Freitag, 31. Oktober 2014

Lego Friends Rettung auf der Dschungelbrücke, Geschenketipp für Weihnachten

Nachdem ich bei mytest.de schon mit Schuhen für große Frauenfüße Glück hatte, wurden nun unsere Kinder zu wahren Testpersonen, denn wir erhielten von mytest.de Zusage für den Produkttest von Lego Friends.

Von den beiden Wahlmöglichkeiten "Wohnwagenausflug" und "Rettung auf der Dschungelbrücke"  entschied ich mich für das letztere Set, denn Rettung auf der Dschungelbrücke bietet auch eine Helikopter und einen Geländewagen. Für mich war klar, dass dieses Set beide Kinder ansprechen würde und wir somit doppelten Spielspaß haben werden. Doch es kam anders, denn wir hatten nicht nur doppelten Spielspaß, auch nicht dreifachen, sondern mindestens vierfachen! Sowohl Mama als auch Papa wurden mit in den Bann um die Abenteuer des Bärenjungen, Mia und Matthew, (die Charaktere des Spielsets) gezogen. Das Spielset "41036" von Lego Friends umfasst außerdem:

  • neben den Figuren Mia, Matthew und das Bärenjunge
  • eine Seilbrücke verbunden mit 2 Felsklippen mit Stufen, (Bären-)Höhle und flexiblen Lianen,  
  • einen Rettungshubschrauber mit einem beweglichen Cockpit und beweglichem Rotor, zudem einer beweglichen Seilwinde mit Einhängehaken,
  • einen Geländewagen,
  • eine Trage, 
  • einen Arztkoffer mit Spritze, Desinfektionsmittel, 2 Walkie Talkie, Kommunikationsheadset, Frosch, Fisch, Beeren und 2 Edelsteine.




Durch die tollen Details wie das Kommunikationsheadset, Spritze, Fisch oder Beeren ist das Spiel kreativ und auch sehr realistisch.




Eine übersichtlich strukturierte und einfache Bauanleitung macht es möglich, dass die Kinder den Zusammenbau der Teile alleine schaffen. Bei unserer 7-jährigen Tochter hatte ich da auch überhaupt gar keine Bedenken, dann schon eher bei unserem 4-jährigen Sohnemann, aber selbst er baute recht gut nacheinander weg und benötigte nur wenig Hilfestellung. Da sieht man wieder, dass Altersempfehlungen, hier nämlich von 7 bis 12, eben nur Empfehlungen sind.

Abgepackt sind die Teile in 3 Beutel, so konnten die Kinder alles nacheinander Schritt für Schritt aufbauen und wurden nicht mit zu vielen Bauteilen überfordert.




Die Steine haben untereinander einen guten Halt, was ganz wichtig ist, damit nicht gleich bei der ersten Berührung alles wieder auseinander fällt. Die Farben sind mädchenhaft und sprechen die Zielgruppe an. Die Figuren sind in der Hüfte beweglich. Die Arme können geschwenkt und der Kopf gedreht werden. Kompatibel sind die Steine auch mit den üblichen Legosteinen - dennoch passe ich gut auf, dass die Steine des Sets nicht mit in unsere Legosteinekiste wandern.

Was unseres Erachten nach noch verbessert werden könnte:

  • Unsere beiden Kinder waren sehr traurig, dass das Bärenjunge keine Eltern hat. "Jedes Wesen hat eine Mama oder einen Papa verdient", das haben sie im Spiel erwähnt und dass Mia und Matthew "nur Freunde aber keine Eltern" sein können. Wir persönlich würden es deshalb sehr viel schöner finden, wenn das Bärenjunge noch Eltern bekommen könnte zu denen es nach der Rettungsaktion zurück gebracht werden kann. 
  • Außerdem kann Matthew das Headset nicht aufsetzen, da bei seinem Kopfhaar nicht das dafür erforderliche Loch vorhanden ist (das ist fast ein bisschen unverständlich für uns, denn sogar das Bärenjunge hätte ein Loch dafür (wenn da nicht die Ohren im Weg wären). 
  • Super wäre auch, wenn die Figuren ihre Hände drehen könnten, so wie es bei den Legospielfiguren üblich ist. 




Trotz dieser Kleinigkeiten bietet das Set "Rettung auf der Dschungelbrücke" viele Spielmöglichkeiten. Phantasie und Kreativität werden durch die Rollenspiele absolut gefördert und natürlich auch die motorischen Fähigkeiten. Neben der Rettung kann man auch noch auf Schatzsuche gehen und die Edelsteine finden. Hier habe ich die Kinder mal kurz beim Spielen gefilmt, Ihr dürft gerne mal reinschauen:





Kostenpunkt für dieses Spielset: ca. 30 €.
Aktueller Preis bei Amazon: 25,98 €.


Fazit:
Bisher genügten uns bzw. vorallem mir die vielfältigen Spielmöglichkeiten von Playmobil, aber das ändert sich nun, denn natürlich wurde direkt klargestellt, dass unter dem Weihnachtsbaum Lego Friends stehen sollte. Dank werblichen Einfluss wurde auch deutlich, dass der erhoffte Adventskalender von Lego Friends sein sollte, das nicht nur beim Tochterkind, sondern auch beim Sohnemann, so dass ich sagen kann, nicht nur Mädchen würden Lego Friends kaufen.

Von uns gibt es eine absolute Kaufempfehlung für die Spielsets von Lego Friends. Und nun seit Ihr gefragt, denn sicher habt Ihr schon einen Plan für den Adventskalender und auch für Weihnachtsgeschenke. Verratet Ihr sie mir?


Donnerstag, 30. Oktober 2014

die Oktoberbox von brandnooz [Unboxing]

...und da flattert auch schon die nächste Box ins Haus, nämlich die brandnooz Lebensmittelbox Oktober 2014.

