Sonntag, 16. November 2014

Das Story-Pic in Runde Nr. 46 - oder: autsch, das tut doch weh

Hallo zur 46. Story-Pic Runde. Auch heute möchte ich zur Blogparade von Sandra  wieder einen Beitrag leisten und die Wortspenden für meine eigene Geschichte um ein weiteres Wort bereichern. In dieser Wochenrunde habe ich einen Schnappschuss parat, über den sich sicher alle Teilnehmer, die sich vom Genre her Krimi, Grusel oder Horror gewünscht haben, hoch erfreuen würden.




Ich hoffe Ihr könnt alle Blut vertragen, denn dieses Bild ist wahrlich kein schöner Anblick, weshalb ich oben auch erst einmal das Paradebildchen vorgeschoben habe.




Aber keine Angst, das ist natürlich keine echte Wunde. Hier kommt das Originalbild zur obigen

***Verletzung (verletzt)***.




Die Lösung liegt in Pigmentol, also Theater- oder Filmblut und das kommt bei der Feuerwehr bei Übungen zu Großschadenslagen zur Verwendung.

Hier noch der Überblick zu meinen bisherigen StoryPic's:


1. Morgengrauen
2. Frühlingsgefühl(e)
3. festhalten
4. Fußspuren
5. Handtasche
6. Salz
7. Lamellenschrank
8. Sahne
9. verwöhnen
10. Tunnelblick
11. Erinnerungsstück
12. durchdrehen
13. eingleisig
14. bauen
15. Lohn
16. verbunden
17. Täuschung
18. Blickwinkel
19. Zeitspanne
20. Verschnaufpause
21. fürsorglich
22. Bedeutung
23. Vegetarier
24. Spaß
25. Muskeln
26. Wolken
27. Waage
28. Fahrkartenverkäufer
29. Feuerwehr
30. Aufenthaltsraum
31. Zeitnot
32. (falsche) Schlange
33. Waschküche
34. Rauchmelder
35. /
36. Schönheit
37. Feuerwerk
38. Funke
39. Notruf
40. warten
41. Koffer
42. Schutzanzug
43. Schreck
44. Luft
45. Bärenstark


Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche. 

Liebe Grüße
Romy

Kommentare:

  1. Mensch Romy,

    jetzt hast du mich aber kurz wirklich erschreckt, ich dachte jemand von euch hat einen Finger lassen müssen. Froh das es euch allen gut geht, gestehe ich, wir haben in unserer ehemaligen Tanzgruppe auch sehr auf Filmblut gestanden. besonders bei Thriller und Cats haben wir reichlich verwendet ;-). Bin immer noch ganz platt wie weit du schon mit deinen Weihnachtsvorbereitungen bist.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Romy,
    Gottseidank ist es "nur" Filmblut!!! Sieht aber schon recht echt aus, gell.
    Ich staune immer, wie gut die Leute geschminkt sind, bei Übungen etc.
    Ein Klasse Storywort und 2 ganz tolle Bilder dazu!

    Angenehmen Sonntag und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Also ich muss gestehen, das auch ich erstmal wie versteinert auf das Bild geschaut habe und meine augen erstmal nicht davon weglassen konnte und im gleichen Moment schon überlegt habe, wer so eine starke verletzung bei euch haben könte. Puh zum Glück niemand :) Ich wünsch dir einen schönen Sonntag.

    LG Trixi

    AntwortenLöschen
  4. Auch ich war am grübeln... wo und was da gerade blutverschmiert herumliegt. Aber schön, dass es nur zu Übungszwecken da war.
    lg

    AntwortenLöschen
  5. Haha ich kenne das, bin auch hartnäckig :D Und ich hatte das Problem mal mit meinem Tablet, hab dann auch mehrere Male kommentiert ^^
    Oh das freut mich zu hören =) Würde dich auch in ein schönes Hotel schicken =P Türkei war ich noch nie. Ach schade, aber wenn es reisetauglich is geht es rund =) Oh weh das is echt doof =( Aber Deutschland, Österreich und Schweiz bieten ja auch tolle Urlaubsregionen =)
    Danke hatte ich =) Ja hab mich ordentlich berieseln lassen :D

    Oh mit Theaterblut habe ich bisher erst einmal gearbeitet, aber das war so genial :D Da hatten wir im Ferienprogramm einen 3-Tages-Workshop für Filmdreh und durften uns selber eine Story ausdenken. Unsere Story fand in einer Disco statt, ich war Moderatorin für einen Radiosender und habe dort für einen Abend Ankündigungen gemacht und in der Besenkammer geschah ein Mord und ich habe dann die Leiche quasi blutverschmiert gefunden. Eigentlich schon verrückt wir waren da 13 oder was und haben uns sowas ausgedacht xD Lg

    AntwortenLöschen
  6. Ich dachte mir das schon , dass es nur zu Übungszwecken war.
    Schöne Woche wünsche ich dir .
    Lg Margit

    AntwortenLöschen
  7. Mein Sohn war einmal in der Jugendgruppe vom Roten Kreuz und da war das "Herstellen" von Wunden mit Theaterschminke usw. der große Hit. Danach durfte auch nicht geduscht oder gewaschen werden, denn diese "Trophäen" mussten dringend am nächsten Tag in der Schule gezeigt werden!
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann solche Sachen auch in echt sehen. Mir macht das nichts aus, mein Mann dagegen wird kleich käsig im Gesicht :D

    AntwortenLöschen
  9. Oh, jetzt habe ich aber einen Schrreck bekommen. Sieht wirklich sehr überzeugend aus.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  10. Das ist echt nicht schön...mag Blut nicht gerne sehen...

    Wünsche dir auch einen schönen Start in die neue Woche! Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann Blut komischer Weise nur bei mir selbst sehen. Allerdings hatte ich auch noch nie größere Wunden. Bei anderen werde ich sofort hysterisch, und zum Glück war immer noch jemand da wenn mal was passiert ist. Schon toll, dass es Menschen gibt, denen das nichts ausmacht!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. cooooooooooooool,aber mit echten Wunden kenne ich mich aus und dadurch hab ich es sofort erkannt
    Liebste grüsse

    AntwortenLöschen
  13. Uuuhhh neeee sowas kann ich nicht gut sehen :o( Ich wünsche Dir noch einen tollen Abend mit deinen Lieben :o)

    AntwortenLöschen