Dienstag, 28. Oktober 2014

Runde Nr. 43 im Story Pic

Willkommen in einer neuen und vor allem kurzen Woche bei der ich mich natürlich auf den bevorstehenden Feiertag freue. Ich vertrete diese Woche meine Kollegin im Büro, da macht der Feiertag die Aussichten etwas rosiger :)

Schnell bringe ich noch mein Story-Pic zur gleichnamigen Parade von Sandra auf den Weg - oh...


***...Schreck***


es ist der Beitrag zur nun schon 43. Runde, dabei kommt es mir so vor, als sei es gestern gewesen, als der Startschuss zur Parade gefallen ist - Wahnsinn! Wie gut, dass unsere Kinder im Sommer bei einem Ausflug mit Oma und Opa den passenden Schnappschuss zum obigen Story Wort lieferten.




Eine Oma und einen Opa zu haben, die noch dazu mobil und fit sind, das ist schon was tolles und eine große Stütze innerhalb einer Familie, ohne sie wäre wahrscheinlich einiges einfach nicht möglich. Da können wir uns wirklich sehr glücklich schätzen.

Mein Story-Pic gliedert sich nun in die bisherigen Wortspenden:

1. Morgengrauen
2. Frühlingsgefühl(e)
3. festhalten
4. Fußspuren
5. Handtasche
6. Salz
7. Lamellenschrank
8. Sahne
9. verwöhnen
10. Tunnelblick
11. Erinnerungsstück
12. durchdrehen
13. eingleisig
14. bauen
15. Lohn
16. verbunden
17. Täuschung
18. Blickwinkel
19. Zeitspanne
20. Verschnaufpause
21. fürsorglich
22. Bedeutung
23. Vegetarier
24. Spaß
25. Muskeln
26. Wolken
27. Waage
28. Fahrkartenverkäufer
29. Feuerwehr
30. Aufenthaltsraum
31. Zeitnot
32. (falsche) Schlange
33. Waschküche
34. Rauchmelder
35. /
36. Schönheit
37. Feuerwerk
38. Funke
39. Notruf
40. warten
41. Koffer
42. Schutzanzug

- mehr oder weniger gut - ein.

Im Übrigen danke ich für´s Daumen halten, denn am vergangenen Samstag war das Wetter dann doch so "gut" dass wir unseren Kindergeburtstag, und damit die geplante Waldwichtelrunde mit der Revierförsterin, durchführen konnten und wir einen erlebnisreichen Tag hatten.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
Liebe Grüße 
Romy

Kommentare:

  1. Feiertag???? Du meinst sicher Allerheiligen, der bei uns natürlich wieder auch nicht frei ist. Ist ja auch katholisch, so könnte man für die eher protestantischen Berliner argumentieren. Dann frag ich mich nur, warum wir weder Bußtag noch Reformationstag frei haben. Die Hauptstadt ist anscheinend nicht christlich genug, gibt ja hier auch so viele andere Religionen, dafür schwappt dann an diesen Tagen das ehemals so weltliche Brandenburger Umland hier rein. Muss man nicht verstehen, ist nur einfach ungerecht. Aktive und mobile Großeltern hatten meine Kinder in jungen Jahren auch und sind so in den Genuss vieler Reisen und Ausflüge gekommen, die ich nicht hätte leisten können.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  2. ein sehr passendes bild.
    und was die mobilen großeltern angeht muss ich dir voll und ganz recht geben. gerade zu der zeit in der wir uns häuser angeschaut haben und ich hin und wieder mit in den norden gefahren bin, waren wir auch froh die großeltern zu haben, aber auch davor.
    so kann man sich mal einen schönen abend als paar machen, so schön es auch ist als familie etwas zu unternehmen, man muss auch mal egoistisch sein!

    AntwortenLöschen
  3. Auch wir hier an der Nordseeküste haben nur wenige Feiertage.. schade eigentlich. So eine Wochenunterbrechung ist immer ganz nett.
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Romy,

    Feiertag ist bei uns ledier auch nicht :-(. Wir haben auch das Glück mit fitten Großeltern, dass kam uns besonders als Nina noch klein war oft sehr zu Gute. Und ich denke Kinder genießen es auch immer sehr auch mal bei Oma und Opa zu sein. Über dein Wortspiel Shrek= Schreck habe ich hier herrlich gelacht.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. UAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHH
    das ist ja ein Hammerbild!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Da wird Dein Schreiberling sicherlich einen Schreck bekommen haben als sie Deinen Post las und das Bild sah. ;-)
    Schönes Wort. Das würde auch zu meinen Wörtern passen. Da wäre ich nie draufgekommen.
    LG,
    Thea

    AntwortenLöschen
  7. Oh, Schreck, ein Schreck. Der sieht aber toll aus. Ich mag das Trio auf dem Foto.

    Wir haben es gut. Wir leben in einem Schweizer Kanton, der ehemals katholisch geprägt war. So haben wir nun einige Feiertage mehr, als dies in ehemals reformiert geprägten Kantonen der Fall ist.
    Ungerechtigkeit? Ja, das sehe ich auch so.
    Ich finde, die christlichen Feiertage sollten für alle gelten. Nur: Das würde wohl unsere Machteliten nicht ganz so erfreuen. Es würde nämlich einige Frei-Tage mehr geben. Zu Recht, will ich meinen.

    LG aus der Schweiz
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Sehr sehr schönes Bild deiner Mäuse!!! Oma und Opa zu haben, ist wirklich Gold wert!!!

    AntwortenLöschen