Donnerstag, 13. März 2014

aus Hakle® wurde Cottonelle

"Die sanfte Verwandlung"...


... lautet das Motto unter die Hakle® seine Umbenennung des feuchten Toilettenpapiers stellte. Schon seit Januar 2014 ist dieses unter dem neuen Markennamen "Cottonelle" im Handel erhältlich. 

Mit dem neuen Markennamen präsentieren sich nun die drei Sorten:
  • Clean Comfort, 
  • Natürlich Pflegend und 
  • Pure Sensitive.

Die Sinnhaftigkeit der Namensumwandlung mag ich nicht weiter beleuchten, jedoch finde ich den neuen Namen, im Vergleich zu dem recht einfachen Vorherigen, gerade auch für ältere Leute, recht schwierig. 

die Sorten der Cottonelle feuchten Toilettenpapiere

Das sagt der Hersteller über seine 3 Produktvarianten:

"Clean Comfort":
- ist die Variante mit einer innovativen Formulierung, mit einem Extra an Vitamin E. Die Inhaltsstoffe sind pH-hautneutral und frei von Alkohol- und Farbstoffen. 

"Natürlich Pflegend"
- steht für die Sorte mit pflegenden Inhaltsstoffen von Kamille & Aloe Vera. Das Sortiment ist geeignet für diejenigen, die sich neben Sauberkeit und Frische ein Plus an Pflege wünschen.

"Pure Sensitive" 
- eine besonders hautsanfte Version. Bei dieser Sorte wurde komplett auf Duftstoffe verzichtet. Hier finden sich weder Parfüm-, noch Alkohol- oder Farbstoffe.


In jeder Verpackung befinden sich 42 feuchte, einzeln entnehmbare Toilettentücher. Die Art der Verpackung gleicht der altbekannten, sprich einer Kunststoffverpackung mit einem Klebeverschluss der ein Öffnen und Schließen der Kunststoffverpackung ermöglicht. Den Inhalt habe ich nachgezählt. Es sind tatsächlich 42 Tücher. Was für ein Glück, dass ich noch Feuchtücherboxen besitze, denn so konnte ich die Tücher im Nachhinein gut aufbewahren. 

Inhalt: 42 Tücher / Pack 

Ein Tuch selbst ist ca. 16 x 13 cm groß. Damit ist das Tuch ein wenig größer als die Hand eines Erwachsenen und auch als (zumindest unser) übliches Toilettenpapier. Die Tücher der einzelnen Sorten fassen sich sehr schön weich und dennoch fest genug an, um nicht zu reißen.

Die Größe im Vergleich

Bis auf die duftfreie Sorte "Pure Sensitive" die natürlich nicht duftet, riechen die Tücher sanft und sehr angenehm. "Clean Comfort" erinnert dabei an ein Produkt aus der Babypflege, "Natürlich Pflegend" an einen Hauch von Kamille.

Nun könnte man meinen das es normale Feuchttücher auch tun, aber diese sind wesentlich dünner und nicht so schön weich und flauschig sanft wie diese feuchten Toilettenpapiere von Cottonelle. Zudem sind Feuchttücher meines Erachten nach nicht für die Toilette geeignet. Die feuchten Toilettenpapiere von Cottonelle sind biologisch abbaubar und verstopft die Toilette nicht. Das Produkt ist FSC zertifiziert, stammt also aus nachhaltiger Forstwirtschaft - den Umweltfaktor finde ich sehr gut. 

persönliches Fazit:
Ich hatte große Bedenken, dass die Tücher nicht doch zu Verstopfungen im Abwasserrohr führen, aber diese Zweifel bestätigten sich nicht, worüber ich sehr sehr froh bin. Die Tücher sorgen für ein sauberes rückstandsfreies Hautgefühl. Auch die Kinder kamen mit diesen Tüchern sehr gut klar. Reaktionen der Haut auf die Tücher konnte ich nicht feststellen. Mit den 3 angebotenen Sorten deckt Cottonelle ein großes Volumen an Konsumentenwünschen ab. Mein Lieblingsprodukt ist die Sorte "Natürlich Pflegend" also die mit Kamille & Aloe Vera. Alle 3 Varianten finde ich eine geeignete Ergänzung zum normalen Toilettenpapier, wir werden es wieder kaufen

Als weitere Produktergänzung könnte ich mir noch gut eine Sorte mit einem Hauch von Cashmere vorstellen. Auch könnte das Design der Verpackung ein wenig jugendlich frischer gestaltet werden. Der Klebestreifen müsste langlebiger sein, aber es gibt ja auch entsprechende Boxen, um die Tücher sorgfältig aufzubewahren und vor Austrocknung zu schützen. Ob das Produkt jetzt im Vergleich zu den ehemaligen Hakle-Tüchern weicher ist, vermag ich mangels Kenntnis nicht zu beurteilen. 

