Sonntag, 3. August 2014

Story-Pic Nr. 31, ticke ticke tacke

Weiter geht´s im Story-Pic und der gleichnamigen Parade mit meinem nun schon 31. Bild und dazugehörigen Wort als Wortspende für meine ganz eigene Geschichte, an der hoffentlich eine fleißige Geschichtenschreiberin im Hintergrund  schon tüchtig arbeitet. 


Die Einschulung unserer Tochter rückt nun immer näher und erfordert viel zeitliches Geschick.
Von der Beschaffung benötigter Schulutensilien, dem Ausfüllen und das Abgeben des Hortantrages, der Abholung des Busfahrausweises, das Verteilen der Geschenke innerhalb der Familie und das möglichst heimliche Befüllen der Zuckertüte, alles muss gut durchorganisiert sein. In diesen Tagen fühle ich mich von meinem Terminplaner doch etwas gemobbt. Es ist wohl eine Hassliebe, denn gleichzeitig mag ich die Technik und bin dankbar um die Erinnerungsfunktion, damit ich auch ja keinen Termin verpasse.  

Mit diesem 31. Story-Pic,


dürfte ich wohl ein passendes Bild -und schon wieder eines mit nostalgischem Touch- gefunden haben. 
Man beachte auch die passende kritische Uhrzeit, ob nun viertel nach Elf oder, wie wir hier sagen, viertel Zwölf, die Zeit drängt, ob nun am Abend zum Schlafen gehen oder am Morgen zum Kochen, dass überlasse ich Dir, ich jedenfalls in meiner
***Zeitnot***
husche schnell mal noch zum Kommentieren bei den Paradeteilnehmern des Story-Pics vorbei. 

Gefunden habe ich dieses schöne Stück übrigens im Dampflokmuseum Neuenmark, wobei ich mich frage, ob es als Bahnhofsuhr nicht fast schon zu Schade ist. Was meinst Du? 

Hier noch meine bisherigen Wortspenden im Überblick: 

Morgengrauen, Frühlingsgefühl(e), festhalten, Fußspuren, Handtasche,
Salz, Lamellenschrank, Sahne, verwöhnen, Tunnelblick, Erinnerungsstück, durchdrehen, eingleisig, bauen, Lohn, verbunden, Täuschung, Blickwinkel, Zeitspanne, Verschnaufpause, fürsorglich, Bedeutung, Vegetarier, Spaß, Muskeln, Wolken, Waage, Fahrkartenverkäufer, Feuerwehr und Aufenthaltsraum. 


Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag sowie einen guten Wochenstart. 

Liebe Grüße
Romy

Kommentare:

  1. Hallo Romy

    Oh Zeitnot kennt wohl jeder von uns :D

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Romy,
    die Zeitnot (Zeitmangel, Zeitknappheit) treibt uns immer wieder weiter, schneller, vorwäts!
    Bei so einer schönen alten Uhr verschenken wir aber gerne einen Moment der so kostbaren Zeit und halten einen Moment inne, gell.
    Angenehmen und möglichst zeitlosen Restsonntag
    herzlichst
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Um Viertelzwölf bin ich eigentlich meistens ganz entspannt. Entweder ist das Tagesproggramm geschafft, oder die Pause rückt näher. Mittagessenstress kenne ich nicht, da ich mittags nur sehr selten koche.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Romy,

    *kicher* da hast du ja heute sozusagen das Gegenwort zu Monis Schneckentempo gewählt, hier wird gerast und drüben geschlurft. Die Zeitnot vor der Einschulung wird dir beim Ereignis tausendfach mit einem strahlenden Gesicht gedankt, versprochen :-). Eine Bahnhofsuhr? Dieses schöne Stück würde ich sofort ins Wohnzimmer hängen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Kenne ich wie jeder :)
    Schöner Wochenanfang.
    Lg Margit

    AntwortenLöschen
  6. Wünsche dir Glück für die nächste -Box ...
    Gvlg Margit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Wochengrüße von uns,du bist der Knaller <3 <3 <3
    und das Maggi grün gefällt mir,ich bedanke mich von Herzen.
    Und die Uhr auf dem Foto finde ch wunderschön
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knutsche - super, dann freue ich mich auch <3

      Löschen
  8. Ohja das kenne ich auch zu gut.
    Hoffentlich findest du bald wieder etwas Zeit :)

    AntwortenLöschen
  9. Eine sehr schöne Uhr - ich finde gar nicht, dass sie auf einem Bahnhof fehl am Platze ist - wer sich von ihrer Schönheit einfangen lässt, lässt dies ja an jedem Ort zu, egal wo sie zu finden ist! =) Und auf einem Bahnhof kommen halt viele Leute daran vorbei..

    AntwortenLöschen
  10. Freut mich dass dir der Farbton auch so gut wie mir gefällt =) Ja nachbessern macht es oftmals nur noch schlimmer :D Ja kenne ich manchmal haha.
    Danke, den hatte ich.

    Eine wirklich coole Uhr, sowas sieht man heutzutage auch immer seltener, meistens sind es Digitaluhren die jetzt überall hängen, dabei mag ich es so altmodisch doch noch am Liebsten =)
    Ich finde ja immer die Riesen-Uhren an Bahnhöfen so faszinierend, frage mich da immer wie schwer die Zeiger sein müssen :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde das Wort Zuckertüte immer wieder lustig, wir kennen es hier nur unter Schultüte :D Aber dieses Jahr sind wir auch mal wieder dran und überlegen was rein soll :D

    AntwortenLöschen
  12. Zeitnot kenne ich auch bzw. das die Zeit rennt. Ein Tag ist ruckzuck um und es gibt noch soviel zu erledigen. Ich wünsche deiner kleinen einen guten Schulstart.
    lg

    AntwortenLöschen
  13. Zeitnot kenne ich auch. Oberübel. Aber wenn sie dann ihren ersten Schultag hinter sich hat, ist alles gut!
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  14. Zeitnot kennt wohl jede(r) von uns. Zeitfresser leider auch.
    Die Uhr ist wunderschön. Damals hatte man noch Zeit, Muße und geld, um Bahnhöfe zu wahren Hinguckern zu machen.
    Heute sind andere Dinge wichtiger. Leider bleibt dann aber manchmal die Ästhetik auf der Strecke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zeitfresser, lach, ein schönes Wort :)

      Löschen
  15. Bei dem Bild hab ich jetzt gleich an die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier denken müssen ... ein wirklich tolles Design ;)

    LG Bibi

    AntwortenLöschen