Mittwoch, 8. Januar 2014

Produkttest: Die Kitchenette von Boikido

Unser kleiner Lord ist ein wahrer Chefkoch. Sobald ich in der Küche beginne die Töpfe und Pfannen zu bewegen, steht der kleine Herr neben mir. Mit Begeisterung rührt er mit dem Schneebesen in Suppen und Soßen herum, würzt mit meiner Hilfestellung die Speisen oder mischt verschiedenste Zutaten unter meiner Anleitung zusammen. Unbeobachtete Momente werden von ihm gerne ausgenutzt zur Selbstverwirklichung. So hat er mir auch schon manchen Teig unbrauchbar gemacht oder Speisen verwürzt. Natürlich wurde er dafür nicht geschimpft -er wollt ja nur helfen-.

Weil er die Begeisterung zum Kochen und Backen teilt, darf er sich neben der richtigen Küche auch ordentlich in seiner Spielküche austoben. Seine Großeltern haben es sich auf die Stirn geschrieben, seinen Küchenbereich ständig zu erweitern. Auf seine gut ausgestattete Küche kann Frau, ja vorallem ich, schon ein wenig neidisch blicken. So brach bei uns helle Freude aus, als wir erfuhren, als Testfamilie für Boikido, einem französischen Hersteller für Kinderholzspielzeug auserwählt worden zu sein. Noch mehr, als wir mitgeteilt bekamen, dass wir tatsächlich die Kitchenette kennen lernen dürfen.

Was hebt Boikido von anderen Herstellern ab:
Die Herstellerfirma Boikido legt bei der Herstellung seiner Artikel großen Wert auf kindgerechte Verarbeitung, ansprechendes Design und eine für das Kind verletzungsungefährliche Bauweise. Das verwendete Holz entspricht dem FSC-Siegel. Verwendete Farben und Lacke wurden (Eco-Friendly) auf Wasserbasis hergestellt. Ecken und Kanten wurden abgerundet, die Schrauben abgesenkt.

Das Sortiment des Herstellers ist umfangreich und lässt keine Wünsche offen. Es reicht über Rutschfahrzeuge bis hin zu Werkbänken, Lauflernwagen, Holzbausteine, Puzzle, Fädelspiele & Co.

Bei der Betrachtung der Warenpalette wird deutlich: Farben sind wichtig denn die Produkte sind für Kinderaugen ansprechend gestaltet, getreu dem Motto "Hauptsache es ist bunt". Nun, die Produkte sind eigentlich geschlechtsneutral produziert, mit dem pink und dem blau wird man (irgendwie) beiden Geschlechtern gerecht. Ja, es liegt ein wenig Ironie in meiner Stimme, die Produkte sehen niedlich aus, aber ein noch sparsamerer Umgang mit dem rosafarbigen Farbton würde mich für ein unisex-Produkt und vor allem als Mama (auch, wir haben ja noch eine Tochter) eines Jungen durchaus mehr ansprechen.

Die Kitchenette:
Hinter der Kitchenette verbirgt sich eine Küchenzeile mit vielen verschiedenen Funktionen. Sie vereint Kühlschrank, Herd mit 4 Kochstellen und Backofen in einem. Zudem gibt es an jeder Seite etwas zu entdecken. So ist eine Seitenwand als beschreibbare Wandtafel nutzbar. An der magnetisierten Kühlschranktür können Magnete angebracht werden. An der nächsten Seitenwand kann man nach Herzenslust an der Uhrzeit drehen - auch super für die kindliche motorische Entwicklung. Die vier angebrachten Regler für die Kochplatten knarzen wenn man an ihnen dreht. Das akustische Geräusch gefällt mir sehr gut, es weckt das Interesse des Kindes am Spielzeug und verstärkt den Spaßfaktor und das ganz ohne Batterien.

rund um die Kitchenette von Boikido

Alles in allem ist die Kitchenette recht niedlich anzusehen. Da liess sich sogar einmal der Papa zum spielen mit nieder (was ich direkt einmal aktenkundig festhalten musste).

weiteres Zubehör:
Die Kitchenette ist zudem ausgestattet mit einer Pfanne mit zugehörigem Deckel, einem Topf mit Deckel sowie einem Kochlöffel und drei verschiedene magnetische Gemüsesorten zum anpinnen an die Kühlschranktür oder zum Kochen.