Angepriesen als kleine Zauberbox, kommt sie in diesem Monat ziemlich frech daher. Großes wird klein gemacht, Saures entpuppt sich als mild, Heißes wird kalt und aus dunkel wird blond - schauen wir uns an, wie das in Produkten umgesetzt aussieht:


Inhalt der brandnooz-Box Oktober 2014


  • Hengstenberg Mildessa "Mildes Sauerkraut nach bayerischer Art", 1,49 € / 400 g

-Sauerkraut nach bayerischer Art,
-fein gewürzt mit original bayerischem Bier verfeinert,
-geschmacklich perfekt abgestimmt und
-servierfertig in nur 3 Minuten
Launch: August 2014




  • Em-eukal kleine Momente, "Limone", "Rote Johannisbeere", "Blutorange", je 1,35 € / 35 g (4,05 €)

-kleine und herrlich erfrischend Bonbons,
-mit leichter Menthol-Note und wertvollem Vitamin C,
-perfekt für jede Tasche
Launch: Oktober 2014



  • Feinkost Dittmann "Deutsche Spargelspitzen", 4,49 € / 190 g

-feine Spargelspitzen im Glas,
-die einen ganzjährigen Genuss ermöglichen,
-von Hand gestochen,
-erntefrisch geschält, blanchiert und in einem mild würzigen Aufguss eingelegt,
-perfekt für Vorspeisen, Beilagen oder Suppeneinlagen





  • funny-frisch "Knusper Brezeln", 1,59 € / 120 g

-feine Brezeln,
-extra dünn, goldbraun & knusprig kross gebacken
-verfeinert mit purem Meersalz,
-perfekt für alle die gerne knuspern und snacken,
-auch erhältlich als mediterrane Kräuter
Launch Mai 2014




  • Ti Erfrischungstee, "Pfefferminztee & Brombeere", Grüner Tee & Mango", "Weißer Tee & Cranberry mit Acai" 0,89 € / 0,5 l (2,67 €) 

-cooler Tee in Bio-Qualität,
-schonend aufgebrüht,
-verfeinert mit ausgewählten Bio-Fruchtsäften und Bio-Rohrzucker





  • Ragusa Blond, 2,29 € / 100 g 

-das besondere Schokoladenerlebnis,
-zwei Schichten helle Schokolade,
-gefüllt mit einer hellen Pralinécreme und feiner Caramel-Note und knackigen Haselnüssen
Launch: Januar 2014



Produktauswahl und Fazit: 
Eigentlich eine perfekte Mischung an Produkten zum Essen & Trinken, denn süß, sauer und herzhaft sind angemessen vertreten. Allerdings hatte ich die kleinen Momente-Bonbons von Em-eukal erst gestern in den Händen, nämlich als ich sie aus der Degustabox gezogen habe. Solche Dopplungen und das innerhalb kürzester Zeit finde ich nicht schön.

Die Degustabox Oktober 2014, fand ich inhaltlich ziemlich dünn und diese brandnooz Box bestätigt mir das. Die Degustabox kostet im Moment etwas mehr als die Box von brandnooz. Sie ist natürlich vom Wert her auch höher bepackt, dennoch finde ich, dass im Vergleich beider Boxen diese brandnooz Box besser abschneidet, einfach weil sie abwechslungsreicher gefüllt ist.

Einen kleinen Aufreger habe ich dennoch. Die Ti Erfrischungstee´s sind bereits seit März 2013 und die Spargelspitzen seit Juni 2013 im Handel erhältlich und damit weniger brandneu, auch das könnte man in Zukunft ändern, schließlich steht brandnooz ja für brandneue Produkte. Da ich sowohl Eistees als auch die Spargelspitzen mag, finde ich die Box zwar nicht überragend, dennoch aber durchaus in Ordnung. Der Inhalt hat einen Gesamtwarenwert von 14,80 €. Mein Highlightprodukt in dieser Box ist die Schokolade aus der Schweiz - scheinbar haben die Schweizer doch die Beste.

Würde Dir der Inhalt dieser Box gefallen?


Allgemeines zur brandnooz-Box:
Die Box erscheint im monatlich kündbaren Abo. Die Lieferung erfolgt per DHL. Im Abo kostet die Box 9,99 € inkl. Versand. Die Box verspricht nur Originalprodukte, keine Proben und das im Warenmindestwert von 14 €. Mehr Infos unter www.brandnooz.de


Glamorous Moments Amaranth Elixier & Schwarze Orchidee - eine Überraschung meiner Fa-Freundin

Nachdem mich Fa mit der letzten Fa(ntastischen) Freundinnen-Überraschung, der Flüssigseife "Hygiene & Frische" Limette & Ingwer so überraschen und auch begeistern konnte, hat es Fa nun schon wieder getan und löste mit dem aktuellen Freundschaftsgruß aus der Glamorous Moments Serie Jubelschreie bei mir aus.

Als Fa Freundin erhielt ich 

- 1x das Fa Cremebad (500 ml),
- 1x die Fa Flüssigseife (250 ml) und
- 1x die Handseife (100 g)

"Glamorous Moments Amaranth Elixier & Schwarze Orchidee"




Ich hielt schon lange kein Stückchen Seife mehr in meinen Händen, einfach weil Flüssigseife für uns als Familie eine viel sauberere und praktischere Sache ist - da kann man schon mal verdrängen, wie luxuriös ein Stück Seife sein kann. Allerdings wird dieses Seifenstück bei uns keine Verwendung am Waschbecken finden, jedenfalls nicht gleich, denn aufgrund des guten Duftes wanderte das Stück direkt in den Wäscheschrank wo es seinen guten Duft verteilen kann.




Nach der dunklen, aber edel wirkenden Optik der Verpackung und auch des Seifenstücks selbst glaubte ich nun an einen dunkelfarbigen Inhalt beim Cremebad und der Flüssigkeife, doch beide überraschten mit einem schimmernden und noch viel schöner wirkenden gold-irisierenden Farbton.




"Glamorous Moments" ist dank Amaranth Elixier eine besonders pflegende Produktreihe die zudem eine zarte und weiche Haut zaubert. Der edle Duft nach schwarzer Orchidee verführt die Sinne und trägt sie gedankendlich in die glamouröse Welt.




Gefallen hätte mir, wenn auch bei der Flüssigseife der Spender goldfarbig gewesen wäre, so wie es auch beim Klappdeckel des Cremebades der Fall ist. Hier geht ein wenig von der luxuriösen Stimmung verloren.

Zu "Glamorous Moments" gehören zudem noch ein Deospray und eine Duschcreme. Beides werde ich sehr gerne nachkaufen und ausprobieren. Durch die pflegenden Eigenschaften habe ich auch keine Bedenken in Bezug auf die Familientauglichkeit. Natürlich illern die Kinder gerne zu den besonderen Sachen von Mama - die ich gerne auch einmal mit ihnen teile.

Ganz lieben Dank an Fa für diese Überraschung. Wer die Vorzüge einer Fa-Freundin ebenfalls kennen lernen möchte, der sollte sich auf die Warteliste setzen. Du findest sie auf der Facebookseite von Fa.


Mittwoch, 29. Oktober 2014

Halloween mit der Degustabox Oktober 2014

Heute flatterte die Oktoberausgabe der Degustabox zu mir ins Haus und natürlich ist sie Halloween gewidmet. Halloween als Boxenthema finde ich nicht mal so schlecht, geht man von dem bekannten Spruch "Süßes oder Saures aus" kann man sogar schon fast erahnen, was sich so in der Box befindet. Allerdings, raten muss hier keiner, denn der Inhalt folgt natürlich sofort. 



