Samstag, 8. März 2014

der Miracle Moist Conditioner von Aussie im Test

Über Aussie Deutschland erhielt ich kürzlich den Miracle Moist Conditioner gegen strapaziertes, traurig-trockenes Haar. Da ich viel Wert auf gepflegtes Haar lege und die Produkte von Aussie noch nicht kannte, habe ich mich sehr über diese Möglichkeit zum Kennenlernen gefreut, schließlich verspricht das Produkt ja eine tolle Wirkung. Auf der Flasche heißt es:
"Wenn sich deine Haare nach Pflege sehnen, haben wir das Richtige für dich. Unsere Pflegeformel, mit australischem Macadamianuss-Öl, versorgt deine Haare mit Feuchtigkeit, damit sie sich wieder herrlich gepflegt und glatt anfühlen." 

Ich erhielt also eine 250 ml Flasche, die bei Amazon 5,95 € kosten würde. Ein stolzer Preis, für einen Hauch nach American Life-feeling und eine überaus vielversprechende Pflegewirkung. Doch Aussie hat noch einen Ass im Ärmel, denn bei seinen Conditioner- und Intensivkur-Produkten verzichtet Aussie auf unnötige Silikone, sie sind nur in ganz geringen Mengen enthalten. Ich selbst kann nicht beurteilen in welchem Verhältnis dieses "weniger an Silikone" zu einem "üblichen Maß" an Silikone steht, aber ich denke, wer gänzlich auf Silikone verzichten möchte, wird mit diesem Conditioner auch nicht glücklich. Erwähnen möchte ich an dieser Stelle, dass Aussie bei den in Deutschland erhältlichen Shampoo-Produkten auf Silikone gänzlich verzichtet. Nun gut, ich bin auf diese alternative Schiene noch nicht aufgesprungen, von daher stört es mich nicht.

Was mich jedoch störte, war ein penetranter Geruch, als ich dem Versandkarton das Produkt entnahm. Die Flasche roch so intensiv, dass das ganze Bad den unangenehmen Geruch annahm. Da war ich froh, dass der Inhalt des Produktes besser roch, als es die Flasche nach außen hin zeigte. Jedenfalls verwunderte es mich nicht, dass nach der Anwendung der durchaus bessere Geruch einige Zeit im Haar verblieb, ehe er sich verflüchtigte.

Das Produkt selbst wird nach der Haarwäsche ins Haar einmassiert und kann sofort wieder ausgespült werden.


Jedoch war es mit der Entnahme so eine Sache. Die Kunststoff-Fasche ist mit einem Wippdeckel versehen, dieser ist zwar leicht zu betätigen, dennoch habe ich einige Mal meine Handfläche verfehlt, als ich das Produkt hinein geben wollte. Ich schob es zunächst auf meine Kurzsichtigkeit, schließlich gehe ich nicht mit Brille unter die Dusche, aber als es das dritte Mal passierte, musste ich dann doch mal ganz genau hinsehen. Ich kam zu der Erkenntnis, dass die Verschlusskappe zum Etikett minimal versetzt aufgeschraubt war und ich deshalb immer daneben traf. Nach einer kleinen Korrektur meinerseits, traf ich dann auch immer die Handfläche...

Wie war nun das Pflegegefühl während und nach der Anwendung? Da falle ich gleich mit der Türe ins Haus, denn leider habe ich keine Verbesserungen festgestellt, weder beim Einmassieren ins Haar, noch in der Kämmbarkeit, im Gegenteil, ich hatte große Mühen und war schon leicht angenervt, weil sich das Haar hat so schlecht kämmen lassen (was sicher auf das Weniger an Silikonen zurück zuführen ist). Gefallen hat mir das trockene Haar. Es fühlte sich nach der Anwendung sehr gut an. Auch optisch machte es was her. Die Haare lockten kraftvoll und hatten einen tollen Glanz. Selbst am dritten Tag nach der Haarwäsche fühlten sie sich noch gut an. Ich bin es jedoch gewohnt jeden Tag mein Haar zu waschen, am dritten Tag dann, gab ich dem Drang nach, auch wenn es vielleicht nicht notwendig gewesen wäre.

F A Z I T:
Alles in Allem bin ich geteilter Meinung. Das Endergebnis fand ich zwar sehr gut, jedoch stört mich die schlechte Kämmbarkeit. Zudem braucht sich der Flascheninhalt recht schnell auf. Ich selbst würde das Produkt wohl nicht nachkaufen. Für den Preis ist mir die Leistung einfach zu teuer.

Dennoch: Vielen Dank für die Kennenlernmöglichkeit an Aussie Deutschland auf Facebook.

Kommentare:

  1. bei schlechter kämmbarkeit würde ich das produkt meiden wollen , schade.
    liebe sonntagsgruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Da sieht man mal wieder - nicht immer ist teuer auch gut...
    LG und schönen Start in die neue Woche

    AntwortenLöschen
  3. ich kann mir da so kein Urteil bilden da ich dieses Produkt noch nicht hatte,aber wenn mein Haar sich dadurch schlechter kämmen lässt,dann würde ich es bestimmt nicht kaufen.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenn wenn ich ehrlich bin gar keine von den Produkten. Gerade bei Haarpflege finde ich gibt es gute und günstige Alternativen. Schauma mag ich persönlich ganz gerne. LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt ja nicht so, als wenn dich das Produkt besonders überzeugt hätte. Wünsche dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte mal ein Shampoo von Aussie und war gar nicht begeistert... Die Kämmbarkeit war ebenfalls total schlecht (ich hab es ja immer eilig :o) ) und der Duft sagte mir auch gar nicht zu. Daher habe ich es bereits nach der 2. Anwendung nicht mehr verwendet!

    AntwortenLöschen