Kitchenette von Boikido

Nachteile:
Leider enthält der Lieferumfang keine Kreide und kein Schwämmchen, damit die Tafel beschrieben bzw. wieder gesäubert werden kann. Dass sollten aber noch nicht die einzigen Punkte sein, wo wir Nachbesserungsbedarf anregen. 

Die Kitchenette wurde uns im Ganzen geliefert. Zugegeben, es ist super das ein umständlicher Aufbau nicht erforderlich ist und der Spielspaß direkt losgehen kann. Zwar wäre für uns ein Aufbau sicher problemlos möglich gewesen, denn wir sind sehr geschickt im Umgang mit Werkzeug und verfügen auch über eine gute Ausrüstung, aber es gibt ja auch Eltern, bei denen das nicht so ist. Wer nun aber einen riesigen Karton in der Anlieferung erwartet, der irrt, denn die Maße der Kitchenette betragen "nur" 23,9 x 23,1 x 31 cm und das bei einer angegebenen Zielgruppe von 3 bis 8-jährigen. Sie fügt sich zwar bei uns ganz gut ins Bild zu der bereits vorhandenen Spielküche ein, aber die Spielhöhe ist für unsere Kinder definitiv zu niedrig, so dass es erst mal bange Gesichter gab.


Boikido Kitchenette 

Die Kittchenette ist unseres Erachten nach ziemlich klein gehalten. Im Vergleich dazu sind die 3 Gemüsemagnete, ich nehme an wegen der Verschluckungsgefahr recht groß gehalten. Es lässt sich nicht ganz in die Pfanne legen, weshalb sich folglich auch der Deckel nicht schließen lässt, siehe Bild unten. 

Auf dem unteren Bild sieht man zudem das Innenleben der Kitchenette, das unseres Erachten nach ganz im Gegensatz zur Außenseite, ziemlich lieblos gestaltet wurde, auch wenn das Holz schön glatt ist. Eine herausnehmbare Ablage, die für den Kühlschrank als Abstellfläche dient oder auch als Gitter für den Backofen, hätte durchaus noch hinein gekonnt. 

Zudem ist der Anschlag der Kühlschranktür zu knapp gehalten, so dass man die Türe nach innen drücken kann, bis sie dann an die Kante des Innenlebens stößt. Hier hätte der Einleger im Innenteil des Bodens eine andere Form haben müssen, beispielsweise schräg verlaufend oder an der Anschlagseite eine eckige Ausformung haben müssen.

Boikido Kitchenette
Preislich wird die Kitchenette bei Amazon für derzeit 59,90 € angeboten. 

Fazit:
Punkten kann die Kitchenette in Sachen Sinnesförderung und Anregung der Kindsentwicklung. Sie ist grundsätzlich schön anzusehen und weckt das Interesse. Doch bunte Farben, niedliches und kindgerechtes Design sowie die Verwendung von hochwertigen Materialien machen für uns -bei speziell diesem Produkt- nicht alle Mankos wieder wett. Auf der Produktseite des Herstellers hier: http://www.boikido.de/Unser-Spielzeug/Aktivitaet/Kitchenette sind keine Angaben zur Größe hinterlegt. Ob nun mit Hintergedanken oder ohne, wir meinen, das Produkt, hergestellt in einer vernünftigen Größe, würde den Spielspaß sicher um ein Vielfaches erhöhen, da es dann auch im stehen bespielt werden kann und nicht nur im sitzen. Ich hätte mir hier durchaus mehr erhofft. 

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,
    ich melde mich wieder zurück aus der Blog-Pause.
    Wir wurden leider nicht für den Boikido-Test ausgewählt :(
    Glückwünsch das ihr überzeugen konntet :)
    Meine Kids helfen auch immer total gerne beim Kochen und Backen,
    allerdings wär mir die Holzküche zuuu klein :D
    VLG Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, ich hätte mich auch sehr für euch gefreut. Ja, so ist es - leider viel zu klein. Aber: wenn da nachgebessert wird, würde durchaus gutes Potential darin stecken.

      Schön das ihr wieder da seid. Ich komme dann gleich mal vorbei.

