Freitag, 29. November 2013

brandnooz Box 11/2013 - eine Box für Aufgeweckte?

Unter dem Motto "Die Box für Aufgeweckte" erschien nun die brandnooz-Box November 2013.

Sie soll das Aufwachen in der Dunklen Jahreszeit leichter machen, soll munter machen, soll Genuss bringen und als Lockmittel für die Liebsten eingesetzt werden.

Die Idee klingt schon mal gut und spricht mich an, die Umsetzung in Form von Produkten zeige ich jetzt: 


Doch wie immer der Hinweis: 
>>>Wer noch nicht in die Box schauen konnte und sich vom Inhalt der Box überraschen lassen möchteder sollte nun nicht weiter lesen, denn nun zeige ich den Inhalt der Box!!!<<<

Inhalt der brandnooz Box 

November 2013   



1x Hello Dark Chocolate Cookie von "Lindt", 2,20 €/100 g
- zarte feinherbe Schokolade, gefüllt mit leckerer Schoko-Creme und knusprigen dunklen Gebäckstückchen versprechen eine süße Verführung 



1x Coffeecano Typ Cappucino von "Krüger", 2,99 €/200 g
- lösliches Getränkepulver mit Bohnenkaffee und feiner Röstkaffee-Note 



1x Maya Mate, 0,79 €/0,33 l 
- mit rauchig herben Geschmack hebt sich dieses koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk, gewonnen aus den getrockneten Blättern des Matestrauchs von Anderen ab  





1x Kessel Chips Sweet Chili & Red Pepper von "funny-frisch", 1,99 €/120 g
- intensive Würze trifft auf extra dicke goldgelb geröstete Kartoffelscheiben, für ein einzigartiges Geschmackserlebnis mit dem besonderen Biss





1x Hafer Cookies von "Schapfenmühle" , 1,69 €/400 g
- backfertige Mischung für typisch schwedische Hafer Cookies,
- einfach ein Ei und Butter hinzugeben,
- erhältlich auch in den Sorten Natur und mit Schokostückchen 



1x Studentenfutter von "Kluth", 2,29 €/150 g
- Kombination aus Nüssen, Schokolade und süßen Beeren,
- verleihen eine frisch-fruchtige Note


 1x Schoko-Butterkeks von "DeBeukelaer", 1,29 €/110 ml 
- knusprig gebackener Butterkeks mit extra dicker Schokolade umhüllt, ganz ohne Schokoladenfinger,
- der Clou: eine Kante wurde für ein besseres anfassen freigelassen 



1x So Saftig garen Schweinefilet in Rotwein & Schalotten-Sauce von "Maggi", 0,99 €/Stück 
- ein Ofenbeutel und die perfekte Würzmischung sorgen für eine unkomplizierte Fleischzubereitung 


= Gesamt-Warenwert: 14,23 € 
Außerdem lagen der Box das neue Nooz Magazin bei. Das wieder sehr lesenswert ist. 


Die Produktauswahl:
Zunächst möchte ich einmal aufzählen, welche Produkte mir sehr gut gefallen. Das sind zum einen die Schokolade, die Kekse, die Cookies, der Cappucino und das Studentenfutter. Der Markt der Energiegetränken scheint unendlich groß zu sein, ich staune immer wieder über die verschiedenen Dosen die in der brandnooz Box enthalten sind. Man merkt, Energiegetränke sprechen mich nicht an ebenso wenig wie Chips. Das Produkt So Saftig garen von Maggi ist ok, es haut mich nicht um, aber ich lehne es auch nicht gänzlich ab, so dass ich die Produkt-Mischung ist auf jeden Fall gut finde, wobei mir wieder das Produkt mit dem Aha-Effekt fehlt.

Das Thema der Box:
Eine Box für Aufgeweckte sollte es darstellen. Für meinen Geschmack trifft es das nicht. Es ist wohl eher eine Box zum kuscheln unter der Bettdecke. Die Kekse verleiten zum Naschen im Bett und Aufstehen muss man dabei auch nicht, denn die Fingerchen bleiben ja schön sauber. Zum Mittag das Fleisch zack rein in den Ofenbeutel, damit bleiben Töpfe und der Backofen ebenfalls schön sauber und man kann direkt wieder unter die Kuscheldecke schlüpfen; also nein, Motto verfehlt - so jedenfalls meine Einschätzung.

Alles in Allem:
Auswahl gut, Motto verfehlt - von mir bekommt die Box nur eine durchschnittliche mittelmäßige Bewertung zumal sie sehr süßkramlastig ist. Die Wiederholung mit Chips und Energiedrink finde ich genauso nervig wie mit den Hustenbonbons. Ich finde die Box nicht umwerfend, aber auch nicht wirklich schlecht, sind ja doch einige Produkte dabei, die mich ansprechen, aber leider, wie schon erwähnt, der Aha-Effekt fehlt und für meine Begriffe auch der Bezug zum Motto.

Wie ist Deine Meinung zum Boxeninhalt?

Wo bekommt man die Box:
Die monatliche brandnooz Box bekommst du ohne Versandkosten, bei monatlicher Kündigungsmöglichkeit für 9,99 €/Monat ins Haus geliefert. Schaue dich doch mal um bei den Boxen von brandnooz.

Montag, 25. November 2013

die neuen Brotaufstriche von Weight Watchers

Ich habe ja schon oft erwähnt, dass ich ein paar überschüssige Kilos los geworden bin. Dass das nicht so einfach war, sollte eigentlich jedem klar sein. Deshalb freue ich mich über den Erfolg um so mehr. Nun gilt es, das Gewicht zu halten, was mich oft vor eine Herausforderung stellt, erst recht, wenn man gerne neue Produkte probiert.

Wie gut, dass meine Kollegin mit zieht. Gemeinsam haben wir das geschafft - zu zweit schlemmt es sich bekanntlich besser - wobei es da ja noch auf den richtigen Inhalt ankommt.

Umso erfreuter war ich nun über das Weight Watchers Testpaket mit dem Inhalt der neuen Brotaufstrichsorten.


Gleich 4 neue Sorten der fettreduzierten Brotaufstriche "Auf einen Streich" bietet Weight Watchers  neu im Handel an. Das sind:
  • der Brotaufstrich Ei,
  • der Brotaufstrich Geflügel,
  • der Brotaufstrich Thunfisch und
  • der Brotaufstrich Tomate Mozzarella.

Alle 4 Brotaufstriche sind ohne Zugabe von 
- Geschmacksverstärkern, 
- Süßungsmitteln und 
- Aromen. 

Die Becher enthalten je 130 g wobei bis auf die Sorte Thunfisch alle drei Sorten 1 ProPointsWert pro 30 g enthalten. Der Brotaufstrich Thunfisch enthält 2 ProPoints pro 30 g. 

