Sonntag, 13. Juli 2014

Story Pic Runde 28, wer knipst da herum?


Auch am heutigen Sonntag habe ich wieder ein Story-Pic innerhalb der gleichnamigen Blogparade von Sandra für Euch.


Nostalgische Momente hatte ich in der letzten Woche mit der "elektrische Präzisionswage", die ich im Deutschen Dampflokomotiv Museum in Neuenmarkt entdeckte. 

Von dort her kommt, mit einem nachgebauten Fahrkartenschalter auch mein heutiges Story Pic


und damit auch mein 28. Story-Wort. Ursprünglich wollte ich einfach bei Schalter belassen, aber dann dachte ich mir, dass ein 

***Fahrkartenverkäufer***

auch eine tolle Rolle in meiner Geschichte spielen könnte, deshalb reiht sich dieser nun in meine bisherigen bisherigen Story-Worte: 

Morgengrauen, Frühlingsgefühl(e), festhalten, Fußspuren, Handtasche,
Salz, Lamellenschrank, Sahne, verwöhnen, Tunnelblick, Erinnerungsstück, durchdrehen, eingleisig, bauen, Lohn, verbunden, Täuschung, Blickwinkel, Zeitspanne, Verschnaufpause, fürsorglich, Bedeutung, Vegetarier, Spaß, Muskeln, Wolken und Waage

mit ein.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und einen tollen Start in die neue Woche. 

Liebe Grüße
Romy

Kommentare:

  1. Hallo Romy,
    gibt es die wirklich heute noch??? Eher selten, gell.
    Heute macht der Kunde ja alles selbst!
    Klasse Storywort und Klasse Foto!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Na, wenn der mal nicht zum Mörder wird in deiner Geschichte. Du weißt ja: Der Mörder ist immer der ....
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Romy,

    jaaa so einen ähnlichen hatten wir vor gefühlten hundert Jahren auch mal hier am Bahnhof. Du beginnst mich nostalgisch zu machen ;-) Deine Fotos der letzten beiden Wochen deuten fast auf etwas Historisches hin, das du bekommen wirst. Aber du kennst uns Schreiberlinge ja intern, das kann sich stündlich ändern :-).

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ja solche Saucen sind auch nicht immer so leicht selber zu machen finde ich. Die is echt sehr lecker, definitiv mal ausprobieren =)

    Sehr nostalgisch das Ganze :D Gibt ja echt nicht mehr so viele Fahrkartenschalter, läuft ja überwiegend alles über Automaten. Eigentlich echt schade irgendwo. Lg

    AntwortenLöschen
  5. Fahrkartenverkäufer sind ja auch eine aussterbende Spezies.
    Angesichts der online-Varianten, der Apps und der Automaten gibt es schon heute nicht mehr viele davon.
    Hoffentlich also ist er nicht das Opfer ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Romy,
    ich finde Dein Wortspiel einfach klasse. Wer knipst da herum? Der Fahrkartenverkäufer.
    Sehr schön. :)
    LG Timm

    AntwortenLöschen
  7. Ohoh, den armen Fahrkartenverkäufer begibst du ja in eine gefährliche Situation! =)

    Bei uns im Ort gibt es gar keinen Fahrkartenverkäufer mehr, gerade am Bahnschalter geht mir das doch ab, denn den konnte man immer um Auskunft fragen und auch mal ein bisschen plaudern. Mag schon sein, dass ein Automat vielleicht billiger kommt, aber der Mann (oder die Frau) am Schalter hätte ich doch bevorzugt!

    AntwortenLöschen
  8. Ich war noch nie in so einem Museum, ist aber bestimmt sehr interessant. LG Romy

    AntwortenLöschen
  9. Fahrkartenverkäufer sind ja eine aussterbende Rasse, wie bei MestraYllana gibt es die bei uns auch nicht mehr. Nur noch einen Automaten, der oft nicht funktioniert.... Deswegen finde ich auch, dein Wort extrem gut gewählt worden ist!
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  10. Da sind ja schöne Sachen in den Museum das würde ich mir auch anschauen :)

    AntwortenLöschen
  11. Tolles Bild, so urig :o) Bei uns wurde in den Dörfern alles nur noch durch Automaten ersetzt!!! Hier fehlt einfach das menschliche, es wird gespart wo es geht :o( Wir haben schon Freitag... dennoch möchte ich es nicht versäumen, dir noch einen tollen Tag zu wünschen... Die Woche war bei uns so einiges los ;o)

    AntwortenLöschen
  12. Gerade auf kleineren Bahnhöfen hat man nur noch per Automat die Möglichkeit sich Karten zu ziehen. Einen Schalter gibt es hier schon lange nicht mehr.
    lg

    AntwortenLöschen