Dienstag, 29. Juli 2014

vom Maggi Bloggerevent Work and Grill 2014 im Nestlé Haus Frankfurt

Wie Ihr auf meinen Social Media-Kanälen und durch meinen Vorbericht sicher mitbekommen habt, durfte ich am vergangenen Freitag nach Frankfurt ins Nestlé Haus reisen und am Maggi-Bloggerevent 2014, welches unter dem Motto "Work an Grill" stattfand, teilzunehmen.


Natürlich war die Einladung eine große Ehre für mich.

Zu meiner Jugendweihe -und die liegt immerhin schon 20 Jahre zurück- bekam ich ein kleines Rezeptebüchlein geschenkt, dass vom Maggi Kochstudio herausgegeben wurde. Ich weiß nicht mehr von wem ich dieses Buch geschenkt bekommen hatte, aber seit 20 Jahren nun schon nehme ich dieses kleine Kochbuch immer wieder in die Hand und lasse mich davon inspirieren. Viele andere Kochbücher sind in diesen 20 Jahren hinzu gekommen und wurden doch nach einiger Zeit wieder im Schrank verstaut. Das kleine aber von Maggi, das hab ich noch immer in meinem Küchenregal stehen, weil es so niedlich, aber auch praktisch ist und natürlich weil es gute Gemüserezepte beinhaltet, die ich für mich immer wieder als Grundidee aufgreife und beliebig abändere. Ich liebe Gemüse in all seinen Formen und Varianten und so werde ich dieses kleine Kochbuch immer in Ehren halten. Nun jedenfalls durfte ich selbst einmal hinter die Kulissen blicken und das ehrt mich, wie schon erwähnt, enorm.


Bei der Organisation der Reise stand mir Maggi & Grayling Deutschland hilfreich zur Seite. Von der Buchung der Tickets bis hin zum Abholservice wurde alles perfekt organisiert und man durfte sich wie eine wirklich wichtige Person fühlen.

Doch zunächst bereitete mir eine Verkettung unglücklicher Umstände Bauchschmerzen. Ich wollte die Kids in den Kindergarten bringen und anschließend mit dem Auto zum nächst größeren Bahnhof nach Gera fahren, um dort mit dem Zug in Richtung Frankfurt zu starten. Mit einem dicken zeitlichen Plus ging es dann auch in Richtung Kindergarten, um vor dem Tor des Kindergartens festzustellen, das genau an diesem Freitag der letzte Freitag im Monat war, was für die Kinder "Spielzeugtag im Kindergarten" bedeutete und natürlich hatten wir genau dieses nicht dabei. Wir fuhren also nochmal nach Hause um schnell für jedes Kind ein Spielzeug einzupacken, denn eine Verabschiedung unter Tränen wollte ich absolut vermeiden, schließlich hatte ich ja noch genügend Zeitreserve und die 5 Minuten würden schon nicht das Zünglein an der Waage sein. Auf meiner Fahrstrecke dann, sorgten landwirtschaftliche Erntemaschinen und Baustellen für zusätzlichen Stress und die Zeitanzeige vom Navigationssystem ließ deutlich werden, dass mein Zeitfenster immer schmäler und schmäler wurde. Endlich war ich in Gera angekommen, noch immer mit Zeitpolster im Gepäck, doch dann verpasste ich die Einfahrt zum Parkplatz und musste eine Ehrenrunde um das ganze Viertel drehen. Wieder auf dem Parkplatz angekommen, wollte ich schnell noch meinen Parkschein lösen, um am Parkautomaten festzustellen, dass die Höchstparkdauer lediglich eine Stunde beträgt. Mir wäre in diesem Moment wirklich alles Geld der Welt egal gewesen, hätte ich nur ein Tagesticket lösen können, doch das war nicht möglich. Ich überlegte kurz, ob ich eine Verwarnung oder ein Bußgeld riskieren sollte, entschloss mich dann aber doch zu einem ruhigen und überlegen Handeln. So ging ich zum Schalter und ließ mich beraten, wie es sinnvoll weiter gehen könnte, denn ich wusste, dass schon eine Stunde später ein weiterer Zug in Richtung Frankfurt fahren würde. Meine Zugbindung wurde aufgehoben und so konnte ich dann ganz in Ruhe den P+R Parkplatz aufsuchen, mein Auto sicher abstellen und nochmal tief durchatmen ehe ich in den Zug einstieg. So kam ich zwar und das tut mir auch total Leid etwas später als alle anderen zum Event an, hatte aber dafür das sichere Gefühl, dass mein Auto auch nach meiner Rückkehr auf mich warten würde und es zudem den Kids gut geht, schließlich mussten sie ja auch den ganzen Tag auf mich verzichten.

