 € finde ich das richtig gut. Zudem wurde die Hautverträglichkeit der Creme dermatologisch getestet und sie beinhaltet keinerlei Zusätze an Farbstoffen.

Da ich immer recht trockene Haut habe, muss ich regelmäßig durch Cremen einen Ausgleich schaffen. Noch am selben Abend habe ich nach dem Duschen den Cremetiegel geöffnet und meinem Körper etwas Gutes getan.

Dabei fiel mir zunächst die Größe des Cremetiegels positiv auf. Aufgrund seiner Größe bekommen ihn kleine Kinderhände sicher nur sehr schwer aufgeschraubt (es wäre ja nicht das erste Mal, dass eines unserer Kinder mit Creme "Verschönerungsarbeiten" durchführen möchte). Der Tiegel selbst ist aus Kunststoff gefertigt und optisch in weiß und blau gehalten. Die Optik finde ich zweckmäßig und ansprechend. Man erkennt sofort, dass es sich um eine Körpercreme handelt.



Unter dem Schraubdeckel befindet sich eine aluminiumbeschichtete Schutzfolie. Diese Schutzfolie finde ich immer wieder sehr hygienisch und praktisch, zeigt sie mir doch, dass ich die Erste bin, die sich Zugang zum Inhalt des Produktes verschafft.

Der Duft der Creme ist meiner Meinung nach gut und angenehm, aber nichts Neues. Er erinnert mich an eine andere Marke. Beschreiben würde ich ihn als süßlich und frisch, nach einem Hauch von Mandel. Die Creme selbst ist farblich weiß und von der Textur her weich und geschmeidig.

Schon beim ersten vorsichtigen Probieren zwischen den Fingerspitzen spürte ich das in der Creme enthaltene Glycerin. Dennoch hinterlässt die Creme angewendet auf der Haut ein gutes Gefühl. Selbst große Mengen lassen sich gut verteilen und ziehen recht schnell ein. Es bleibt kein Fettfilm oder ein klebriges Hautgefühl zurück, was mir sehr gut gefällt.

Die Haut fühlt sich weich, gepflegt und entspannt an. Auf der Haut hält der Duft eine kurze Zeit nach. Er ist leicht und zart und nicht aufdringlich. Die Creme selbst habe ich sehr gut vertragen. Auch nach mehreren Tagen der Anwendung zeigt meine Haut keinerlei Reaktionen oder Irritationen.

Die Inhaltsstoffe dieser Pflegecreme sind:
"Aqua, Glycerin, Clyceryl Stearate, Clyceryl Stearate SE, Ethylhexyl Stearate, Cetyl Alcohol, Isopropyl Palmitate, Butyrospermum ParkII Butter, Cocos Nucifera Oil, Butylene Glycol, Panthenol, Cera Alba, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Parfum, Dimethicone, Carbomer, Methylparaben, Ethylparabenxanthan Gum, Phenoxyethanol, Sodium Hydroxide, Tetrasodium Dicarboxymethyl Glutamate, Limonene, Geraniol, Linalool, Citronellol, Benzyl Salicylate, Alpha Isomethyl Ionone"

Mein Fazit:
Mit diesem Produkt bekommt man für wenig Geld sehr viel geboten. Die Creme kann man für den kompletten Körper verwenden, so müsste man zwischen x-verschiedenen Produkten wechseln. Gerade auf Reisen oder unterwegs ist das natürlich von Vorteil. Es ist auf jeden Fall ein Produkt das ich empfehlen kann und selbst auch nachkaufen würde.


der frühe Vogel fängt den... Gewinn!

Heute gibt es hier Gewinner zu verkünden!