Inhalt der Degustabox Oktober 2014


  • BIHOPHAR "Citrusblütenhonig aus Sizilien", 5,49 € / Glas 


Cremiger Honig, der mit einem Duft nach Orangen- und Zitronenplantagen typische Aromen Süditaliens auf den Frühstückstisch zaubert. Perfekt zu Croissants, Brötchen oder Tost. 





  • BÜNTING TEE "Blütentraum Rose Feige", 2,49 € / 20 Teebeutel 

Tee, bei dem mit duftenden Aromen nach Rose und einem sanft fruchtigem Feigengeschmack, eine perfekte Bindung eingegangen wird.





  • KOTÁNYI, "Kräuter Rustikane", 2,79 € / Mühle

Frisch gemahlene Kräuter aus der Mühle, wer mag sie nicht. Diese hier können dank der verbesserten Mühle je nach Lust und Laune grob oder ganz fein gemahlen werden.





  • JACK LINK´S "Beef Jerky TERIYAKI", 1,99 € / 25 g Pack 

Snack, bestehend aus zarten Rindfleischstückchen mit einer würzigen Spur Ingwer in fruchtig asiatische Note. Jack Link´s ist reich an Proteinen bei nur 3% Fett und steht damit für Power aus der Tüte, egal ob unterwegs oder zwischendurch.





  • LOOK-O-LOOK "Nostalgic Mix", 2,49 € / Beutel 


Nostalgische Erinnerungen weckt der Inhalt dieses Mix-Beutels mit Traubenzuckerketten und Uhren, mit Schleckmuscheln, Brause-Sticks, Kreisel-Lutscher oder dem klassischen Lolly und natürlich mit der an Liebesperlen gefüllten Babyflasche. Kennt jeder und mag eigentlich auch jeder.





  • MAYA® MATE, 0,79 € / Dose (ohne Pfand)


Lifestyle-Drink mit belebenden Geschmack und frischem Design holt einen zurück vom Mainstream, von Hektik und Stress.





  • FEODORA "Budenzauber Taler", 2,79 € / Pack 


Mit Vollmilch-Schokolade umhüllte Taler die zauberhafte Winterstimmung verbreiten, egal ob zu Hause, im Auto oder der Bahn. Ein Duft nach Glühwein, Bratapfel, Orange und Zimt verschafft Weihnachtsmarkt-Atmosphäre in jeder Situation.





  • EM-EUKAL Miniaturbonbons "Limone", "Blutorange" und "Rote Johannisbere", 1,35 € / Beutel (4,05 €) 


Diese kleinen Glücksmomente im hektischen Alltag passen in jede Tasche und sind dank wiederverschließbarem Beutel super praktisch. Die Bonbons bestehen aus hochwertigen Säften und kühlendem Xylitmantel. Alle Produkte sind ohne Zucker erhältlich.




Produktauswahl und Fazit:
Zunächst möchte ich die süßen Produkte nochmal zusammen zählen. Da hätten wir die 3 Tüten Em-Eukal-Bonbons, die Feodora-Taler, den Look-O-Look Mix-Beutel und den Honig. Bleiben für herzhafte Fans die Rindfleischstücke und für den Trinkgenuss die Teebeutel und MAYA® Mate. Außerdem noch ein Würzmittel und das war´s. Schade, irgendwie hätte mir Blutorange in dieser Box gefallen. Generell finde ich die Auswahl ein wenig dünn - nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Gefragt nach meinem persönlichen Highlight würde ich ganz klar mit dem Honigglas antworten und auch mit den leckeren Talern von Feodora. Dem stehen jedoch auch ganz persönliche Flops entgegen, nämlich die Rindfleisch-Stückchen und Maya®Mate. Da freue ich mich doch schon heute auf die nächste Degustabox.

Die Oktoberbox hat einen Warenwert von 22,84 €. Pro Box bezahlt man 14,99 € / Monat - über den Wert braucht man damit nicht zu meckern.

Die Box schließt man im Abo ab, genießt aber den Vorteil, jederzeit wieder aussteigen zu können.

Dienstag, 28. Oktober 2014

die Glossybox Young Beauty im Oktober 2014 [Unboxing]

Allmählich stimmen wir uns auf die kühlere Jahreszeit ein. Decken liegen für kuschelige Stunden griffbereit und der Küchenschrank ist schon vorsorglich mit den verschiedensten Teesorten prall gefüllt. Die Natur erfreut uns mit einem bunten Farbspiel, raschelndes Laub lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Es ist Herbst und mit ihm beginnt die gemütliche Zeit in der man auch mal das heimische Bad in ein Home Spa verwandeln kann.

"Verliebt in den Herbst", mit verwöhnenden Momenten für den Körper und die Seele, so verspricht es die aktuelle Glossybox Young Beauty. Die 5. Box im Jahr 2014 kommt mit einem frechen Deo, pflegender Body Lotion, Feuchtigkeit für die Lippen und verführerischen Duftmomenten für die Haut daher und läutet zum Happy Herbst ein. Welche Produkte sich genau hinter der Oktober-Ausgabe der Glossybox Young Beauty verbergen, dass zeige ich jetzt.




Der Inhalt der Glossybox Young Beauty Oktober 2014


  • Misslyn DIP Eyeliner, 5,95 € / 3 ml 

Flüssiger Eyeliner mit Hydro-Gel-Formel und flexiblem Spezialpinsel für einen gleichmäßigen Lidstrich, ganz ohne zu verschmieren. Dank hoher Pigmentierung hat der Eyeliner eine super Deckkraft. Er ist auch für empfindliche Augen und Kontaktlinsenträger geeignet.




  • Palmolive Naturals Cremedusche "Sanftes Vergnügen", 1,69 € / 250 ml

Die Cremedusche mit Feuchtigkeitsmilch bestehend aus 100 % natürlichem Macadamiaöl und Kakao-Extrakten, perfekt für die kalte Jahreszeit. Sie verspricht samtweiche Haut und zeichnet sich durch einen tollen Duft aus.




  • Bee Natural Lippenbalsam "Mango", 1,99 € / 4,2 g 

Auch Lippen leiden im Herbst. Der Lippenbalsam von Bee Natural spendet viel Feuchtigkeit und wirkt zudem antibakteriell. Für zusätzlichen Schutz sorgt der UV Filter.




  • Pussy Deluxe "Cookie Cat" Deodorant, 6,95 € / 75 ml 

Dieser Duft steigert die Vorfreude auf Weihnachten und den Besuch der Weihnachtsmärkte, denn er erinnert an knusprige Macarons, sahnige Cupcakes und Schokokekse. Mit seiner Süße, die recht schnell schwindet, ist der Duft im Alltag sehr tragfähig. Er erinnert er mich ein wenig an den Duft von Christina Aguilera, Woman.