Die Brotaufstriche sind vielseitig verwendbar. Sie eignen sich nicht nur als Aufstrich, sondern auch zum Dippen oder zum beliebigen weiterverarbeiten. 

Der Brotaufstrich Ei:
Er ist mild und würzig und mit Schnittlauch und vollmundigem Frischkäse der Magerstufe verfeinert.
100 g beinhalten 12,8 % Fett


Der Brotaufstrich Ei sieht nicht nur sehr lecker aus, er ist es auch! 


Der Brotaufstrich Geflügel
Dieser Brotaufstrich ist ein kulinarisches Highlight.
Zartes Hähnchenbrustfilet in cremigem Frischkäse, verfeinert mit Früchten.
Dieser Brotaufstrich garantiert Genussmomente. 
100 g beinhalten nur 8,5 % Fett. 

Diesen Brotaufstrich habe ich zu einer Mittags-Mahlzeit für mich und meine Kollegin weiterverarbeitet. Kombiniert mit Paprika, Eisbergsalat und gebackenen Hokkaido-Würfeln, war das eine sehr leckere und durch die Kürbisstückchen auch eine sehr sättigende und am Ende ProPoints sparende Mahlzeit. 


Das machen wir mal wieder! 


Brotaufstrich Thunfisch
Das ist der Brotaufstrich für Fisch-Fans, zu denen ich weniger gehöre. Aber, ich habe probiert und fand ihn nicht mal übel. Hiermit werde ich morgen auch einen Salat zubereiten.


Er beinhaltet hochwertiger Thunfisch, Erbsen und Paprikastückchen. 100 g beinhalten 14,2 % Fett.


Brotaufstrich Tomate Mozzarella
Dieser Brotaufstrich weckt mediterane Urlaubsgefühle. Für das Feeling sorgen Gewürze, Mozzarella und frische Tomaten. 100 g haben 12,4 % Fett.


Ich habe das Brot samt Aufstrich kurz überbacken - so gab es eine gute warme Mahlzeit.  


Fazit:
Ob pur oder kreativ weiterverwendet, die Brotaufstriche sind schmackhaft und überzeugen mit einem günstigen ProPointsWert. Besonders für den schnellen Genuss sind sie gut geeignet. Die Becher haben eine gute Größe. Selbst wenn man den Becher komplett leert, kommt man immerhin noch mit günstigen 4,5 ProPoints (bei drei der vier Sorten) weg. Die Becher sind auch sehr praktisch für die Arbeit, vor allem weil sich der Deckel wieder fest aufsetzen lässt. Mit den Brotaufstrichen von Weight Watchers kommt Abwechslung auf den Tisch und zwischen den Gaumen. Ich empfehle sie gerne weiter.

Übrigens: Als Goldmitglied brauche ich immer so eine kleine Stütze und Erinnerung. Außerdem will ich immer informiert bleiben. Deshalb finde ich es gut, dass Weight Watchers auch auf Facebook vertreten ist. Schau doch mal vorbei.


Sonntag, 24. November 2013

Schnapp-Wort Nr. 47 - Adventsstimmung




Auch heute zum Sonntag gibt es wieder ein Schnapp-Wort für die gleichnamige Parade von
always-sunny.



Gestern haben wir ein kleines Lebkuchenhaus verziert, es bestand aus fertigen Teigplatten und war so ein Ferigpaket, das man im Handel angeboten bekommt. Das Set haben wir von einer Freundin geschenkt bekommen, was ich ganz niedlich fand.
Um ein wenig Weihnachtsstimmung zu verbreiten, haben wir gestern spontan entschieden, dass das Paket direkt verarbeitet wird. Und das ist unser Ergebnis:



Eine schöne Vormittagsbeschäftigung, wobei die Kinder eher mit Naschen beschäftigt waren. Nebenbei haben wir dann dem kleinen Herrn unseres Hauses noch die Geschichte von Hänsel & seinem Schwesterchen Gretel erzählt und das Lied zur Geschichte gesungen.

Und was mach ich jetzt für die 47. Schnapp-Wort-Runde aus dieser Situation?
Ein Blick in die bisherig gelisteten Schnapp-Wörter hat geholfen!
Und so gibt es von mir das Wort: 
***Fluchtweg***
als Spende für die Story ohne Namen.

Hier findest Du das Ergebnis der 46.sten Runde.

Ich wünsche einen schönen Sonntag. Heute ist ja Totensonntag, so dass dann in der neuen Woche alles schön weihnachtlich geschmückt werden kann. Ist das bei Euch auch so üblich?

Samstag, 23. November 2013

Ankündigung - Adventskalender 2013 [Bloggeraktion]



Wie schon im vergangenen Jahr, bin ich mit meinem Blog auch in diesem Jahr einer Gemeinschaft von engagierten Bloggern beigetreten, um einen virtuellen Adventskalender als Dank für unsere liebe Leserschaft durchzuführen.


Zusammen füllen wir den Kalender mit 24 interessanten Themen rund um den schönsten und glanzvollen Tag im Jahr. Ob festliches Styling, Rezepte oder einfach nur Wissenswertes, es werden sicher ganz spannende 24 Tage werden.




Natürlich verstecken sich auch diverse Überraschungen hinter einzelnen Türchen, so dass sich das Vorbeischauen in zweierlei Hinsicht lohnt.

Alles beginnt am 01.12.2013 auf dem Blog der Weihnachtsbloggerei, wo sich das erste Türchen öffnen wird. Dort erfährst Du auch, auf welchem Blog es weiter geht.

Lass Dich überraschen und sei am 01.12. mit am Start.

Die Weihnachtsbloggerei findest Du auch auf Facebook. Gerne darfst Du ihr über GFC, Networked Blogs oder per Email folgen.
Wir freuen uns schon auf viele Adventskalendertürchenöffner! 

Freitag, 22. November 2013

Duschvergnügen - wie ein warmer Sommerregen

Für uns gehört unser Bad zu den wichtigsten Räumen des Hauses. Ein Glanzpunkt für jedermann sollte es sein, zeitlos, edel und schön. Uns war es wichtig, dass man sich dort wohl fühlt, dass es ordentlich, sauber und frisch ist. Als wir in der Bauphase waren hatten wir nicht viel und doch ein gutes Ergebnis erzielt. Mit der modern designten Handbrause "Raindance Select E 120" von Hansgrohe ist es nun noch ein Stück weit schöner geworden. Jetzt ist es an der Zeit zu zeigen, was der neue Duschkopf, ich berichtete bereits hier und hier, alles kann. Der Hersteller verspricht einen wahren Regentanz unter der Dusche, geboten durch die Einstellungsmodis "Rain", "RainAir" und "Whirl". Diese 3 Duschfunktionen möchte ich vorstellen.


