Sonntag, 2. November 2014

Story-Pic Nr. 44

Und wieder haben wir eine Woche hinter uns gebracht - willkommen im November, nun geht es unaufhaltsam gen Jahresende und in Richtung Winter. So langsam sollte also sollten Haus, Garten und Auto winterfest gemacht sein.

Jede neue Woche bedeutet aber auch Startschuss für eine neue Runde des Story Pic´s, der Blogparade von Sandra. Wir starten also mit Wochenrunde Nr. 44.

Nur in einer Wochenrunde habe ich keinen Artikel zustande gebracht, so dass ich für die Geschichte, die für mich aus meinen Story-Pic-Wörtern geschrieben wird, schon 43 Wörter gespendet habe. Man darf gespannt sein, was die Schreiberin aus diesem Wörtermix:


1. Morgengrauen
2. Frühlingsgefühl(e)
3. festhalten
4. Fußspuren
5. Handtasche
6. Salz
7. Lamellenschrank
8. Sahne
9. verwöhnen
10. Tunnelblick
11. Erinnerungsstück
12. durchdrehen
13. eingleisig
14. bauen
15. Lohn
16. verbunden
17. Täuschung
18. Blickwinkel
19. Zeitspanne
20. Verschnaufpause
21. fürsorglich
22. Bedeutung
23. Vegetarier
24. Spaß
25. Muskeln
26. Wolken
27. Waage
28. Fahrkartenverkäufer
29. Feuerwehr
30. Aufenthaltsraum
31. Zeitnot
32. (falsche) Schlange
33. Waschküche
34. Rauchmelder
35. /
36. Schönheit
37. Feuerwerk
38. Funke
39. Notruf
40. warten
41. Koffer
42. Schutzanzug
43. Schreck


zaubert.

Für die neue Woche entscheide ich mich für das Bild des Rettungsbootes.




Bei unserem Rettungsboot ist auch im Winter die


***LUFT***

nicht raus, denn man kann es im Fall einer Eisrettung prima zur Gewichtsverteilung auf einer Eisfläche nutzen.

Ich wünsche Euch einen tollen Start in die neue Woche.

Liebe Grüße
Romy

Kommentare:

  1. Hallo Romy,

    wohl dem, der in Not gerät und dann mithilfe eines solchen Geräts gerettet werden kann. Hoffentlich geht ihm nie die Luft aus, und uns Bloggern auch nicht mehr bis zum Ende der Aktion. Da bin ich aber sehr zuversichtlich, es sind ja nur noch 8 Worte, Hammer, oder?

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Romy,
    was für eine tolle Interpretation für dein StoryWort!!!
    Gottseidank, wenn immer genügend Luft im Rettungsboot ist, gell! ;-)
    Liebe Sonntagsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt ja, ihr seid ja auch zu Wasser unterwegs.

    AntwortenLöschen
  4. Wie gut, dass es solche Boote gibt!
    Ich bin auch gespannt, was es aus deinen gesammelten Wörten so gibt.
    Wenn man sie alle liest, dann läuft das Kopfkino gleich los :-D

    LG

    Anne

    AntwortenLöschen
  5. So ein Schlauchboot ist eine tolle Erfindung, ich staune immer, wie stabil diese Rettungsboote eigentlich sind.
    Obwohl sie "nur" aus Luft bestehen.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  6. Rettungsmittel sollten immer einsatzbereit sein. Hoffen wir das wir dieses aber nicht brauchen. Auf See oder auf einem Fluß ins Wasser zu geraten ist sicherlich keine Erfahrung die ich erleben möchte.
    Toll, dass es Helfer gibt, die bereit sind einen aus einem Notfall zu helfen.
    lg

    AntwortenLöschen
  7. Zzugefrorene Teiche und Seen sind für mich grad noch ganz weit weg. Andererseits gehören sie einfach zum Winter dazu.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  8. Wünsche dir auch einen guten Wochenstart :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen