Samstag, 27. September 2014

ich durfte mittesten - Vidal Sassoon Colour Finity und Avery Zweckform Universal Etiketten

Vor einigen Wochen bekam ich Post von der lieben Sandra von itfy.blogspot.de, die u.a. mich als Mittester für Vidal Sassoon Colour Finity sowie die Etiketten von Avery Zweckform auswählte. Color Finity von Vidal Sassoon ist für dunkel gefärbtes Haar bestimmt und verspricht für dieses einen Farbtonschutz - dass passt perfekt. Für die Schulutensilien unserer Schulanfängerin fand ich die Etiketten sehr interessant, denn natürlich mussten diese noch beschriftet werden. Wie gut, dass die Post noch vor dem Schulstart ins Haus kam, Schulbücher, Hefte um Umschläge waren auch schon besorgt und so konnte ich direkt starten.

Liebe Sandra, an Dich ein ganz herzliches Dankeschön für diese Mittestergelegenheit.


Vidal Sassoon Colour Finity, 

für dunkel gefärbtes Haar


Vidal Sassoon Colour Finity ist ein Farbpräzisionscreme-Elixir, perfekt abgestimmt auf die Bedürfnisse von dunkel gefärbten Haar. Bei wöchentlicher Anwendung verleiht es dem Haar Lebendigkeit und schützt vor Verblassen des Farbtons - und das für mehr als 40 Haarwäschen. Die Feuchtigkeitsformel mit Shadeguard-Technologie versiegelt nicht nur Farbpigmente sondern verleiht dunkel gefärbtem Haar strahlende Lichtreflexe und verbessert die Kämmbarkeit.




Anwendung: 
Nach dem Waschen wird das Produkt ins feuchte Haar einmassiert. Nach einer Einwirkzeit von 2 Minuten ist es gründlich auszuspülen.


Konsistenz: 
Die Konsistenz ist typisch für Haarkuren und Spülungen, eher fest und stabil.


Duft: 
Der Duft ist sehr angenehm, aber nicht speziell, eher typisch für Haarpflegeprodukte.


Kämmbarkeit:
Nach der Anwendung war mein Haar sehr gut entwirrt und leicht kämmbar.




Pflegegefühl und Farbkraft: 
Nach der Anwendung von Vidal Sassoon Colour Finity fühlte sich mein Haar sehr gut an. Es hat sich prima kämmen und frisieren lassen und strahlte einen gesunden Glanz, auch von der Struktur her aus. Mein Haar fühlt sich ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt. Es wirkt nicht trocken oder spröde. Es hat auch die Farbe nicht aus dem Haar gezogen. Vom Ergebnis her möchte ich wirklich meinen, dass meine Haarfarbe leuchtet und lebendig aussieht.


F A Z I T:
Colour Finity von Vidal Sassoon würde ich auf jeden Fall wieder kaufen. Von mir bekommt das Produkt eine Kaufempfehlung. Colour Finity gibt es natürlich auch für blondes Haar.



Avery Zweckform Etiketten:


Von Sandra bekam ich eine Abpackung der Universal Etiketten von Avery Zweckform (97 x 42,3 x 12). Die Abpackung enthielt 3 Etikettenbögen. Die Etiketten haben eine ideale Größe um sie als Adressaufkleber zu verwenden.

Verwenden wollte ich die Etiketten zur Beschriftung von Schulbüchern, Heften und Heftern, aber natürlich nicht handschriftlich, denn das Kind soll geschriebenes ja auch wieder erkennen können und da das erste Schuljahr auf Druckschrift aufgebaut ist, dachte ich mir, es wäre besser, wenn ich die Etiketten mit Vor- und Zuname sowie ihrer Klassenbezeichnung bedrucke - und das hat, um das Ergebnis vorweg zu nehmen, prima geklappt. Ruck zuck waren die Etikettenbögen bedruckt, zu meinem Erstaunen sogar bunt und zweckentsprechend designt.