Die Funktion "RainAir":
Der RainAir-Strahl wird im Duschkopf mit Luft angereichert, was die Wasserstrahlen angenehm weich, zart und sanft macht.



Die Wasserstrahlen fühlen sich wie ein sanfter und seichter Sommerregen an, so weich und verführerisch, da möchte man gar nicht aufhören mit duschen.

Sie ist genau das Richtige für den Typ "Genussduscher", also dem der Entspannung und Ruhe sucht. Der Genussduscher verweilt gerne und lang unter der Dusche.

Diesen Duschmodi benutze ich auch für die Kinder, er ist für sie besonders angenehm. Sie mögen es gar nicht, wenn das Wasser so auf sie einprasselt.


Der "Rain"-Strahl:
Dieser Strahl ähnelt dem normalen Duschstrahl am ehesten. Er ist relativ kräftig und man kann damit gut das Shampoo aus den Haaren ausspülen.



Dieser Wasserstrahl fühlt sich an wie ein kräftiger Sommerregen. Er wird vom Typen des "Effektduschers" bevorzugt, dem der gerne schnell sauber werden möchte.


Die "Whirl"-Funktion:
Bei diesem Strahl werden drei Wasserstrahlen in sich verwirbelt. Die Drehbewegung des Strahls wirkt angenehm und hat eine massierende Wirkung für Kopf, Körper und Haut.



Diese Einstellung ist genau das Richtige für den Fokusduscher, dem der gerne selbst exakt bestimmt, welche Körperteile er intensiv abduscht und gleichzeitig auflockert.

Das ist auch der für mich interessanteste Duschmodi, denn solch einen Strahl kannten wir bisher nicht annähernd. Unser bisheriger Duschkopf hatte auch mehrere Funktionen, 8 Stück wohl gemerkt, wobei sich diese nur durch die Intensität des Wasserstrahls unterschieden haben. Die Einstellung war auch schwierig und mühevoll. Hier kannst Du nochmal alle 3 Duschstrahlarten beginnend mit RainAir, Rain und abschließend mit Whirl per Video-Stream betrachten, man sieht auch gut, wie einfach es ist, den Select-Knopf zu betätigen.


Fazit:
Alles in Allem machen die 3 Duschmodis das Duschen zu einem Erlebnis und in der Tat zu einem wahren Freudentanz. Perfekt für einen guten Start in den Tag und/oder dem krönenden Abschluss eines erfolgreichen Tages. Die große Strahlscheibe tut dann noch ihr Übriges für das perfekte Duscherlebnis, denn sie deckt die Dusche großflächig mit Wasser ab. Wurden unsere Duschwände vorher nur wenig nass - lohnt sich das Abziehen mit der Gummilippe jetzt umso mehr! Wir sind begeistert.

Donnerstag, 21. November 2013

Gratin-Saucen von Thomy im praktischen Test

Hier schon mal bekannt gemacht, kam es nun auch für uns zum praktischen Test mit den fertigen Gratin-Saucen von Thomy, denn von brandnooz erhielten wir je 2 Packungen der Sorten:
  • Lasagne, 
  • Broccoli-Gratin,
  • Kartoffel-Gratin und 
  • Nudel-Schinken-Auflauf. 

Ich bevorzuge Lasagne, Aufläufe und Gratins eher selbst gemacht, finde aber, dass man durchaus Fertig-Produkte zur Vorratshaltung für unerwartete Situationen nutzen kann. Sie sind oft lange haltbar und auch schnell hergerichtet und schaffen so einen Vorteil, wenn es einmal wieder schnell gehen muss. Kommt unverhofft Besuch, ist es ebenfalls Vorteilhaft, etwas im Haus zu haben, was schnell zubereitet ist und noch dazu schmeckt.

In der Zubereitung sind die Gratin-Saucen von Thomy auf jeden Fall schon mal überzeugend, denn sie sind küchenfertig verwendbar. Kombiniert mit frischen Zutaten, Tiefkühlprodukten, Nudeln, Kartoffeln & Co. steht im nu etwas essbares auf dem Tisch.

Zubereitet haben wir bereits die Sauce für "Nudel-Schinken-Auflauf". Dazu habe ich die Nudeln nicht einmal vorgegart. In dem Fall habe ich jedoch, damit genügend Flüssigkeit für die Nudeln in der Form ist, die Sauce mit Brühe vermischt. Anschließend Emmentaler drüber gerieben und dann den Backofen für mich arbeiten lassen.


Die Sauce "Broccoli-Gratin" habe ich für einen Auflauf mit tiefgekühltem Kaisergemüse unter Beimischung von Kritharaki-Nudeln verwendet. Das war eine ganz fixe Nummer, weil schon alles fix und fertig geputzt und geschnippelt war.


Beide Auflaufformen waren sehr schnell leer geputzt, was dafür spricht, dass es der ganzen Familie geschmeckt hat. Bis hier her können wir also festhalten: Wir sind positiv überrascht! Allerdings steht der Test mit der "Lasagne-Sauce" und dem "Kartoffel-Gratin" noch aus. Der Bericht folgt, sobald wir die Saucen zubereitet haben. Ich bitte diesbezüglich um Nachsicht, denn wir mögen Abwechslung und möchten uns nicht eine ganze Woche lang nur von solchen Gerichten ernähren.

Geschmacklich, so jedenfalls unserer Meinung nach, finden wir, dass sowohl die Sauce für das Broccoli-Gratin als auch für den Nudel-Schinken-Auflauf sehr gut abgerundet sind. Sie schmecken cremig und sind nicht überwürzt. Je nach Belieben besteht sogar noch die Möglichkeit nachzuwürzen, was mir persönlich immer besser gefällt, als wenn es von vorne herein einfach zu viel des Guten ist.

Fazit:
Mit einer UVP von 1,39 € finde ich den Preis pro 350 ml-Packung völlig in Ordnung. Die Saucen bilden auf jeden Fall eine Grundlage für gutes Essen, ob nun unter Anlehnung an die Rezeptvorschläge oder für eine phantasievolle Weiterverarbeitung. Beide Produkte werden sicher wieder im Vorratsschrank deponiert werden, um griffbereit da zu sein, wenn sie gebraucht werden.

Mittwoch, 20. November 2013

Das Glätteisen – Der treue Begleiter

Es ist generell so: was man hat, möchte man ändern. Die einen möchten Locken, die anderen möchten das ganze "Gewusel" auf dem Kopf möglichst schnell loswerden. 