Bis gestern war eine Teilnahme an meiner Giveaway-Verlosungen von Danone und der Verlosung um das Marmeladenset von Dr. Oetker möglich. Nun ist der Lostopf geschlossen und ich schreite zur Verkündung der Gewinner. Ich bedanke mich für jede einzelne Teilnahme und jeden Kommentar den Ihr hinterlassen habt, aber wie immer gilt, es können nicht alle gewinnen. Ich will auch gar nicht weiter um den heißen Brei herum reden. In diesem Sinne:

Über Giveaway von Danone darf sich: 
***Moppeline123***
freuen. 

Das Marmeladen-Set von Dr. Oetker geht an: 
***fraukatz ***

Und da ich ja immer für Überraschungen gut bin und noch ein Marmeladen-Set in petto habe, gibt es noch einen weiteren Gewinner. Vom Losglück getroffen wurde hier: 
***Drapegon***


Herzlichen Glückwunsch an Euch. 
Die Gewinne stehen schon zur Versendung bereit. Es fehlt nur noch der Adressaufkleber!



Aber auch ich bin ein Gewinner, denn auch ich durfte mich in der letzten Woche freuen.

Völlig unbeabsichtigt habe ich auf dem schönen Blog Liebstöckelschuh den 100.sten Kommentar hinterlassen und darf mich über ein schönes Mango-Paket und eine Tafel von der guten Schokolade freuen.



Den Gewinn habe ich gut verpackt erhalten, so dass auch die Schokolade während des Transports nicht weggelaufen ist.

Ganz lieben Dank dafür.


Die für Euch gute Nachricht ist, dass auch Ihr gewinnen könnt, denn Kommentieren wird auch im Monat August auf dem Blog von Liebstöckelschuh belohnt. Schau doch mal vorbei und gewinne mit Deinem Kommentar --> Klick auf das nebenstehende Bild, dass ausdrücklich zur Bekanntmachung zur Verfügung gestellt wird.

***

Auch unser kleiner Lord darf sich freuen. Bei der Verlosung von Trullas-Teststrecke haben wir das Aua-Gel von Kneipp Naturkind gewonnen. Auf das Aua-Gel freuen wir uns sehr, da unserem kleinen Lord wegen seiner verzögerten Wundheilung bei "Aua" ganz besondere Beachtung geschenkt werden muss. Ganz lieben Dank auch dafür.

***

Außerdem erhielt ich vor ein paar Tagen einen kleinen feinen Gewinn aus der VIP Lounge von L´ORÈAL Paris. 

Es war der Lippenstift L´ORÈAL Paris Color Riche Caresse 03. Ich schreibe ganz bewusst "war", denn das man sich wunderbar damit anmalen kann, ging auch an unserem Sohnemann nicht ungeachtet vorbei. In einem unbeobachteten Moment zog er mit meinem Gewinn davon um sich ein wenig aufzuhübschen. 


Die auf den ersten Blick doch recht intensiv wirkende Farbe wirkt auf den Lippen aber ganz zart. Die Lippen glänzen schön und schimmern seidig, so wie man es von einem Lipgloss kennt. Wahrscheinlich fand unser Sohn es zu matt und versuchte sich mit dem Stift an unserer weiß geputzten Wand im Flur. An dieser kann man die Farbe natürlich wunderbar sehen. Tja, wie sagt man so schön: "Wenn es still wird um die lieben Kleinen, sollte man besonders schnell nach ihnen laufen!" Hätte ich mal machen sollen! 


Vielleicht hat ja von Euch jemand eine gute Idee, wie ich diesen Lippenstift wieder von der Wand bekomme, ohne alles noch mehr breit zu schmieren!? Gelegentlich behelfe ich mir bei kindlichen Wandverzierungen mit einem Bild, aber die von ihm gewählte Stelle macht es unmöglich dort eines aufzuhängen!


Dienstag, 6. August 2013

"Kinder kriegen ist nicht schwer, Eltern sein...

... hingegen sehr!"

Gerade haben wir den 3. Geburtstag von Lord Keks hinter uns gebracht, da wartet auch schon die nächste Feierlichkeit auf uns, denn bald feiert die Dame Krümeline ihren 6. Geburtstag. Anlass für mich, ein wenig Sentimental zu werden.