  • bebe Young Care "Bamboo Dream" Body Lotion, 2,99 € / 400 ml 

Gerade bei herbstlichen Temperaturen laugt Heizungsluft die Haut aus und lässt sie trocken wirken. Da kommt diese Bodylotion gerade recht. Durch Bambuswasser und grünem Tee wird die Haut gepflegt und das Hautgefühl spürbar verbessert. Die Lotion hat eine leichte Textur und hinterlässt keinen fettigen Film auf der Haut. Das Produkt verspricht eine 24 h-Wirkung.



Die Produkte haben einen Gesamtwert von 19,57 €

Fazit:
Mir gefällt die Zusammenstellung der Produkte sehr gut. Die Produkte passen gut zum Thema der Box und zur herbstlichen Zeit. An Stelle des Eyeliners hätte ich mir auch mal Augentropfen gewünscht, aber mit 34 Jahren und vielleicht schon etwas abseits der Zielgruppe sieht man das vielleicht etwas anders. Ich mag die bebe Body Lotion mit ihrem Duft sowie die Duftrichtung des Deodorants. Verliebt habe ich mich in die Cremedusche von Palmolive -mein Highlight in der Box- der Duft ist Verführung pur. Alle Produkte sind absolut brauchbar, von daher gibt es von mir die Däumchen nach oben.

Gefällt Dir der Inhalt dieser Box?

Die Glossybox Young Beauty erscheint alle 2 Monate zu einem Preis von 9,95 €/Box. 

Runde Nr. 43 im Story Pic

Willkommen in einer neuen und vor allem kurzen Woche bei der ich mich natürlich auf den bevorstehenden Feiertag freue. Ich vertrete diese Woche meine Kollegin im Büro, da macht der Feiertag die Aussichten etwas rosiger :)

Schnell bringe ich noch mein Story-Pic zur gleichnamigen Parade von Sandra auf den Weg - oh...


***...Schreck***


es ist der Beitrag zur nun schon 43. Runde, dabei kommt es mir so vor, als sei es gestern gewesen, als der Startschuss zur Parade gefallen ist - Wahnsinn! Wie gut, dass unsere Kinder im Sommer bei einem Ausflug mit Oma und Opa den passenden Schnappschuss zum obigen Story Wort lieferten.




Eine Oma und einen Opa zu haben, die noch dazu mobil und fit sind, das ist schon was tolles und eine große Stütze innerhalb einer Familie, ohne sie wäre wahrscheinlich einiges einfach nicht möglich. Da können wir uns wirklich sehr glücklich schätzen.

Mein Story-Pic gliedert sich nun in die bisherigen Wortspenden:

1. Morgengrauen
2. Frühlingsgefühl(e)
3. festhalten
4. Fußspuren
5. Handtasche
6. Salz
7. Lamellenschrank
8. Sahne
9. verwöhnen
10. Tunnelblick
11. Erinnerungsstück
12. durchdrehen
13. eingleisig
14. bauen
15. Lohn
16. verbunden
17. Täuschung
18. Blickwinkel
19. Zeitspanne
20. Verschnaufpause
21. fürsorglich
22. Bedeutung
23. Vegetarier
24. Spaß
25. Muskeln
26. Wolken
27. Waage
28. Fahrkartenverkäufer
29. Feuerwehr
30. Aufenthaltsraum
31. Zeitnot
32. (falsche) Schlange
33. Waschküche
34. Rauchmelder
35. /
36. Schönheit
37. Feuerwerk
38. Funke
39. Notruf
40. warten
41. Koffer
42. Schutzanzug

- mehr oder weniger gut - ein.

Im Übrigen danke ich für´s Daumen halten, denn am vergangenen Samstag war das Wetter dann doch so "gut" dass wir unseren Kindergeburtstag, und damit die geplante Waldwichtelrunde mit der Revierförsterin, durchführen konnten und wir einen erlebnisreichen Tag hatten.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
Liebe Grüße 
Romy

Montag, 27. Oktober 2014

DIY - beleuchtete Halloweendekoration für Wand und Fenster

Bald werden wir wieder heimgesucht von gruseligen Gespenstern, schaurigen Hexen und Monster die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen - es ist natürlich Halloween-Zeit, ein Trend, bei dem ich selbst noch nicht angekommen bin. Allerdings muss ich gestehen, dass mir die Kürbisdekoration schon sehr gut gefällt - deshalb haben wir auch mal wieder in Familie gebastelt. Ein Kürbis auszuschnitzen war mir jedoch für die Kinder zu gefährlich - deshalb haben wir lieber beleuchtete Kürbisgesichter zur Wand- oder Fensterdekoration mit Papier und Schere gebastelt. Den Lichteffekt gibt eine Mini-LED-Lichterkette und Lichteffektfolie, beides gibt es Handel.




Wir finden, unser Leuchtekürbis sieht super aus und kann auch mit einem ausgeschnitzten Kürbis mithalten. Wir wir die Halloween Wand- und Fensterdekoration gebastelt haben, verrate ich nun.


Material:

  • Bastelkarton - vorrangig in den Farben orange, rot, grün,
  • Bastelschere,
  • Bleistift,  
  • Klebstift, 
  • gut haftendes durchsichtiges Klebeband, 
  • Mini-LED-Lichterkette - unsere hat noch einen Timer und zsätzlichen Flackereffekt,
  • Lichteffektfolie,
  • schwarzer Permanentmarker


Arbeitsschritte:

Unsichere Künstler skizzieren zunächst die Vorlage des Kürbisgesichts auf einem weißen Papier. Hier kann man korrigieren und berichtigen, so lange, bis alles gut sitzt. Zeichne auch einen Stielansatz auf, er peppt den Kürbis anschließend optisch gut auf, da er in grün einen tollen Kontrast bietet. Schneide beide Vorlagen anschließend aus.


Lege die Vorlage des Kürbisgesichts auf den orangefarbigen Karton und zeichne die Umrandungen mit dem Bleistift nach. Den Stielansatz überträgt man auf den grünen Karton. Schneide beides sauber aus und klebe den Stielansatz mit dem Kleber auf das Kürbisgesicht. Mit einem schwarzen Permanentmarker kannst du dem Kürbisgesicht mit ein paar Strichen zusätzliche Form geben.






Schneide nun zwei gleich lange ca. 1,5cm dicke Streifen aus dem roten oder orangefarbigen Karton heraus, verwende dazu möglichst die lange Seite des Kartons, denn aus jeweils 2 Papierstreifen wird ein Arm oder ein Bein für den Kürbis gefaltet. Je länger die Streifen sind, umso witziger sieht der Kürbis am Ende aus.