Mir selbst hat Mutter Natur eine Lockenpracht geschenkt, ich trage sie gerne, gerne und mit Stolz, aber es gibt Zeiten, da kann man sich selbst nicht mehr sehen und wünscht sich eine Veränderung und diese bitte nicht nur in Form einer anderen Haarfarbe. Aber wie? Dafür gibt es nur zwei Möglichkeiten, entweder die Frisur durch einen neuen Schnitt ändern oder ein Glätteisen benutzen. Abschneiden wäre für mich keine wirklich gute Alternative, also muss das Glätteisen seine Vorzüge unter Beweis stellen und den Markt der Eitelkeiten bedienen.

Doch was muss ein gutes, professionelles Glätteisen haben, was andere nicht haben? Wie erkennt man es? Sind Glätteisen die Helfer in der Not? Alles Fragen, auf die es nur eine Antwort geben kann. Recherchieren und Ausprobieren! Hier gibt es Hintergrundwissen, Fakten und Informationen! 


Von den Anfängen der Bändiger:
Man mache eine Reise, steht hier am Beginn der Recherche. Wer schon einmal einen touristischen Abstecher nach Ulm gemacht hat, wird es kennen - Herrn Zopf´s Friseurmuseum. Man hat den Eindruck, hier hat alles angefangen mit dem Glätteisen. Historische Exemplare warten auf beeindruckte Besucher. Seit diesen Anfängen hat sich aber allerhand getan in Figaros Welt und die "Bändiger" der Haare erleben ein ungeahntes Revival. Etwas moderner, schicker und zeitgemäßer kommen sie daher im ausgeklügelten Design und halten hoffentlich, was sie versprechen.


Die Qual der Wahl:
Nun gibt es zum Thema Glätteisen etliche Testberichte einer renommierten Stiftung, die sich vornehmlich auf Marktforschung spezialisiert hat und man kann ihren Testergebnissen getrost Vertrauen schenken.


Was also zeichnet ein sehr gutes Glätteisen aus, und welche Parameter sind zu beachten? 
Hier gibt es Antworten: 

1.
Von großem Vorteil ist es, wenn das Glätteisen eine ergonomische Form aufweist, um den Hinterkopf leicht frisieren zu können.

2.
Wie bei einer guten Bürste sollte das Glätteisen auch leicht durch das Haar gleiten und keine unangenehme Tortur sein.

3.
Ein gutes Glätteisen kennzeichnet auch eine Temperaturkontrolle mittels Digitalanzeige aus, welche die 200 Grad-Marke nicht überschreiten sollte.

4.
Die laut Test beste Variante stellen Modelle mit aus Keramik bestehenden Platten dar, da hier eine gleichmäßige Hitzeverteilung erfolgt und die Haare optimal vor allzu großer Hitzebelastung geschützt werden.

5.
Es sollte auch Augenmerk auf ein möglichst schnelles Ergebnis, welches mit ein paar Zügen erreichbar ist, gelegt werden, um die Haarstruktur keiner Schädigung auszusetzen.

6.
Es gibt auch Geräte, die nicht nur auf das Glätten von Haaren ausgerichtet sind, sondern mit denen man auch Wellen legen kann. Ein nutzbarer Vorteil, der aber wiederum etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen wird.

7.
Die neueste Generation an Glätteisen ist in der Lage, nicht nur ein perfektes Ergebnis im Glätten zu erreichen, sondern sie bringen die Haare buchstäblich zum Glänzen und machen damit den WOW-Effekt aus.


Qualtität - Das A und O:
Es ist also durchaus möglich, Topgeräte mit Komfortausstattung, gutem Design und einem respektablen Preis zu finden. Renommierte Hersteller von Glätteisen bieten eine große Palette an interessanten Geräten an. Die im Handel befindlichen Geräte bieten sehr gute bis gute Qualität zu einem vernünftigen Preis an. Da auch beim Glätten von Haaren die Bedürfnisse unterschiedlich sind, bedarf es vor jedem Kauf einer eingehenden Prüfung, um die Unterschiede zu erkennen.

Letztlich ist es wie bei jedem Neukauf, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Eine gründliche Recherche vor dem Kauf schützt vor unangenehmen Überraschungen und nicht vergessen - gute Qualität hat natürlich auch ihren Preis!

Mehr über Glätteisen kannst Du auf http://www.meinglaetteisen.com nachlesen.


Dienstag, 19. November 2013

Heute schon gesnackt? American Sandwich von Golden Toast

Es geht doch nichts über eine leckere (Zwischen-)Mahlzeit, erst recht, wenn sie selbst und frisch zubereitet ist.

Bei uns darf es gerne ein Sandwich sein. Das schmeckt unterwegs aus der Brotdose oder dem Butterbrotpapier genauso lecker wie zu Hause frisch zubereitet vom Abendbrotsteller. 


Dabei ist die Zubereitung kinderleicht, einfach und schnell. Man benötigt nur zwei weiche Sandwich-Scheiben, bestreicht diese mit Butter, SoureCream oder Frischkäse und belegt sie abwechselnd mit den verschiedensten Zutaten wie frischen und knackigem Salat-, Tomaten-, Gurkenscheiben, Wurst wie Salami oder Schinken oder Käse oder Ei. Sandwich-Deckel drauf, fertig. 

Probiere Dein Sandwich doch auch mal mit Tomate-Mozzarella oder mit gegrillten Putenbruststreifen, Möglichkeiten gibt es jedenfalls viele. 


Und weil uns Sandwiches immer sehr gut schmecken, nehmen wir an der neuesten brandnooz des Monats gerne teil. 

Im Monat Dezember steht das unbeschreiblich softe GOLDEN TOAST American Sandwich in dessen Mittelpunkt und 1.000 Tester bekommen die Gelegenheit, es ganz nach belieben, am besten bei einem bunten Abend mit Familie oder Freunden auszuprobieren und bekannt zu machen. 
Sei auch Du dabei und probiere aus, ob American Sandwich von GOLDEN TOAST das ideale Sandwich für leckere und frische Snacks mit allen Zutaten ist, egal ob süß bestrichen oder herzhaft belegt, getoastet oder pur aus der Verpackung. 

So wirst du Tester für brandnooz:
Bewerbe Dich über brandnooz für dieses Projekt. Wirst Du als Produkttester von brandnooz bestätigt, darfst Du GOLDEN TOAST American Sandwich auf's Genüsslichste testen. Die Packungen dazu kaufst Du Dir selbst, das Geld bekommst Du von brandooz erstattet. 

Hergestellt wird das American Sandwich von GOLDEN TOAST aus Natursauerteig, der es soft und unverwechselbar im Geschmack macht. 

Wie alle anderen GOLDEN TOAST Produkte wird auch das American Sandwich in eigenen Großbäckereien der Firma gebacken und direkt ofenfrisch auf den Weg in die Lebensmittelmärkte zu den Verbrauchern gebracht. 


Unbegrenzt lecker, unbegrenzt soft, Sandwiches, so wie Du sie am liebsten magst, probiere es aus und werde Tester.

Taste the news!
(*Bildmaterial und Informationen mit ausdrücklicher Genehmigung von brandnooz*)


Montag, 18. November 2013

die Handbrause Raindance Select E 120 von Hansgrohe


Nachdem ich darüber berichtet habe, wie einfach es ist, einen Duschkopf zu wechseln, möchte ich nun das neue gute Stück, die Raindance Select E 120 von Hansgrohe, die ich im Rahmen eines trnd-Projektes kennen lernen darf, vorstellen.



Gegenüber unserer alten Duschbrause wartet die Raindance Select E 120 mit tollen Eigenschaften auf. Was sie in punkto Optik und Funktionalität zu bietet hat, erfährst du in diesem Artikel.


  • Optik:

Mit ihrer modernen flachen Bauart, der quadratischen Form mit den abgerundeten Ecken und der farblichen Optik im farblich ansprechenden spiegelndem chrom und weiß zieht die Raindance Select, im Vergleich zur unserer alten und eher normal oder durchschnittlich aussenden Handbrause alle Blicke auf sich. Sie wirkt hochwertig und edel. Das Design nenn sich übrigens SoftCube-Design.


  • Praktisch:

Wer nie alleine unter der Dusche steht, der wird die große Strahlscheibe der Raindance Select lieben, denn sie ermöglicht ein großflächiges Duscherlebnis. So kann man bequem mit dem Partner unter die Dusche steigen oder gleichzeitig mehrere Kinder abduschen. Bei der Raindance Select E 120 steht jedenfalls keiner im trockenen.




  • Einstellungsmöglichkeit:

Wie bei unserem alten Duschkopf auch, kann man verschiedene Duschstrahlen wählen. Jedoch muss ich den Duschkopf nicht mehr unter Aufbringung eines Kraftaktes zur Einstellung eines anderen Strahles drehen. Bei der Raindance Select E 120 funktioniert das Einstellen des Duschstrahls  ganz einfach per Knopfdruck. Der Knopf lässt sich gut mit dem Daumen betätigen. Er nennt sich Select-Knopf.


  • Strahlarten:


 Die Raindance Select E 120 bietet 3 Strahleinstellungen:  RainAir, Rain und Whirl.


  • Reinigung:


Für einen gleichmäßigen Duschstrahl müssen die Düsen der Brause rückstandsfrei sauber sein. Kalkablagerungen schränken den Wasserfluss ein und die Funktionen sind gemindert.

Bei der Raindance Select ist eine Reinigung kinderleicht, denn die Wasserdüsen auf der Strahlscheibe sind mit Noppen aus Silikon ummantelt, die sich mit den Fingern oder einem Tuch leicht von den Noppen entfernen lassen.


  • Verbrauch 


Ich gestehe, um den Verbrauch eine Duschbrause habe ich mir bisher nicht wirklich Gedanken gemacht. Es leuchtet aber ein, dass in den verschiedenen Einstellungen auch unterschiedlich viel Wasser verbraucht wird. Die Raindance Select verbraucht ca. 16 l/min bei 3 bar Wasserdruck in den Einstellungen Rain und Rain Air. Mit dem Whirl-Strahl sind es mit ca. 13 l/min, also etwas weniger.


Die Raindance Select ist seit Januar 2013 im Handel für ca. 69,- € erhältlich, Qualität hat halt bekanntlich seinen Preis.

Mehr über die drei unterschiedlichen Duschstrahlen gibt es im nächsten Artikel zur Handbrause Raindance Select E 120.


Sonntag, 17. November 2013

Schnapp-Wort in Runde Nr. 46


Es ist Sonntag - Zeit für die Schnapp-Wort Parade von
always-sunny.

In Runde Nr. 46 zeige ich etwas mit dem ich es mir im Dezember, wenn es wettermäßig wahrscheinlich kalt und ungemütlich sein wird, so richtig gut gehen lassen werde, etwas was nur für mich ist, nämlich das hier:   

Ein Tee-Adventkalender, gefüllt mit 24 Kannen-Portionen verschiedenster loser Teesorten zum genießen, entspannen und aufwärmen.
Ich habe ihn mir selbst gegönnt, denn ich rechne nicht wirklich damit, einen Kalender zu bekommen, schließlich bin ich diejenige, die sich Jahr für Jahr darum kümmert, dass alle anderen im Haus einen Adventskalender besitzen werden und im Dezember täglich ein Türchen öffnen können, bis endlich Weihnachten ist.

So bekommt der Herr des Hauses diesen hier:


Er ist von Mc Donalds und gefüllt mit leckeren Halloren-Produkten und vielleicht auch mit dem ein oder anderen McD-Gutschein.

Die Kinder bekommen natürlich auch einen Adventskalender. Beide Kalender bestücke ich selbst.
Der Kalender für das Töchterlein wird gefüllt mit Mädchen-Kam -Schminksachen, Haarzeug, viel rosa und noch mehr Glitzer-, der vom Lord Keks wird viele "Viecher" - also Tierfiguren enthalten.

Und Du?
Verschenkst Du Adventskalender oder hast Du sogar selbst einen Kalender gestaltet?
Denkst Du, dass Du auch in die Gelegenheit kommen wirst, täglich ein Türchen zu öffnen?

Nach kurzem Durchstöbern der bisherig alphabetisch gelisteten Schnapp-Wörter spende ich das Wort 
***Tür***
für die Story ohne Namen.

Hier findest Du das Ergebnis der 45.sten Runde.

SCHÖNEN SONNTAG!

Freitag, 15. November 2013

absolute Empfehlung für die Sonicare Diamond Clean Schallzahnbürste


Nach einer ausgiebigen Testzeit mit der Philips Sonicare Diamond Clean Black Edition (ich berichtete hier) neigt sich diese dem Ende zu. Nachdem ich bereits auf eine elektrische Zahnbürste umgestiegen bin, war dies für mich die erste Erfahrung mit einer Schallzahnbürste. Doch das Ende der Testzeit bringt mich keineswegs aus dem Gleichgewicht, denn die Frage, ob ich dieses Gerät behalte oder nicht stellt sich für mich überhaupt gar nicht, denn ich bin richtig begeistert von diesem tollen Gerät. Natürlich gibt es auch ein paar Verbesserungsmöglichkeiten, aber so ein paar Punkte wird es immer wieder geben. Sie sind für mich auch nicht so gravierend oder ausschlaggebend, dass sie mein Putzerlebnis- und Ergebnis wett machen würden.