Sollte es wirklich schon wieder so lange her sein, dass wir die Beiden zum allerersten Male hören, sehen, halten und riechen konnten? Dass wir die Hand nehmen und das Köpfchen streicheln konnten?

Ab und an erwische ich mich dabei, wie ich meine Hand auf meinen Bauch lege, so als ob da noch ein Babybauch vorhanden wäre, den man streicheln möchte. 

Kann denn nicht mal einer die Uhr zurück drehen oder wenigstens die Zeit für uns anhalten?

Dass Gefühl nach der Geburt, das Glück so perfekt sein kann und nun, nun plant man eine Schuleinführungsfeier. Man überlegt sich, was man in die Zuckertüte füllen kann, welchen Schulranzen das Kind zukünftig auf dem Rücken tragen sollte und wann die beste Ferienzeit für einen Familienurlaub ist. Ganz ehrlich, mir ist zum heulen zu Mute!

Dabei kann ich mich noch genau erinnern, an das Gefühl, sie die erste Nacht neben mir liegen zu haben, sie vom Geburtshaus nach Hause zu bringen, ins Haus zu tragen, der Familie, Freunden, Nachbarn und Bekannten zu zeigen. Man meint, man könnte das ganze Universum beherrschen. Doch plötzlich gesellen sich zu diesem umwerfenden Gefühl Ängste. Man steht vor der Frage, ob man das kann, ob man dem Kind gerecht wird, ob man alles richtig macht, ob man das Baby richtig füttert, ob man den Unterschied zwischen Hunger oder Bauchschmerzen erkennt oder ob das Baby einfach nur weint, um sich bemerkbar zu machen. Babys erster Schnupfen, das erste Fieber und die Notwendigkeit Medizin aus der Apotheke zu verabreichen, es tut einem so Leid und man würde am liebsten tauschen wollen. Man macht sich Gedanken, über die richtige Pflege zarter Baby- und Kinderhaut, ob man das Kind beim Baden richtig hält und dann sind da noch die vielen gut gemeinten Tipps und Ratschläge von außen, in Bücher und Zeitschriften, bei denen man meint überall etwas anderes zu lesen. In einem Moment ist man ganz weit draußen und im nächsten fühlt man sich klein und hilflos. Dann gipfelt man, man schafft es und meistert die Situation. Man erlebt ein innerliches auf und ab, ein Chaos an Gefühlen, aber genau das ist es, was es so schön macht, das Erlebnis Eltern zu sein und eine kleine eigene Familie zu haben. 



Eigentlich wollte ich in diesem Artikel darüber schreiben, wie ich die Kinder zum ersten Mal gebadet habe. Wie ich sie zum ersten Mal in ein Handtuch hüllte, die Haut trocken föhnte und sanft mit einer Creme einmassierte. Wie ich den ersten selbst gekauften Strampler und die ersten selbst gehäkelten Socken anzog, doch heraus kam eine Liebeserklärung, die mich gerade total überwältigt! So schön, dass ich gar nicht anderes kann, als es stehen zu lassen und Danke zu sagen, denn ich empfinde es als großes Glück eine Mama zu sein und wünsche jedem, der dieses Glück auch spüren möchte, dass ihm die Gelegenheit dazu geboten wird.

Ein paar Ratschläge zur Pflege habe ich dennoch. Ich möchte sie einmal kurz zusammenfassen.