Für die Falttechnik legt man die Papierstreifen über Eck zusammen, so dass sich ein "L" bildet - die die Streifen einen 90 °C Winkel bilden. Halte die Ecke gut mit den Fingern fest oder klebe sie mit dem Klebestift zusammen. Nun werden die Streifen abwechselnd übereinander gefaltet. Achte immer darauf, dass die Streifen im 90 °C-Winkel bewegt werden. Falte so lange, bis sich eine schöne Papierschlange ergeben hat und die Steifen aufgearbeitet sind. Dass Ende der Streifen muss nicht verklebt werden, der Karton ist so stabil dass nichts auftrudelt, es kann aber auch nicht schaden, einen Klebepunkt zu setzen. Schneide nun noch 3 mal 2 gleich lange und breite Streifen zu und wiederhole die Falttechnik. Auf dem nachfolgenden Bild kann man die Falttechnik auch ganz gut erkennen, falls ich das nicht verständlich genug beschrieben habe.





Bringe die Arme und Beine nun mit dem Klebeband auf dem Kürbisgesicht an. Wer ein Heftgerät (Tacker) zur Hand hat, kann Arme und Beine auch anheften. So sieht der Kürbis schon toll aus. Man könnte ihn jetzt schon zur Dekoration aufhängen.




Unser Kürbis sollte aber auch leuchten - so wie ein richtiger Kürbis. Wende den Kürbis auf die Rückseite und klebe mit dem Klebeband die Lichteffektfolie großzügig über das ausgeschnittene Gesicht. Klebe möglichst so, dass das Klebeband nicht die ausgeschnittenen Partien von Auge, Mund oder Nase bedeckt - um den Lichteffekt nicht zu stören.

Nun nimmst Du die Mini-LED-Lichterkette. Befestige die LED-Lichter  und das Kabel der Lichterkette mit dem Klebeband so, dass die LED-Lichter schön in den Gesichtöffnungen zu sehen sind und das Kabel hinter den verdeckten Stellen liegt.




Nun bringst Du noch ein Band zum Aufhängen am Stielansatz an, fertig ist der beleuchtete Halloween-Kürbis den man nun ins Fenster oder an die Wand hängen kannst.

Viel Spaß beim nachbasteln.

Freitag, 24. Oktober 2014

Kontaktgrill Tefal GC 3060 - 3-in-1 für vollkommenen Genuss und #Gewinnspiel

In der Nacht zum Sonntag wird die Uhr umgestellt, ein deutliches Signal in Richtung Winter! An die Türe geklopft hat er, zumindest bei uns im Vogtland bereits. Vor ein paar Tagen schneite es hier, wir wohnen in 600m Höhenlage, schon große Flocken. Ob nun die Uhrzeit vor oder zurück gestellt wird, merke ich mir mit der bekannten Eselsbrücke, was mit dem Gartenmöbel bei der Zeitumstellung passiert. Räumen wir das Gartenmöbel raus, wird die Uhrzeit vor und räumen wir das Gartenmöbel zurück, wird die Uhrzeit zurückgedreht. Einzigst der Grill bleibt dann bei uns noch stehen. Wir brauchen ihn auch weiterhin, denn bei uns wird über das ganze Jahr gegrillt, traditionell sogar Heiligabend und natürlich nur auf einem Holzkolhegrill. Da das Grillen auf einem Holzkohlegrill recht aufwändig ist und auch umstritten, teilweise sogar verboten, gibt es natürlich auch andere Möglichkeiten wie Tisch- oder Kontaktgrills und einen solchen möchte ich Euch nun vorstellen.



********


Der Kontaktgrill GC 3060 der Marke Tefal.

Der Tefal GC 3060 ist ein ausgezeichneter Begleiter für die Zubereitung von Köstlichkeiten verschiedenster Art. Dank seiner praktischen 3-in-1-Funktion kann er für ein tolles Barbecue, zum Toasten wie leckere Käse-Schinken-Sandwiches oder zum energiersparenden und raschen Auf- und Überbacken von Brötchen, Pizza oder kleinen Aufläufen äußerst vielseitig verwendet werden und das nicht nur auf dem Balkon, sondern auch im Gebäude.

Insbesondere ernährungs- und figurbewusste Genießer kommen mit diesem Gerät auf ihre Kosten denn durch das fettfreie Zubereiten von Lebensmitteln ist dieser Grill ein wahrer Schlankmacher, der Genuss jedoch, dank Grillgeschmack dennoch echt.




Verarbeitung:
Vom äußeren Eindruck her besticht der Grill durch ein ansprechendes, modernes Design in Edelstahl-Optik. Die Verarbeitung des Gerätes ist hochwertig und der Grill damit äußerst robust. Durch die verstellbaren Scharniere eignet sich der Grill hervorragend als Ofen. Ein eingebauter Abstandshalter verhindert bei der Verwendung der Ofenfunktion das Aufliegen der oberen Grillfläche auf dem Essen. Ein besonders durchdachtes Element des Gerätes ist die Auffangschale, die dank der geneigten Oberfläche Bratensäfte, Öle und Grillrückstände aufnimmt. Damit gelingt z.B. das Grillen von Fisch ohne schmieren und kleckern, da der Saft direkt in die vorgesehene Auffangschale läuft.

Die beiden antihaftversiegelten Alu-Druckguss-Grillplatten sind jeweils sehr einfach herausnehmbar und aufgrund ihrer Teflonbeschichtung spülmaschinengeeignet. Ein besonderes Plus des Grills ist die Tatsache, dass er sich aufklappen lässt und so eine große Fläche für ein Barbecue bietet. Ob Würstchen, Steaks oder Gemüsespieße - alles findet ausreichend Platz. Auf Stufe 3 erhitzt sich der Grill, binnen kürzester Zeit, auf bis zu 240°C. Gegrillte Steaks bleiben so wunderbar saftig - die Hitze verschließt unmittelbar nach dem Auflegen des Fleisches die Poren und sorgt so für einen umwerfenden Fleischgenuss.

Der Grill hat eine Leistung von 2000 Watt. Dies hat zur Folge, dass das Gerät äußerst schnell heiß wird und das Grillgut binnen kurzer Zeit gar ist.


Handhabung:
Die Handhabung des Gerätes ist ausgesprochen einfach und selbsterklärend. Das Bedienfeld ist sehr übersichtlich und besteht aus dem On/Off-Schalter, einem dreifach verstellbaren Temperaturregler sowie einer Kontrollleuchte, die anzeigt, wann die gewünschte Temperatur erreicht wird. Auf Stufe eins lässt sich vor allem Gemüse bei 100 Grad grillen, Stufe zwei eignet sich insbesondere für Grilltoasts oder Paninis, auf Stufe drei werden Fleisch und Fisch bei 240°C gar gegrillt.



Reinigung:
Die Reinigung des Tefal-Grills ist kinderleicht. Die abnehmbaren Grillflächen sind spülmaschinengeeignet und lassen sich auch von Hand mühelos säubern. Die Antihaftbeschichtung sorgt für ein leichtes Entnehmen der Grillage. Damit ist das Gerät auch per Handwäsche ganz einfach mit Spüliwasser zu säubern, so ist der Grill schnell wieder gebrauchsbereit.