Was macht diese Philips Sonicare Diamond Clean Black Edition für mich so toll?

  • Die Bedienung ist selbsterklärend, einfach und schnell. Die Bedienungsanleitung sehr übersichtlich und ausreichend. 
  • Das Handgefühl ist wertig. Das Gerät liegt sicher und fest in der Hand. Dabei ist das Gerät nicht zu schwer. 
  • Die 5 verschiedenen Reinigungseinstellungen werden jedem Putz-Anspruch gerecht. 
  • Zwischen den Reinigungseinstellungen kann man auch während des Putzens wechseln. 
  • Durch einen Memory-Effekt merkt sich das Gerät die letzte Putzeinstellung und startet dort automatisch wieder bei der nächsten Aktivierung. 
  • Automatische Abschaltung nach 2 Minuten. 
  • Hinweiston, aller 30 Sekunden für einen Quadrantenwechsel im Mund. 
  • Das Design des Gerätes nebst Zubehör ist formschön, edel und ansprechend. 
  • Den Ladevorgang via Induktion (Magnetfeld) finde ich neu und außergewöhnlich. 
  • Schickes Reiseetui mit Lademöglichkeit. 
  • Deaktivierbare Easy-Start-Funktion (In der aktivierten Funktion läuft das Putzen ruhiger an und steigert sich allmählich, bis nach ca. 14 Tagen die regulären Schallwellen erreicht sind). 

Was könnte verbessert werden?
  • Auf jeden Fall die Akkulaufzeit. Diese hält nämlich keine 30 Tage. 
  • Markierte Bürstenköpfe. 
  • Das Geräusch! Es ist zwar sehr leise, hat aber Widererkennungswert mit einem Zahnarztbohrer. 
  • Keine Direktwahl bei den Reinigungseinstellungen möglich. 
  • Das Putzglas wird einen Sturz nicht überleben. 
  • Die Folgekosten durch die Bürstenköpfe sind hoch (ca. 28,- € bei Amazon).


Unschlüssig war ich mir, ob ich mit dieser Zahnbürste auch eine Zahnpasta mit Mikrokügelchen verwenden kann. Doch eine Nachfrage beim Hersteller ergab, dass eine solche Verwendung zu einem noch besserem Ergebnis führen kann - wenn das mal kein Lob beim nächsten Zahnarztbesuch einfährt!

Für 199,- € erwirbt man hier ein wirklich gutes Gerät, dass in Optik, Haptik und funktionell überzeugt. Ich kann es absolut weiterempfehlen. 


DIY - Wechseln eines Duschkopfs

Selbst ist die Frau! Dieses Motto scheint auch bei mir immer mehr an Bedeutung zu gewinnen.

Bin ich noch vor einem halben Jahr nur mit Angst und Bange über Deutschlands Autobahnen gefahren, (eigentlich habe ich mich lieber fahren ist) ist das inzwischen zur Tagesordnung geworden, da die medizinische Versorgung von Lord Keks es einfach erforderlich macht. Damit ich im Notfall schnell Hilfe für ihn leisten kann, erhielt ich Lehrstunden und so hat er heute unter fachärztlicher Aufsicht den ersten Piks von mir bekommen. Wir waren heute wohl beide so mutig, dass wir uns beide eine Tapferkeitsurkunde verdient haben. Und weil das noch nicht genug ist, muss ich mich auch mit überdrehten Flaschenverschlüssen beschäftigen und Duschköpfen die ausgewechselt werden müssen. Der Mann immer pflichtbewusst unterwegs, sei es durch Ehrenamtstätigkeiten oder Beruf, bleibt mir nichts anderes übrig, als notwendige Dinge eben selbst zu erledigen.


Hast du schon mal einen Duschkopf oder einen Duschschlauch ausgewechselt? So schwer kann das nicht sein und versuchte mich eben selbst daran. Wäre doch gelacht, wenn ich mir dafür einen Installateur kommen lassen würde. Letztlich hat auch alles super geklappt. 


Wie es funktioniert, will ich kurz erklären:
  • Schaue dir den Duschschlauch und den Duschkopf an. Unterhalb des Duschkopfes befindet sich ein Schaubmechanismus, mit dem der Duschkopf befestigt ist. 
  • Durch einfaches Drehen nach rechts kann der Duschkopf vom Schlauch gelöst werden. 


  • Sollten Kalkablagerungen den Schraubverschluss nicht öffnen lassen, musst du nicht gleich zur Zange greifen. Oft hilft schon eine Behandlung mit Zitronensäure oder Essig. Entweder legst du das Teil in ein Bad ein oder du trägst die Flüssigkeit auf einen Streifen Küchenkrepp auf, wickelst diesen dann um den Schraubverschluss und lässt das ganze einwirken. Dabei ist die Einwirkzeit ganz abhängig vom Verschmutzungszustand.  
  • Hast du die Verbindung lösen können, tauschst du die Duschköpfe aus. Evtl. musst du vorher noch eine Schutzkappe lösen. Achte unbedingt auch auf den Dichtungsring damit dann nicht mehr Wasser zum Schlauch als aus dem Duschkopf heraus spritzt.
  • Schraube den Schlauch nun durch Drehen nach links fest und prüfe, ob auch wirklich alles schön wasserdicht ist. Wenn nicht, dann solltest du nochmals kräftig nachdrehen. 



Wann ist das Wechseln des Duschkopfes oder des Schlauches notwendig: 
  • Aus hygienischen Gründen, wenn man beispielsweise neu in eine Wohnung gezogen ist. 
  • Wenn der Schlauch geplatzt ist oder die Düsen des Duschkopfes stark verkalkt sind. 
  • Wenn man es sich einfach mal ein wenig schöner machen möchte oder 
  • wenn man wie ich im trnd-Projekt von hansgrohe landet und die Handbrause Raindance Select E 120 testen darf. Freut euch auf mehr. Hier schon mal ein Bild von dem guten Stück. 


 Freut euch auf mehr. Hier schon mal ein Bild von dem guten Stück!


Ich würde sagen: Das war Easy! Kein Akt, für den man eine teure Fachkraft kommen lassen muss. 


Donnerstag, 14. November 2013

erst klicken, dann abdüsen - die KlikCarz Bahn von majorette

Als ich über Facebook von KlikCarz erfahren hatte, war ich sofort Feuer und Flamme. Mir war klar, dass das etwas tolles für unseren Lord Keks sein könnte, denn der liebt Autos, Räder und alles was sich dreht und bewegt. Aber natürlich auch für unsere Große erschien mir die Bahn interessant, denn sie mag viel lieber technische Sachen als mit Puppen "Tea Time" zu spielen. Ich war mir sicher, auch sie würde die Bahn sehr cool finden.

