Mittwoch, 20. November 2013

Das Glätteisen – Der treue Begleiter

Es ist generell so: was man hat, möchte man ändern. Die einen möchten Locken, die anderen möchten das ganze "Gewusel" auf dem Kopf möglichst schnell loswerden. 

Mir selbst hat Mutter Natur eine Lockenpracht geschenkt, ich trage sie gerne, gerne und mit Stolz, aber es gibt Zeiten, da kann man sich selbst nicht mehr sehen und wünscht sich eine Veränderung und diese bitte nicht nur in Form einer anderen Haarfarbe. Aber wie? Dafür gibt es nur zwei Möglichkeiten, entweder die Frisur durch einen neuen Schnitt ändern oder ein Glätteisen benutzen. Abschneiden wäre für mich keine wirklich gute Alternative, also muss das Glätteisen seine Vorzüge unter Beweis stellen und den Markt der Eitelkeiten bedienen.

Doch was muss ein gutes, professionelles Glätteisen haben, was andere nicht haben? Wie erkennt man es? Sind Glätteisen die Helfer in der Not? Alles Fragen, auf die es nur eine Antwort geben kann. Recherchieren und Ausprobieren! Hier gibt es Hintergrundwissen, Fakten und Informationen! 


Von den Anfängen der Bändiger:
Man mache eine Reise, steht hier am Beginn der Recherche. Wer schon einmal einen touristischen Abstecher nach Ulm gemacht hat, wird es kennen - Herrn Zopf´s Friseurmuseum. Man hat den Eindruck, hier hat alles angefangen mit dem Glätteisen. Historische Exemplare warten auf beeindruckte Besucher. Seit diesen Anfängen hat sich aber allerhand getan in Figaros Welt und die "Bändiger" der Haare erleben ein ungeahntes Revival. Etwas moderner, schicker und zeitgemäßer kommen sie daher im ausgeklügelten Design und halten hoffentlich, was sie versprechen.


Die Qual der Wahl:
Nun gibt es zum Thema Glätteisen etliche Testberichte einer renommierten Stiftung, die sich vornehmlich auf Marktforschung spezialisiert hat und man kann ihren Testergebnissen getrost Vertrauen schenken.


Was also zeichnet ein sehr gutes Glätteisen aus, und welche Parameter sind zu beachten? 
Hier gibt es Antworten: 

1.
Von großem Vorteil ist es, wenn das Glätteisen eine ergonomische Form aufweist, um den Hinterkopf leicht frisieren zu können.

2.
Wie bei einer guten Bürste sollte das Glätteisen auch leicht durch das Haar gleiten und keine unangenehme Tortur sein.

3.
Ein gutes Glätteisen kennzeichnet auch eine Temperaturkontrolle mittels Digitalanzeige aus, welche die 200 Grad-Marke nicht überschreiten sollte.

4.
Die laut Test beste Variante stellen Modelle mit aus Keramik bestehenden Platten dar, da hier eine gleichmäßige Hitzeverteilung erfolgt und die Haare optimal vor allzu großer Hitzebelastung geschützt werden.

5.
Es sollte auch Augenmerk auf ein möglichst schnelles Ergebnis, welches mit ein paar Zügen erreichbar ist, gelegt werden, um die Haarstruktur keiner Schädigung auszusetzen.

6.
Es gibt auch Geräte, die nicht nur auf das Glätten von Haaren ausgerichtet sind, sondern mit denen man auch Wellen legen kann. Ein nutzbarer Vorteil, der aber wiederum etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen wird.

7.
Die neueste Generation an Glätteisen ist in der Lage, nicht nur ein perfektes Ergebnis im Glätten zu erreichen, sondern sie bringen die Haare buchstäblich zum Glänzen und machen damit den WOW-Effekt aus.


Qualtität - Das A und O:
Es ist also durchaus möglich, Topgeräte mit Komfortausstattung, gutem Design und einem respektablen Preis zu finden. Renommierte Hersteller von Glätteisen bieten eine große Palette an interessanten Geräten an. Die im Handel befindlichen Geräte bieten sehr gute bis gute Qualität zu einem vernünftigen Preis an. Da auch beim Glätten von Haaren die Bedürfnisse unterschiedlich sind, bedarf es vor jedem Kauf einer eingehenden Prüfung, um die Unterschiede zu erkennen.

Letztlich ist es wie bei jedem Neukauf, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Eine gründliche Recherche vor dem Kauf schützt vor unangenehmen Überraschungen und nicht vergessen - gute Qualität hat natürlich auch ihren Preis!

Mehr über Glätteisen kannst Du auf http://www.meinglaetteisen.com nachlesen.


Kommentare:

  1. Hach ja, wenn ich Locken hätte, würde ich mir nie ein Glätteisen kaufen! Frau will immer das, was sie nicht hat, oder? ;)

    AntwortenLöschen
  2. interessanter Bericht ;-) Mein Glätteisen ist leider kaputt, aber ich habe glaube ich dafür sowieso zu dicke Haare. Klappt nicht so richtig . LG

    AntwortenLöschen
  3. Danke dir für die vielen Tipps wobei man beim Kauf eines Glätteisens achten sollte,meine Tochter wünscht sich nämlich eins und da kann ich nun etwas beruhigter shoppen gehen;)

    AntwortenLöschen