Die Bedruckung sitzt genau da wo sie hin sollte, nämlich mittig im Etikett. Die Gestaltung und der Druckdurchlauf verliefen problemlos. Dabei wurden alle Schritte auch gut erläutert, so dass es jeder gut hinbekommen sollte. Ich jedenfalls hatte meine Hausaufgaben mit dem Beschriften der Schulmaterialien schnell und sauber erledigen konnte.

Für die Wiedergabe des Ablaufs habe ich mich für die Gestaltung eines eigenen Etikettenbogens entschieden. Ich liebäugle schon lange mit Visitenkarten, bin aber diesen Schritt noch nicht gegangen. So gestaltete Etiketten könnten durchaus auch ein Ersatz sein.

Ich bin also online zu Avery Zweckform zu den Universaletiketten gesurft und habe über das Suchfeld die Artikelnummer eingegeben über die jedes Avery Zweckform-Produkt verfügt. Unter "online gestalten" konnte ich zwischen Blanko oder Designvorlage wählen. Ich entschied mich für eine Designvorlage und bekam schon eine große Auswahl an Mustervorschlägen unterbreitet.




Für einen Vorschlag entschieden habe ich diesen mit meinem individuellen Text versehen. Ich habe mich extra für einen bunten Print und nichts Neutrales entschieden, schließlich will ich wissen, ob die Farben gut wieder gegeben werden.




Nun bin ich den weiteren Anweisungen gefolgt, bis hin zur Erstellung einer pdf-Druckbogens, der dann das direkte Aufdrucken auf dem Etikettenbogen ermöglicht.




Sehr gut finde ich hierbei, dass man auch ganz individuelle Stückzahlen drucken kann, also nicht zwangsläufig einen ganzen Bogen (in meinem Fall 12 Aufkleber) drucken muss. Das erstellte Projekt kann man abspeichern und die Druckvorlage so später erneut nutzen.




Die Bedruckung sitzt genau da wo sie hin sollte, nämlich mittig im Etikett. Nun zieht man das Etikett von der Vorlage und kann es da aufbringen, wo es hin soll. Ich habe damit meine Parfumproben aus dem aktuellen trnd-Projekt #woman #christinaaguilera beklebt.

Die Etiketten sitzen fest und sicher und sollten sich so schnell nicht ablösen.


F A Z I T:

Der Etikettendruck von Avery Zweckform ist eine tolle und einfache Sache um Etiketten zu gestalten bzw. zu bedrucken. Die vielen verschiedenen Formate, auch für CD´s, Ordner-Rücken etc. bilden ein breites Spektrum zur individuellen Beschriftung. Der Druck ist scharf und so, wie man die Vorlage gestaltet hat. Die Gestaltung kann online erfolgen. Das Handling der Software ist einfach und unkompliziert. Eine Speichermöglichkeit ermöglicht die spätere Wiederverwendung des Projektes. Die Etiketten verfügen über gute Kleb-Eigenschaften. Es sitzt fest, verrutscht nicht und lässt sich nicht abziehen. Probiere es doch einmal aus!

Kommentare:

  1. Hallo, die Etiketten sind wirklich eine gute Alternative, auch mal selber seiner Fantasie freien Lauf zu lassen. Großartig.

    Liebe Grüße Nancy

    AntwortenLöschen
  2. Die Etiketten von Avery verwende ich sowohl auf der Arbeit, als auch privat schon seit einigen Jahren!!! Ich finde es sieht einfach viel schöner aus, wenn man Post verschickt und den Empfänger damit versieht!!! Oder, wie in deinem Fall, auch schön kreativ wird denn es macht schon etwas her...
    Und das Vidal Sasson werde ich mir auf alle Fälle auch einmal kaufen... Ich denke das wäre etwas für mich, weil ich meine Haare ja auch dunkel färbe...

    AntwortenLöschen
  3. Die Etiketten habe ich auch von Sandra bekommen. Ich habe das Programm ausprobiert. Es hat auch geklappt, aber leider funktioniert der Drucker partout nicht. Jedenfalls vielen Dank an Sandra!
    Das Shampoo scheint so ähnlich zu sein wie das von Nivea für coloriertes Haar mit Farbschutz.
    LG Elke

    AntwortenLöschen