Mit 2 Kindern im passenden Alter (über drei Jahre, so die Altersempfehlung für KlikCarz) erschienen wir passend und wurden für den KlikCarz Produkttest auserwählt. Über die Zusage freute nicht nur ich mich sehr, sondern auch die Kinder, aber der Reihe nach.

KlikCarz stammt aus dem Hause Majorette, einem Spielzeugherstellers, der hauptsächlich Modellautos herstellt. 1961 wurde Majorette gegründet. Bevor 1964 Modellautos hinzu kamen, wurden zunächst Modelleisenbahnen hergestellt. Seit 2010 gehört Majorette der Simba Dicki Group an, die für alle Altersgruppen ein hochwertiges, ganzheitliches Sortiment anbietet.

Auf der KlikCarz Bahn kann man die KlikCarz besonders rasant losflitzen lassen. Im Launcher werden sie verankert und dann zum Abschuss freigegeben. Das besondere daran: Die KlikCarz sind nicht vormontiert. Je nach persönlichem Geschmack und Empfinden kann sich jedes Kind sein Fahrzeug aus den Fahrzeugteilen selbst zusammen stellen, immer und immer wieder.


Das Testpaket: Für unseren Test erhielten wir:

  • das KlikCarz Klik`N Test Track Set, bestehend aus einem Rennstreckenset, dem Looping, dem Launcher mit Klik-O-Tron, einem Fahrzeug und dem Jump. Jedes Set enthält darüber hinaus weitere Bonus-Teile, die einen noch vielfältigeren Zusammenbau der Autos ermöglichen. Der Kaufpreis der Bahn beträgt ca. 19,99 €.
  • Zudem erhielten wir 2 KlikCarz Klik`N Mix Single Packs zu einem Kaufpreis von 4,99 €. Es beinhaltet Autoteile für je ein Auto. In jedem Pack befinden sich als besonderer Bonus weitere Zubehörteile.
  • Außerdem erhielten wir eine Ausgabe der Zeitschrift Micky Maus.


Die Reaktion der Kinder:

Als ich die Testprodukte hervor holte, brachten beide Kinder erst mal nur ein: WOOOOOOWWWW, über die Lippen.

Zusammenbau der KlikCarz-Bahn und der Fahrzeuge:

In Windeseile bauten die Kinder die Teile zur Rennstrecke zusammen. Dafür brauchten sie weder Anleitung noch Anleiter/in! Nur Anschauen und Nachbauen und mehr nicht.



Möglich machen das die übersichtlichen Teile der 94 cm langen Rennstrecke und das einfache Stecksystem. Die Teile bestehen aus einem biegbaren Kunststoff. 



Die zusammengebauten Fahrzeuge entsprechen einer Größe von etwa 7,5 cm. Sie werden mittels des Launchers und dem Klik-O-Tron zusammengebaut.

Der Launcher misst ca. 22 cm. Er dient auch als Abschussrampe für die Fahrzeuge.

Insgesamt gibt es 24 verschiedene KlikCarz Spielzeugautos. Alle Teile der gesamten KlikCarz-Serie können problemlos untereinander getauscht werden. Reifen, Frontscheibe, Motor und Karosserie...

Die Karosserien der Fahrzeuge aus Metall.

Die Materialien sind sehr robust, stabil und langlebig.


Doch wie bekommt man aus den Einzelteilen nun ein Auto mit diesem Launcher zusammen gebaut? Ganz einfach:

1. Öffne den Klik-O-Tron. Achte darauf dass der Schlitten herausgezogen ist.

2. Auf den Schlitten wird zunächst das Fahrzeugunterteil gelegt.

3. Auf das Fahrzeugunterteil werden die Achsen mit den Rädern gelegt.

4. Im nächsten Schritt wird der Motorblock aufgelegt.

5. Nun wird das Dach aufgelegt und

6. die Karosserie darauf gelegt.

7. Schließe den Klik-O-Tron.

Fertig. Jetzt kann der Rennspass losgehen.

Schiebe den Schlitten des Klik-O-Tron nach hinten, stelle dein Auto in den Launcher und schicke deinen Rennflitzer in den Looping.


Zerfällt er während des Rennens nicht, kann man ihn auch mittels des zum Zubehör zählenden Schlüssels schnell wieder auseinander bauen, um den Flitzer anschließend im Launcher noch bunter und cooler zusammenzubauen und ihn erneut über die Bahn flitzen zu lassen.

Inzwischen tunen die Kinder die Bahn zusätzlich, indem sie die über den Jump springenden Autos mittels Töpfen und Schüsseln auffangen oder Türme aus Bausteinen aufbauen, in die sie dann die Autos springen lassen.


Phantasie kennt ja bekanntlich keine Grenzen und so kommen die Kids immer wieder auf neue Ideen und Möglichkeiten.


Extras:

Jede Packung enthält einen individuellen Code, mit dem man auf www.play.klikcarz.de ebenfalls tollen Rennspass erleben kann. Das Online-Spiel ist für den Endverbraucher kostenlos.


Verbesserungsvorschläge/Nachteile:

Vom Hersteller selbst fände ich es toll, wenn die Bahn um verschiedenste Module ergänzt werden wird. Das Double-Track-Set gibt es ja bereits. Ich könnte mir aber auch eine Wippe oder ein Fang-Netz vorstellen.

Ein kleiner Nachteil ist, dass der Launcher auf weichem Untergrund nicht funktioniert. Er kann nur auf einem harten Boden bespielt werden, da sonst der Auslöser für den Abschuss nicht genug Gegendruck bekommt. Ein Stückchen Pappe als Unterlage für den Launcher hilft aber schon.


Fazit:

Die robuste Bauweise, der schnelle Auf- und Abbau überzeugen. So ist sie nach dem Spielen schnell wieder aufgeräumt, was wichtig für alle Kinder ist, bei denen Aufräumen nicht zu langen dauern darf. Anfangs hatte ich Bedenken, ob man sich die Finger damit einklemmen kann, aber das blieb aus (bisher zumindest).

Phantasie und Kreativität werden bei diesem vorgefertigten Spielzeug gut angeregt. Dies zum einen, durch die immer wieder verschiedenen Möglichkeiten zum Zusammenbau der Fahrzeuge, denn es darf ja kein zweites mal Baugleich zu einem Vorgänger aussehen und zum anderen in der Bespielung der Bahn, durch diverse Ergänzungsbauten der Kinder. Sie spielen jeden Tag aufs Neue mit der Bahn und ich freue mich, dass es keine "Eintagsfliege" ist.

Ich selbst finde es super, dass hier tausend Einzelteile verzichtet wurde und die Bahn somit leicht und einfach aufzubauen ist.