Vielen Dank für diesen Test an das Testportal von Bild der Frau.


Kommentare:

  1. Ach, solche Tücher führen zu keiner Verstopfungen ;-) Auch nicht von den anderen Herstellern. Diese Marke habe ich bisher noch nicht gekauft. Toller ausführlicher Testbericht. LG

    AntwortenLöschen
  2. Ach das war Hakle?? Gut zu wissen! Verstehe diese Umbenennungen nicht...
    Ja also ich nehme nix anderes ausser feuchte Toilettentücher. Wieso sollte da was verstopfen??? Sie sind doch dafür gemacht! :-)
    Dann werde ich auch mal Cottonelle versuchen, Hakle habe ich gemocht. Und die teureren Sorten sind wirklich besser.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  3. Da hatte ich leider kein Glück mein Sohn liebt feuchtes Toiletten Papier dann werde ich es wohl auf dem normalen Wege erwerben müssen :)
    Vlg
    http://missglitzer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. ich nehme solche tücher gerne mit auf reisen, aber für den tgl. gebrauch bleibe ich beim altbewerten :)
    gglg

    AntwortenLöschen
  5. Diese Marke habe ich bisher noch nicht gekauft. Lg Margit

    AntwortenLöschen
  6. Ich durfte mal die "alte" Version testen und die fand ich ebenfalls sehr angenehm. Auch nicht zu stark im Duft (war Kamille & Aloe Vera), sondern genau richtig dosiert!
    Wenn sich die Marke nicht verschlechtert hat (und davon gehe ich mal nicht aus ;-)) dürfte es immer noch ein Produkt mit sehr guter Qualität sein... obwohl manche günstigeren Marken da auch schon gut mithalten können. Deshalb haben wir die Feuchttücher von Hakle auch nur mal im Angebot nachgekauft, aber immerhin ;-)
    VLG Bloody

    AntwortenLöschen
  7. Wir benutzen auch sehr oft feuchtes Toilettenpapier. Allerdings von Tempo. Früher hatten wir immer die von Charmin aber die gibt es ja nicht mehr. Für mich ist da auch nicht der Preis ausschlaggebend, denn Qualität hat seinen Preis.

    AntwortenLöschen
  8. Wir benutzen für unsere zarteste Seite nur feuchtes Toilettenpapier,
    da halte ich nachher mal die Augen auf und muss es probieren,
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Auch wir benutzen sehr gerne feuchtes Toilettenpapier!!! Kann mich Carina nur anschließen, früher war es immer Charmin - sowohl als normales, als auch als feuchtes Toillettenpapier... wirklich schade das es dieses nicht mehr gibt :o( Mir ist der Preis auch in erster Linie egal, schließlich mag ich es gerne etwas "komfortabler" :o) Habe das Cottonelle noch nicht bewusst im Handel gesehen (oder einfach übersehen) :o)

    AntwortenLöschen
  10. Für das Projekt hatte ich mich auch beworben, hat leider nicht geklappt, sodass wir nun weiterhin die günstige Eigenmarke von Kaufland benutzen ;-) tolle Seite hast du übrigens, und nun eine Leserin mehr :-)
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  11. Empfinden Sie das wirklich so? Einzeln entnehmbar? Meiner Erfahrung nach kommen am Anfang meistens drei Tücher als Paket und auch die letzten drei sind unzertrennlich. Auch dazwischen passiert es gelegentlich und genauso kann es vorkommen, dass mal keines nachkommt. Ich würde sagen, bei wenigstens 20% der Tücher versagt die verwobene Faltung.
    Wie man die Dinger ohne Box verwendet möchte ich gere mal in einem Video sehen (die Box hat Hakle ja erst nach heftigen Kundenprotesten nachgeschoben). Bis an die Grenze der Unbenutzbarkeit unpraktisch!
    Einzeln entnehmbar waren ausschließlich die 'alten' Hakle Feucht. Feuchtes Papier taugt eben nicht für die Kleenex-Faltung.
    Nur schade, dass es jetzt keinen Hersteller mehr gibt, der das Erkannt hat.

    AntwortenLöschen