Ich stieß dann also mitten zum ersten Workshop zur Gruppe hinzu, bei dessen Gestaltung man sich ebenfalls ganz viel Mühe gegeben und sich Gedanken gemacht hat, was man so einer Bloggergruppe sinnvolles mit auf den Weg geben kann. So stand im ersten Workshop eine Unterrichtseinheit über Seo auf dem Plan, und im zweiten Teil Content-Strategien. Klar, wir beschäftigen uns alle irgendwo mit diesen Themen, sie sind für jeden Blogger wichtig. Vieles haben wir uns schon mühevoll in diversen Netzwerken und Gruppen zusammengearbeitet oder irgendwo durch Selbststudium heraus gelesen, aber nun nochmals alles kompakt vorgetragen zu bekommen war schon klasse. Einiges nahm ich mir als Anregung mit, aber in vielen Punkten stellte sich auch Bestätigung heraus, zumindest vom Wissen her, die Umsetzung ist dann doch nochmal ein ganz anderer Punkt.


Der 3. Workshop handelte um Food-Fotografie und zwar nicht mit geschönten aufgestylten Essen, sondern mit Essen, dass man auch nach dem Fotoshoot noch essen kann - ein ganz wichtiger Punkt für mich, denn ich mag Nahrungsmittel nicht wegen ein paar schönen Fotos verschwenden und in den Müll werfen.

Sich im Vorhinein schon entsprechende Gedanken zu machen über Arrangements, über Accessoires und das Bild an sich ist deshalb absolut erforderlich. Eine wichtige Rolle für die Präsentation eines Bildes spielt dabei das richtige Licht. Wie man damit spielt, es richtig einsetzt und damit Struktur und Glanzpunkte ins Bild bringt, das erklärte uns der hauseigene Fotograf.

Was sich in der Theorie immer ganz spannend anhört, sollte dann auch in der Praxis bewiesen werden und so drapierten wir gemeinsam einige Tische und bekamen auch durch Gespräche mit dem Fotografen nochmal die Möglichkeit gezielt auf einige Punkte einzugehen. Für mich war das ein super interessanter Unterrichtsblog.




Der Nachmittag war wirklich kurzweilig und sehr informativ. Am Rande wurden auch schon Gespräche mit den anderen Bloggern geführt, die ich teils schon aus dem World Wite Web kannte.

Dann ging es nach draußen zur Grillparty. In der Nestlé Summer Lounge wurden wir nochmals ganz herzlich empfangen und mit tollen Cocktails und Getränken zum Verweilen auf Liegestühlen und in Strandkörben eingeladen, natürlich mit guten Gesprächen und noch besserem Essen. Das Besondere: Alles was uns gereicht wurde, bzw. was wir am Buffet vorgefunden hatten war mit hauseigenen Produkten und von den Teams selbst zubereitet worden, die zu Recht mit Stolz ihre Kuchen & Salate präsentierten.

Zusätzlich erhielten wir auch nochmals Grilltipps vom Profi hinter dem Grill und natürlich alle Rezepte und Anregung für zu Hause mit auf einem Stick.


Für mich war der Tag viel zu schnell vorbei. Als letzte Teilnehmerin angekommen, musste ich mich als Erste auch schon wieder Tschüss sagen und die Heimreise antreten, die noch bis Mitternacht andauerte, aber planmäßig verlief.