Vorteile + Nachteile auf einen Blick:

Vorteile
  • einfache Bedienung
  • praktische und technisch durchdachte 3-in-1-Funktion
  • fettarmes Grillen von Lebensmitteln für bis zu 4 Personen
  • kinderleichte Reinigung
  • köstliche Grillergebnisse
  • platzsparende Aufbewahrung

Nachteile
  • die Stützfüße müssen exakt eingestellt werden, da durch die Neigung des Grills Würstchen, Tomaten o.ä. sonst herunterrollen
  • Fettauffangschale funktioniert für den oberen Teil des Grills nicht einwandfrei - Flüssigkeit läuft teilweise vorbei
  • Bedienungsanleitung ist teilweise schwer verständlich

Fazit:
Der Tefal GC 3060 ist eine empfehlenswerte Investition, auch preislich mit im Moment 79,99 €. Das Gerät verfügt über sämtliche Eigenschaften, die ein hochwertiger Kontaktgrill für optimale Ergebnisse mitbringen muss.

Bei uns jedenfalls bleibt der Herd auch im Winter ab und an aus. Mit dem Kontaktgrill von Tefal GC 3060 auf Deinem weihnachtlichen Wunschzettel, vielleicht ja auch schon bald bei Dir. Als kleine Finanzspritze, die vor Weihnachten bestimmt jedem gelegen kommt, habe ich mir ein Gewinnspiel überlegt.


***Gewinnspiel***


Ich verlose einen Amazon-Gutschein im Wert von 15,00 €. Wer in das Vergnügen des Gutscheins kommen möchte, der sollte folgende B e d i n g u n g e n  beachten:


  • Werde oder sei Leser des Blogs www.so-is-des.de, 
  • teile mir die Gewinnerzielungsabsicht hier im Blog per Kommentar mit, gerne dürfen mehr Worte als: "ich will gewinnen" benutzt werden. 
  • Außerdem muss das unten stehende Gewinnspielformular ausgefüllt werden!
  • Da ich den Gutscheincode über den elektronischen Weg übermitteln werde und damit sehr beweglich bin, darf jeder ab einem Alter von 18 Jahren oder Einverständniserklärung der Eltern teilnehmen.
  • Das Gewinnspiel beginnt genau jetzt und endet am 04.11.2014 um 24:00 Uhr.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinner wird durch einem extra Beitrag am 05.11.2014 bekannt gegeben


Gerne kann das Gewinnspiel auch geteilt werden. Viel Glück!


Donnerstag, 23. Oktober 2014

mein Story-Pic in Runde Nummer 42

Etwas verspätet erscheint nun mein Beitrag zur 42. Runde des Story Pic´s zur Blogparade von Sandra. Sandra wies letzte Woche ganz freundlich darauf hin, dass uns nur noch 11 Runden, nun also nur noch 10 bevor stehen... den Schrecken musste ich erst einmal verdauen, denn für mich ist es ja mehr als nur ein Bild zu posten und zu schauen was die anderen Teilnehmer so treiben. Es nützt nichts, zu Beginn des Jahres 2015 werden 4 Geschichten von mir geliefert werden und deshalb muss ich nun nochmal so richtig Gas geben.

Der eigentliche Grund der Verspätung ist aber vielmehr der Besuch der Feuerwehrmesse "Florian" in Dresden am vergangenen Wochenende. Wir hatten uns ganz kurzfristig dazu entschlossen und das war auch gut so, denn oft sind kurz entschlossene Familienausflüge doch die schönsten. Jedenfalls diente die Messe nicht nur für Informatives und Wissenswertes, sondern auch für gute Schnappschüsse, so wie diesen hier.




Bei dem Anblick des Schutzanzuges musste ich direkt an die Probleme dieser Welt denken, an Freiwillige die alles Versuchen um das Problem mit dem Namen Ebola in den Griff zu bekommen, an die wenigen Betroffene die diese heimtückische Krankheit überstanden und doch alles verloren haben, Freunde, Familie, Nachbarn - ein Infektion die die Welt in Atem hält und das im 21. Jahrhundert - eine Hochachtung vor denen, die sich ihr entgegenstellen! Mögen sie alle gesund wieder nach hause kehren und vor allem möge ihr Einsatz Früchte tragen. ... schnell weg mit diesen erdrückenden Gedanken!

Der

***Schutzanzug***


gefällt mir als Wortspende dennoch sehr gut, deshalb reiht er sich heute in meine bisherigen Wortspenden ein:
  1. Morgengrauen
  2. Frühlingsgefühl(e)
  3. festhalten
  4. Fußspuren
  5. Handtasche
  6. Salz
  7. Lamellenschrank
  8. Sahne
  9. verwöhnen
10. Tunnelblick
11. Erinnerungsstück
12. durchdrehen
13. eingleisig
14. bauen
15. Lohn
16. verbunden
17. Täuschung
18. Blickwinkel
19. Zeitspanne
20. Verschnaufpause
21. fürsorglich
22. Bedeutung
23. Vegetarier
24. Spaß
25. Muskeln
26. Wolken
27. Waage
28. Fahrkartenverkäufer
29. Feuerwehr
30. Aufenthaltsraum
31. Zeitnot
32. (falsche) Schlange
33. Waschküche
34. Rauchmelder
35. /
36. Schönheit
37. Feuerwerk
38. Funke
39. Notruf
40. warten
41. Koffer
Ich wünsche Euch eine tolle Restwoche für die ich persönlich hoffe, dass die Meteorologen recht behalten und sich das Wetter wieder bessert. Wir haben zum Kindergeburtstag eingeladen und wollten eine Waldwichtelrunde mit einer Försterin machen, es wäre wirklich sehr schade, wenn das ins Wasser fällt.

Liebe Grüße
Romy

Wer gewinnt die FrischSchoggi von Läderach?

Ich habe einen Gewinner -oder doch eine Gewinnerin?- zu verkünden! Bis gestern ging es auf diesem Blog um die Premiumschokolade aus dem Hause Läderach. Von der FrischSchoggi durfte ich zwei Geschenkbeutel verlosen.




Mit der Gewinnerbekanntgabe mache ich es kurz und schmerzlos. Über die beiden Schokoladenbeutel und damit über leckerste handgemachte Schokolade darf sich freuen:




Liebe Johanna, herzliche Glückwünsche an Dich. Du solltest Dich nun bei mir melden. Damit ich den Gewinn an Dich versenden kann benötige ich Deine Anschrift. Kontaktiert mich via Kontaktfomular, via Mail (romyanschuetzätwebpunktde) oder per Facebooknachricht.