  • Längst ist es nicht mehr unüblich, Babys 2x die Woche im ca. 37 °C warmen Wasser für in etwa 5 Minuten zu baden, das entspannt sie und macht sie schön müde. 
  • Dem Badewasser kann nach Belieben auch ein milder, für Babys geeigneter Badezusatz beigefügt werden.  
  • Babys mögen es warm und mollig. Es ist deshalb empfehlenswert einen Heizstrahler über dem Wickelplatz anzubringen.  
  • Nach dem Baden hüllt man das Baby in ein (Kapuzen)-Handtuch ein. 
  • Um wunde Hautstellen zu vermeiden, sollte man die Hautfalten des Babys, auch die hintere Ohrmuschel extra nachtrocknen. Mein Tipp: Mit einem Wattestäbchen geht das besonders gut! 
  • Ist es schön warm im Raum und möchte das Baby nicht schlafen, kann man die Haut noch ein wenig Luft trocknen lassen oder mit warmer Luft vom Haarföhn verwöhnen. 

Aber Achtung! Das Baby sollte niemals ohne Aufsicht auf dem Wickelplatz liegen. 
Am Besten man legt vorher schon Handtuch, frische Kleidung, Windeln & Co. bereit. 

  • Die Nägel des Babys müssten in den ersten Wochen nicht geschnitten werden. Sollte es aber dennoch notwendig werden, sollten spezielle Babynagelscheren verwendet werden. Mein Tipp: Nach dem Baden oder währenddessen das Baby schläft, aber mit ausreichend Licht für Sie, funktioniert das Schneiden wunderbar. Dabei werden die Nägel der Finger entlang der natürlichen Biegung, die Nägel der Füße hingegen gerade abgeschnitten.


Das erinnert mich an einen Abzählreim den ich immer dazu aufgesagt habe. 
Man beginnt beim großen Zeh oder beim Daumen und wechselt dann der Reihe nach bis zum kleinsten Glied hin und spricht ihn wie folgt: 


"Dieser sagt, er sei ein Wüstenscheich,
dieser sagt, er sei berühmt und reich,
der Nächste sagt, er sei ein Erfinder,
der Nächste sagt, er hat 100 Kinder
und der Kleine sagt ihr spinnt!
Ihr wisst doch, dass wir Finger/Fußzehen sind."


Überhaupt ist es ratsam, mit dem Baby immer zu sprechen, ihm zu erklären, was man vorhat und was man tun möchte, auch wenn solch ein "Gespräch" ziemlich einseitig erscheint.

Sicher freut sich das Baby auch, wenn ihm etwas vorgesungen wird.  

Sonntag, 4. August 2013

für uns entdeckt: Leibniz Kokos - Leibniz des Jahres

Eigentlich mache ich um das Süßwarenregal immer einen großen Bogen, aber für unsere Autofahrt in den Urlaub habe ich dann doch mal das Regal genauer betrachten müssen. Voraussichtliche 6 Stunden Fahrtzeit können mit Kindern nämlich ganz schön lange werden. Ich suchte nach Keksen, die nicht zerlaufen können und keine klebrigen Finger hinterlassen. Das Gekrümel im Auto nahm ich gerne in Kauf, denn nach dem Urlaub müsste das Auto wohl eh grundgereinigt werden.

Nun ging mein Griff zu den Zoo-Keksen von Leibniz. Diese mögen wir immer sehr gerne, da die vielen verschiedenen Tiere für zusätzlichen Spaß und Ablenkung sorgen. Dabei entdeckte ich die Kokos-Kekse von Leibniz und bei Kokos, da kann ich leider nicht anders, da muss ich einfach zugreifen, so auch bei der Kreation des Jahres. Vorsichtshalber nahm ich auch gleich mehrere Pakete mit. Urlaub dauert ja länger!


Dass die Kombination von Kokos und knackfrischem Keks lecker ist, brauche ich wohl nicht besonders zu erwähnen! Wer Kokos mag, wird diese Kekse sicher lieben.

Nun hatte unser kleiner Mann ja Geburtstag. Anlässlich dessen erinnerte ich mich an meine Kindheit zurück und fand, dass es absolut an der Zeit war, einmal wieder einen "kalten Hund" zu zaubern. Kannst Du dich an diesen Klassiker aus Butterkeksen und Schokolade erinnern? In mir weckt er schöne Kindheitserinnerungen, besonders von Kindergeburtstag und Kindergartenzeiten.