Die Klik`N Mix Single Packs sind prima als Mitbringsel geeignet. Sie passen aber auch gut in den Nikolausstiefel. Generell finde ich die Bahn finanziell gut erschwinglich.

Für uns ist es ein tolles vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für das wir uns ganz herzlich bedanken. Wir werden die Bahn auf jeden Fall erweitern.


die Back Box von brandnooz


Über die Sonderboxen von brandnooz habe ich ja schon oft berichtet. Nachdem wir schon die Cool-Box, die Bella-Italia Box und die Light-Box hatten, ist nun die Back Box von brandnooz erschienen. Natürlich habe ich mir auch davon eine Ausgabe gesichert, die gestern per Zustellung ins Haus gekommen ist.

Die Produkte der Back Box möchte ich nun vorstellen.


Aber Vorsicht!!! 
>>> Wer noch nicht in die Box schauen konnte und sich lieber überraschen lassen möchte, der sollte nicht weiter lesen<<<

Der Inhalt der brandnooz Back Box:


1x Milka Mini Muffins, 3,79 €/270 g
- Milka nun auch zum selber backen, 
- ausreichend für 16 Mini Muffins, 
- einfach in der Zubereitung, lecker im Geschmack!



1x Sucralose Tafelsüße von Nevella, 2,79 €/125 ml
- karlorienarmes Süßungsmittel, 
- hergestellt aus Zucker, vergleichbar auch im Geschmack,
- geeignet zum Backen, Kochen, Süßen auch von Heißgetränken,
- leicht zu dosieren



1x Sanella Back-, Koch- und Streichfett, 1,69 €/500 g
- harmonisch im Geschmack, 
- ideal zum Backen, 
- verbindet sich leicht mit verschiedensten Aromen 


1x Diamant Profi Backmehl, 1,79 €/1 kg 
- Mehl in Spitzenqualität, 
- speziell aus ausgewählten Weizensorten, 
- gute Kneteigenschaft, 
- für alle Teige geeignet 




1x Likies von Hans Freitag, 0,99 €/125 g
- zarte Butterkekse in bekannter Like-Form,
- mit leckerer Schokolade auf der Rückseite umhüllt, 
- das leckerste "Like" aller Zeiten! 

1x Lotus Karamellgebäck Creme Crunchy, 2,99 €/380 g 
- mit 8 % zusätzlichem Karamellgebäck ein besonders knuspriges Erlebnis, 
- für einen perfekten Start in den Tag, 
- gut geeignet zum Backen und auch zum Kochen 


1x Pink Cake-Creme von Pickerd, 1,99 €/200 g
- Topping-Trend aus den USA, 
- auch in den Sorten Schoko und Vanille, 
- für Cupcakes, Muffins, Kuchen, Torten oder Cake Pops


1x Drachen-Perlchen von Pickerd, 1,79 €/150 g
- süße und bunte Deko-Perlchen für besonderen Spaß
- für Kuchen, Torten oder Muffin-Dekore, Eis und Desserts


1x  Mia Moscato von Freixenet, 2,49 €/ 200 ml 
- Qualitätsschaumwein mit fruchtig-frischem Geschmack, 
- auch geeignet zum Backen 

= Gesamt-Warenwert:  20,31 € *

*ohne dem fehlenden Artikel: Cranberries von Kluth für 2,09 €/ 125 g


Die in der Box enthaltenen Produkte gefallen mir sehr gut, einige sind interessant und von einigen bin ich überrascht, sie in einer "Back Box" zu finden. Grundsätzlich ist aber nichts dabei, was ich gänzlich ablehne. Dennoch habe ich mir von der Back-Box etwas anderes erhofft, nämlich außergewöhnliche Aromen, spezielle Gewürze. Rum, Kirschwasser, Bittermandel oder eine Vanillen-Mühle.

Sehr gut gefällt mir das Mehl, die Sanella und die Cake-Cream in der Box. Mit Sanella backe ich schon seit ich denken kann, Mehl ist immer gut und die Cake-Cream als schnelle und küchenfertige Variante, warum nicht? Das Zuckerperlendekor gefällt mir auch sehr gut und wird auf jeden Fall Verwendung finden.

Sehr überrascht bin ich vom Mia Schaumwein in der Box. Mit Wein habe ich noch nie gebacken. Aber auch das ist möglich, wie die man auf www.mia-moscato.de erfahren kann.

Außerdem hat mich die Nevella Tafelsüße überrascht. Sie wäre auch zum Backen geeignet, was ich unbedingt für mich als Alternativprodukt zu Weißzucker ausprobieren muss. Aber: Dieses Produkt finde ich sehr speziell, denn es spricht nur Publikum an, dass an zuckeralternativen Interesse hat. Ich finde es grenzwertig in der Back-Box.

Milka zum Selbstbacken, kenne ich noch überhaupt gar nicht! Liegt wohl daran, dass ich weniger Backmischungen verwende, sondern lieber selbst zusammen rühre. Ich bin froh, dass es eine Backmischung von Milka (unserer Lieblingsschoki) ist, so werden wir die Backmischung sicher einmal probieren. Generell habe ich aber ein Problem mit Kartonkuchen. Für 3,79 € finde ich den Preis auch recht hoch angesetzt. Zumal noch Margarine, Ei und Milch zugefügt werden müssen.

Niedlich und lecker finde ich die "Likies" - aber in einer Back Box etwas unpassend, auch wenn sie zur Dekoration verwendet werden können. Bis zur Kuchen- oder Törtchendeko haben sie es bei uns nicht geschafft - wir haben den Beutel direkt vernascht und mit dem Like-Daumen sehr viel Spaß gehabt.

Die Lotus Karamellgebäck-Creme werden wir verbacken. Es wird sich mit Sicherheit eine Stelle finden, wo ich das weiter verarbeite. Diesem Artikel gegenüber bin ich eher neutral eingestellt.


Enthalten war zudem noch das Lifestyle-Frauenmagazin Laviva mit einem Extra-Plätzchen-Rezepte-Heft. Das Magazin ist lesenswert und interessant und das Plätzchen-Heft ist auf jeden Fall eine gute Anregung. Das Magazin selbst enthält zudem Sparcoupons, von denen ich den ein oder anderen nutzen werde. Es ist eine tolle Beigabe.

Fazit:
Zusammenfassend kann ich nur nochmals sagen, dass ich von einigen Produkten überrascht bin, sie in der Back Box zu finden, andere vermisse ich. Es ist zwar nichts dabei was ich generell ablehne und was sich nicht zum Backen verwenden lässt, von daher gibt es durchaus eine Empfehlung von mir für diese gut bestückte Box, dennoch trifft sie in meinen Augen nicht ganz den Kern der Sache.