F a z i t :

Alles in Allem war es ein wirklich kommunikativer und informativer Tag für mich. Für mich hatte das Event einen großen Mehrwert und das nur am Rande wegen der Aufmerksamkeiten, die für uns bereit gehalten wurden. Es ist natürlich so, dass man sich darüber freut und ich bedanke mich auch ganz sehr dafür, aber noch viel mehr Wert sind für mich die Informationen gewesen und einfach mal das Sehen und Gegenüberstehen mit Lena, Christa, Manu, Yagmur, Tina-Maria, die Checkerin, die Testerin, Sanne und wie sie alle heißen und natürlich auch meine Ansprech- und Kooperationspartner. Alle einmal im wahren Leben begrüßen zu können, das ist schon eine tolle Erfahrung. Mir war die Reise und die Information als solches wichtig, für mich, für meinen Blog und letztlich auch für Dich als meinen Leser. Ich würde jederzeit wieder so eine Reise antreten.

Ich werde den vergangenen Freitag in zukünftigen Beiträgen immer wieder hervor rufen und natürlich noch die vielen Rezepte und Zubereitungen zeigen sowie die Produkte und auch den tollen Schaschlik-Draht, den wir geschenkt bekommen haben vorstellen, nach und nach und alles zu seiner Zeit.



Vielen Dank für den rundum gelungenen Tag. Über etwaige Wiederholungen würde ich mich sehr freuen. 

Kommentare:

  1. Hallo, ich fand es auch sehr interessant dort. Besonders die ganzen SEO Informationen, da hab ich doch mal etwas dazu gelernt. Auch das Grillen war sehr köstlich. Schön fand ich auch dich"live" kennenzulernen ;) Liebe Grüße Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  2. hach schön, ich finde solche treffen nicht nur inhaltlich wertvoll, sondern auch, wie du schon schreibst, dass man andere blogger kennen lernt :)
    gglg

    AntwortenLöschen
  3. Trotz der turbulenten Anreise (als du vor dem Parkscheinautomaten standest, habe ich echt die Luft angehalten... ;-)) hattest du bzw. hattet ihr da ja einen sehr schönen und spannenden Tag! Ich blicke da immer mit ein bisschen Neid auf die tollen Veranstaltungen, ich wohne ja absolut im falschen Teil von Österreich, da hat man so gut wie nie die Chance, mal auf ein Event eingeladen zu werden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir war auch schlecht, dass kannst du mir gerne glauben... Ach mensch, schade, dass die Aussichten nicht so optimal sind, aber das wäre doch auch mal eine Anregung, Österreicht hat doch auch einige Blogger zu bieten!

      Löschen
  4. WOW ... das hört sich trotz Startschwierigkeiten nach einem absolut spannenden und informativen Tag an :)
    Schade das für mich solche Events meißt zu weit entfernt sind.
    Dafür Danke ich Dir für den ausführlichen Einblick ;)
    VLG Nicky

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde solche treffen genial ! Schöner Bericht.
    Lg Margit

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein toller Bericht von einem tollem Tag da wäre ich auf jedem Fall sehr gerne dabei gewesen.
    Toll es alles doch noch gut geklappt hat auch wenn der Tag für Dich anfangs mit Startschwierigkeiten
    losging, da ist es einfach um so schöner wenn er dann toll endet :-)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Ui, da hattet ihr bestimmt einen ganz tollen Tag. bwohl ja der Anfang nicht so Bombe war. Ich glaube, meine Nerven hätten blank gelegen.

    AntwortenLöschen
  8. Ach herrje manchmal kommt alles auf einmal aber schön zu lesen, dass doch noch alles geklappt hat >>> auch wenn mit ein wenig Verspätung :o)
    Ja solche Bloggerevents sind sicherlich ein absolutes Highlight! Schön, dass Ihr alle einen solch schönen Tag verbringen durftet :o)

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Bilder! Freut mich, dass es doch alles noch geklappt hat. glg

    AntwortenLöschen
  10. Toll, ich habe schon über Fb immer live verfolgt was Ihr so tolles kocht und treibt. Ich bin ja auch immer begeistert, wenn man etwas neues kennenlernen darf. Ich freue mich sehr für Dich, dass du trotz Startschwierigkeiten einen tollen Tag hattest. LG Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Schön, dass Du es dann doch noch zum Event geschafft hast. Die Veranstaltung war ja sehr gut und informativ. Bei Gelegenheit würde ich da auch mitmachen. Das mit dem "Seo" habe ich auch noch nicht ganz verstanden.
    LG Elke

    AntwortenLöschen