Meine Gedanken setzte ich natürlich um und bereitete mit den Leibniz Kokos - der Kreation des Jahres einen solchen Kalten Hund zu. Dabei hielt ich mich an dieses Rezept:


Zutaten: 
300g Kokosfett, 125g Staubzucker, 45g Kakao, 2-3 Eier, 2 Pakete Butterkekse

Zubereitung:
Das Kokosfett wird ganz langsam in einem Topf auf kleiner Stufe eingeschmolzen. Ist es geschmolzen, lässt man es abkühlen. In der Zwischenzeit verrührt man den Puderzucker mit dem Kakao und den Eiern. In die Masse rührt man dann tropfenweise das abgekühlte Kokosfett. 

Nun legt man eine Kastenform mit Backpapier aus und gibt ein wenig Masse hinein, so dass der Boden bedeckt ist. Hierauf legt man die erste Schicht an Keksen. Nun arbeitet man sich Schicht für Schicht nach oben hin durch und schließt mit einer letzten Schicht Schokoladenmasse ab. Den Rest besorgt nun der Kühlschrank. Ist die Masse gut abgekühlt und fest geworden kann man den Kalten Hund problemlos anschneiden und scheibchenweise genießen. 

Für geschmackliche Abwechslung sorgt noch die Zugabe von 1/2 Päckchen Vanillezucker oder ein paar Tropfen Bittermandel-, Rum- oder Orangenaroma, je nach Belieben, oder eben wie in unserem Fall: durch die Verwendung von Kokoskeksen.

Garniert habe ich ihn mit einem Namensschriftzug aus Mandelsplittern. Man kann aber ebenso Schokolinsen oder Zuckerstreusel verwenden. Der Kreativität sind da bekanntlich keine Grenzen gesetzt.

Dass die Kombination von Kokoskeksen und Schokolade lecker ist, dass weiß auch Leibniz, deshalb gibt es neben den Leibniz Kokos-Keksen auch noch die Kreation: Leibniz Choco-Kokos, auch ein sehr empfehlenswertes Produkt.

Auch auf der Homepage von Leibniz ist ein Zubereitungsvorschlag für Kalten Hund zu finden. 


Für uns steht fest: Den machen wir mal wieder!

Seit Mai 2013 ist Leibniz Kokos im Handel für ca. 1,49 € erhältlich und ist für uns eine super Alternative zum klassischen Butterkeks.

wir klettern - das Schnapp-Wort in Runde 31



In Runde Nr. 31 des Schnapp-Worts
von 
nehme ich Euch noch einmal mit durch unseren Urlaub in Österreich, wo wir so schöne Tage verbracht hatten.

Wegen der Kinder blieb ich vor geführten Harcore-Wanderungen seitens meines Schatzes verschont, nur gut! 

Natürlich waren wir dennoch viel in der Natur unterwegs und so machten wir es dem "Kraksel-Huber" (auf dem ersten Bild) gleich und kletterten ein wenig, wenn auch nicht an Felswänden, dafür aber auf Gesteinsbrocken, auf Leitern oder in Felsspalten und Gletschertöpfen (siehe letztes Bild).




Gletschertöpfe entstehen durch verwirbeltes Schmelzwasser.
In den Wirbeln herrschen sehr große Fließgeschwindigkeiten und hoher Druck. Durch mitgeführte Partikel und Verunreinigungen wie Kies oder Sand wird der Fels, wie ein Topf, ausgespült. 

Und da das Wort 


***
Gletschertopf 

***

sogar im Duden zu finden ist, spende ich es als Wort für die Story ohne Namen.  

Nun bin ich gespannt, was Sunny daraus macht.

Die Ergebnisse der letzten Wochen können hier nachgelesen werden.

Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Romy