Bei allen Teilnehmern des Gewinnspiels möchte ich mich bedanken. Wie immer gilt, nicht traurig sein, das nächste Gewinnspiel steht schon in den Startlöchern und, soviel sei verraten, es wird bestimmt alle Shoppingfans begeistern.

Ich wünsche einen schönen Tag.

Liebe Grüße
Romy

Dienstag, 21. Oktober 2014

Produkttest - der Moisture Protect Haarglätter von Philips

Heute möchte ich einen Mittesterbericht meiner Mittesterin Susanne vorstellen. Ich hatte ja bereits berichtet, dass ich dank eines Projektes von Freundin Trend Lounge an einem Produkttest für Haarpflegeprodukte von Philips teilnehmen darf.

Von Philips Haircare durften: 


ausgiebig getestet werden. 

Ich hätte ja den Haarglätter von Philips auch super gerne selbst ausprobiert, aber ich besitze schon ein in meinen Augen gutes Glätteisen und mit dem Multi-Styler von Philips, das dritte Produkt aus diesem Testprojekt habe ich ebenfalls die Möglichkeit, mir die Haare zu glätten. Drei Möglichkeiten sind zwar super, wer schöpft schon nicht gerne aus dem Vollen, aber mir persönlich sind es dann doch zwei zu viel. Ich würde meinen Badezimmerschrank nur unnötig füllen und die Option selbst testen und dann weggeben war für mich auch nicht wirklich eine saubere Sache. In Susanne fand ich eine interessierte Testerin. Sie besuchte kürzlich das dm-Markencamp und wurde dort so toll gestylt, dass sie richtig Lust hatte, den Style nachzumachen, doch dazu benötigte sie ein Glätteisen und genau das fehlte ihr zu diesem Zeitpunkt (noch). 





Als Mittesterin kam sie nun also zu dem Moisture Protect Haarglätter. Ihre Eindrücke und ihr Fazit möchte ich nun, angepasst an mein Blogdesign wiedergeben.


**********

Als ich vor einiger Zeit vom dm-Markencamp wunderhübsch gestylt und mit tollen Locken versehen zurück kam hatte ich einen Plan! Ich wollte die gleichen tollen Locken, wie ich sie auf dem Markencamp bekommen hatte nachmachen können. Für den Look wurde nicht nur einen Lockenstab, sondern auch ein schmales Glätteisen benutzen. Ich gebe zu, ich habe so ein Ding das erste Mal in meinen Händen gehalten… 

Der erste Eindruck: 
Ich war erstaunt, wie klein, handlich und kompakt der Moisture Protect Haarglätter ist. Der Farbton in einem zarten Rosé spricht mich natürlich voll an. Die matte Oberfläche verleiht dem Gerät eine edle Haptik. Ansonsten ist die Verarbeitung (wie bei eigentlich allen Geräten von Philips) sehr hochwertig. Im Lieferumfang befindet sich außerdem eine Tasche als praktisches Reiseetui.


Technische Daten: 
Besonders hervorzuheben ist die Sensortechnologie Moisture Protect. Diese Funktion hält das Feuchtigkeitsgleichgewicht im Haar stabil. 30 Mal / Sekunde analysiert ein Sensor das Haar und passt die Temperatur entsprechend an, um so die Feuchtigkeit des Haars bis zu 57 % zu erhalten. Man kann das Moisture Protect auch auf Knopfdruck abschalten. Es ist sehr gut, dass der Nutzer hier die Wahl hat. Die Heizplatten des Haarglätters sind federnd gelagert, was einem zu rabiaten Umgang entgegenwirkt. Eine zusätzliche Ionisierungsfunktion schützt das Haar zudem vor statischer Aufladung. 


Erste Versuche und Handling: 
Der Moisture Protect Haarglätter verfügt über ein ausreichend langes Kabel. Mit einer Länge von 2 Metern macht er eine Anwendung vor dem Spiegel sehr leicht. Innerhalb von 15 Sekunden ist der Haarglätter einsatzbereit und auf Temperatur, damit dürfte er wirklich sehr schnell sein. 3 Temperaturstufen stehen zur Auswahl bereit. Die Anzeige der Temperatur erfolgt digital. Für meine Anwendung habe ich die Temperatur auf der Voreinstellung von 175°C belassen. Vom Schwerpunkt ist der Haarglätter gut austariert, damit meine ich, dass das Gerät schön auf meinem Waschbecken liegen bleibt und nicht versucht ständig abzuhauen und runter zu fallen.


Trotz Moisture Protect habe ich ein Hitzeschutzspray benutzt, es war mir einfach noch sicherer. Man teilt das Haar in einzelne Strähnen ab, klemmt eine Strähne zwischen die Platten und zieht den Haarglätter mit sanftem Druck durch das Haar. Das Glätten hat bei mir hervorragend geklappt, allerdings bei den Wellen hingegen, für die man das Glätteisen einmal um die eigene Achse drehen soll, weniger - hier ist wohl doch etwas mehr Erfahrung von Nöten. Bestätigen kann ich aber, dass man sich die Finger nicht verbrennt und auch die Haare nicht belastet aussehen.


Fazit: 
Ich habe mich selten bei einem Fazit so schwer getan wie bei diesem Haarglätter. An sich überzeugt mich das Produkt. Dass ich die Wellen noch nicht so hinbekomme wie ich es mir vorstelle, liegt wohl eher an mir, denn an sich ist das Handling einfach. Die Haare laden sich nicht statisch auf und ich habe - und das empfinde ich am aller wichtigsten - das sichere und gute Gefühl, mein Haar auf Grund von mangelnder Erfahrung und weniger guter Umsetzung nicht zu sehr zu schädigen. Hier ist die moderne Technik, sehr hilfreich. Natürlich will diese Innovation bezahlt werden, dazu bin ich auch gerne bereit, aber knapp 90,- € sind im Vergleich zu anderen, auch namhaften und doch etwas günstigeren Glätteisen doch sehr viel Geld so dass ich keine Kaufempfehlung als solche aussprechen möchte. Zumindest für mich würde ein Kauf zu diesem Preis einfach nicht in Frage kommen, auch wenn das Produkt mich absolut überzeugt hat.

**********

Liebe Susanne, zunächst einmal vielen Dank für die Unterstützung in diesem Projekt. Vielleicht hilft es ja, wenn ich schreibe, dass auch ich mit dem MultiStyler von Philips bisher keine Wellen in mein Haar zaubern konnte. Ich habe zwar von Natur aus lockiges Haar, hätte aber dennoch ab und an gerne einfach einmal etwas anderes. Da war es für mich naheliegend, das ich mein Haar zunächst glätte und anschließend mit großen Wellen aufpeppe, doch leider - was beim Friseur so spielend einfach aussieht, will auch mir im Moment noch nicht gelingen - üben wir einfach weiter, dann werden wir den Dreh schon heraus bekommen. Wir wissen ja, dass es funktioniert.  