      LG Romy

      Löschen
  2. Glückwunsch zu diesem tollen Test ;-) Mir gefallen die bunten Farben - sehr kinderfreundlich ;-) Toller Testbericht! LG

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch zu diesem Test ! Da denke ich gerne zurück wo Vanessa klein war ♥ Lg Margit

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder sind ja so süß! Aus ihm wird bestimmt mal ein Koch oder Küchenhelfer ;) Mir wäre die Küche aber auch viel zu klein. Selbst wenn sich die Kinder hin hocken, ist sie noch zu klein. Eigentlich schade. Aber die Farben sind wirklich toll!!!
    LG Carina

    AntwortenLöschen
  5. wir haben die Kitchenette ebenfalls zum testen bekommen, das die Küche so klein gehalten ist wusste ich im vorfeld schon da ich mich bissle erkundigt habe, bei uns passt die Größe aber ganz gut denn Celina ist mit ihren fast (1 1/2)ja "eigentlich" noch zu klein für dieses Spielzeug aber so passt das dann doch.
    Ich muss dir aber Recht geben ,ich fand es auch schade das keine Kreide u Co dabe iwaren und für Kinder die im Alter der eigentlichen Zielgruppe sind ist die Küche echt zu Klein, mein Sohn Damian (5 Jahre) z.b. dachte im ersten Moment das wäre ein neuer Hocker .

    AntwortenLöschen
  6. Ohje, die ist ja wirklich klein! Ich habe schon in anderen Blog andere Produkte von Boikido. Irgendwie konnte die mich alle nicht so richtig überzeugen.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, unsere ist zu klein dafür, aber die Farben finde ich toll und die haben ja auch eine große Auswahl. Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  8. Wie schade - gerade für die Zielgruppe scheint das dann nicht stimmig zu sein. Da ist es nur verständlich, dass es lange Gesichter gab. Wir durften den Garten-Aktivitätentisch testen, der ist von der Größe her gerade recht - unser Kleiner ist knapp 15 Monate alt und Virginia mit ihren 4 ist schon viel zu groß dafür. Sehr schade, weil die Produkte ja auch nicht gerade günstig sind.
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Also von der Optik ist es ja wirklich total süß gestaltet :o) Auch die Pins haben den Gewissen Niedlichkeitsfaktor. Wirklich schade, dass diese sooo klein ist. Im ersten Moment fällt es gar nicht so auf, aber durch deine Bilder konnte man es dann eindeutig wahrnehmen. Vielleicht wird sich Boikido mit deinen Verbesserungsvorschlägen auseinandersetzen und auch den ein oder anderen Kritikpunkt umsetzen. Finde es jedenfalls toll, dass auch Papa - wie man sieht - mit Begeisterung dabei war ;o)

    AntwortenLöschen
  10. Schade das sie so klein ausgefallen ist. Dabei ist sie ja echt niedlich anzusehen. Knapp 60 Euro für solch eine kleine Küche finde ich dazu auch noch zu teuer. Auch wenn Sie aus Holz ist.

    AntwortenLöschen
  11. Wir hatten die Wagen für die Kids bekommen und sind damit sehr zufrieden. Zuerst wollte ich auch die Küche, habe dann aber mal nach den Maßen geschaut, und mich dann schnell dagegen entschieden. Ich fand die auch sehr klein. Was Qualität und Farben angeht, bleiben aber keine Wünsche offen. LG Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Huhu,
    ich habe nun auch schon viele Sachen von dieser Firma in vers. Blogs gesehen. Aber leider habe die mich alle nicht überzeugt. Mein Hauptkriterium, wenn ich mich für Holzspielzeuge entscheide ist, dass ich das Holz sehen und fühlen möchte, bzw. möchte, dass die Kinder eben mit dem natürlichen Holz in Berührung kommen. Hier ist überall dick Lack drauf. Wenn ichs bunt und "glatt Lack" haben möchte, dann kann ich auch gleich Kunststoff kaufen. Und insgesamt ists mir "zu mickrig". So klein und so teuer. Ich kann mir auch vorstellen, dass die Lackflächen schnell "abgearbeitet" aussehen.

    So viel negatives zu dem Produkt, sorry. Musste ich aber mal sagen, dein Bericht ist aber prima :)

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Ist die cool,einfach Hammer,man sieht das die Kids Spaß haben,
    lg

    AntwortenLöschen