Und nun bist Du gefragt. Nutzt Du denn ein Glätteisen? Welche Erfolge erzielst Du damit? 


Montag, 20. Oktober 2014

Maggievent in Münster, Teil 1 - von Anreise und Check in bis zur Fahrt ins Werk nach Lüdinghausen

Inzwischen hat jeder mitbekommen, dass ich gesund und munter vom Maggievent aus Münster zurückgekehrt bin. Zeit für mich, über das Erlebte zu berichten, aber ich weiß jetzt schon, das ich für den Artikel viel zu viel Stoff habe, so dass ich wohl den Weg einer Trilogie gehen werde und wenn die überstanden ist wird es dann auch noch ein Gewinnspiel geben. Ich finde das ist ein fond-tastischer Deal, oder?

Anlass der Einladung war der "Tag der Qualität" im Maggiwerk Lüdinghausen.




Zum ersten Mal öffnete das Werk Tür und Tor für Blogger, vorbei die Zeiten von Geheimniskrämerei oder Stillschweigen. Zu erfahren, wo das her kommt, was wir essen, welche Qualitätsstandards und Prüfverfahren der Ware unterliegen oder wie nachhaltig produziert wird, das passiert nicht alle Tage. Erleben und Genießen im schönen Münsterland, eine Einladung der ich nicht widerstehen konnte.

Ich drehe also mal kurz die Uhrzeit zurück auf Freitag, 10.10.2014. Früh morgens verabschiedete ich mich von den beiden Kindern und stellte wieder einmal fest, dass Abschiede sehr unschön sind. Auch die Kinder sollten etwas haben, worüber sie sich freuen können und so gab es eine kleine Überraschung zum Abschied für sie. Der Tag nahm dann für die Kinder im Kindergarten bzw. im Ferienhort seinen ganz normalen Lauf, anders als bei mir, denn ich war beschäftigt meinen Kofferinhalt zu checken und zum gefühlt tausendsten Mal die Fahrtroute einzustudieren. Schnell noch einen Zwischenstopp an der Tankstelle eingelegt, ging es dann genau 12 Uhr los. Vor mir lagen 5 Stunden Autofahrt, denen ich aber entspannt entgegenblickte. Ich freute mich auf eine gemütliche Fahrt über Deutschlands Autobahnen ganz ohne die üblichen Fragen, Nörgelei und Quengelei, außerdem auf beste Unterhaltung aus dem Autoradio, das schon total auf ein Hörspiel von Feuerwehrmann Sam eingeschliffen war. Schließlich ließ ich Erfurt, Bad Hersfeld, Kassel und dann auch Dortmund hinter mir und erreichte wie geplant gegen 17:00 Uhr Münster.

Schnell im Hotel Mercure eingecheckt und mein super ausgestattetes Wochenendquartier mit komfortablen Doppelbett, modernem Bad, zu meiner Überraschung sogar mit Wanne, bezogen. Ich fühlte mich auf Anhieb wohl.




Zum Ausruhen blieb keine Zeit, denn die Begrüßung in der Lobby stand bevor und ich hatte mir geschworen nicht zu spät zu kommen ((so wie es mir beim Grill-Event in Frankfurt ergangen ist - da hätte ich ja sowas von einem Stempel aufgedrückt bekommen, das durfte einfach nicht passieren)). In bzw. vor der Lobby traf ich auch schon auf mir bekannte und auch unbekannte Gesichter. Petra vom Blog der Mut anderer erwies sich als experimentierfreudige Foodbloggerin und Meike als junge und doch routinierte Beautybloggerin. Eine tolle bunte Mischung an Teilnehmern, denen der Gesprächsstoff nicht ausging. Natürlich trafen wir auch auf die Organisatoren des Events. Caroline, Jenny und Isabel aus der PR-Abteilung der Maggi GmbH begleiteten uns durch das bevorstehende Wochenende. Sie waren es auch, die das Event für uns so schön ausgearbeitet und von vorne bis hinten durchgeplant haben. Nochmals ein ganz liebes Dankeschön dafür.

Für den Freitagabend wurde ein Tisch im Ristorante "il DiVino", direkt am wunderschönen Aasee gelegen, für uns reserviert wo wir mit kulinarischen Ergüssen ganz nach italienischem Flair verwöhnt wurden.




Als Vorspeise kamen wir in den Genuss einer vorzüglichen Vitello Tonnato, gereicht mit Buffelmozarella und Antipasti, ein Genuss und wahre Gaumenfreuden und das sagt eine, die eigentlich nicht wirklich ein Fleischesser ist. Der Vorspeise folgten hausgemachten Ravioli mit einer Kalbsfiletfüllung ein Hauptgang für´s Auge und diesem ein Nachtisch für die Hüfte - absolut lecker!

Geflasht von den Eindrücken des Tages, den guten Gesprächen, dem genussvollen Essen und einer Stadt die mich total überraschte - ich hatte so gar keine Erwartungen an sie, eher noch so ein Schubladendenken von wegen Ruhrpott und so - ließ ich mich zu vorgerückter Stunde in mein Bett Doppelbett fallen und schlief im Lichte des Fernsehers ein.

Am nächsten Morgen wartete das Frühstücksbuffet des Hotels auf uns. Alles war schön angerichtet und eingedeckt und kein Wunsch blieb offen.




Da wir aber nicht nur zum Essen und Genießen nach Münster eingeladen wurden, ging es nun mit einem Shuttelbus auf zum Produktionsstandort nach Lüdinghausen.

Wir erfuhren, dass das Werk Lüdinghausen in diesem Jahr sein 50jähriges Bestehen feierte.

Was in den 30er Jahren mit einem Aprilscherz der örtlichen Lokalredaktion begann, wurde in den 60er Jahren in die Tat umgesetzt, der Bau des Maggiwerkes in Lüdinghausen. Das Werk wurde am 29.09.1964 eingeweiht - eine irre Geschichte! ((Ich selbst werde jetzt jedes Jahr am 29.09. an das Maggiwerk Lüdinghausen denken, denn das ist auch der Geburtstag unserer Tochter)).

Wir erfuhren, dass das Werk Lüdinghausen zunächst als Abfüllwerk für die große und kleine Maggiwürzflasche gedacht war, ihr aber schon bald Delikatesssuppen und Teigwaren folgten.




Heute werden im Standort Lüdinghausen die bekannte 5-Minuten Terrine sowie die  Maggi Fix-Produkte hergestellt.




Was wir zwischen Nudelproduktion, Degustation, Mischerei und darüber hinaus so alles erfahren und erlebt haben, dass wird dann Gegenstand des 2. Teils meines Berichtes zum #Maggieventmuenster werden, ich hoffe, ihr haltet durch.