Freitag, 27. März 2015

Ferienzeit ist Bastelzeit - Eierfärben durch Tauchmarmorieren


Heute hatte unsere Tochter ihren letzten Schultag vor Beginn der 2wöchigen Osterferien. Gebührend wurde der Tag mit einer Ostereiersuche im Schulgarten begangen. Ein Körbchen mit kleinen Überraschungen für jedes Kind, bestehend aus Naschereien, Ostereiern, einem Eiernetz versüßten den Tag. Das Eiernetz dient zum Auswerfen der Eier, ein Brauch, den es hier schon seit vielen Jahrzenten gibt. Nun stehen 2 Wochen Ferien auf dem Plan, Zeit für uns, ausgiebig zu basteln. Kreativ sind wir ja rund ums Jahr, aber zu bestimmten Anlässen kann man sich wunderbar und ohne Grenzen kreativ austoben und das haben wir getan. In diesem Jahr haben wir unsere Eier einmal nicht bemalt, sondern marmoriert und da uns das Marmorieren so viel Spaß gemacht hat, will ich Euch das  einmal kurz vorstellen.

Zum Tauch-Marmorieren benötigt man:
  • ein Wassergefäß
  • Marmorierfarbe
  • Eier aus Styropor, Plastik oder Glas
  • Holzspieße
  • Küchenrolle

Und  so einfach geht es:
  • Das Ei auf den Holzspieß aufstecken
  • das Wassergefäß mit Wasser befüllen
  • Marmorierfarbe in verschiedenen Farbtönen in das Wassergefäß tröpfeln


  • die Farben mit einem Holzspieß durchziehen und vermischen 


  • das Ei drehender weise in den Wasserbottich eintauchen, bis es sich ganz im Wasser befinden



  • ist das Ei unter Wasser zieht man es ganz schnell wieder heraus - fertig!



Nun heißt es kurz warten, bis sich der überschüssige Farbrest verfestigt hat, damit man ihn mit einem Küchenpapier von der Wasseroberfläche abschöpfen kann.

Fazit:
Mit dem richtigen Dreh, bekommt man tolle und einzigartige Farbkombinationen und die allerschönsten bunten Eier gezaubert.



Wir sind ganz begeistert, wie einfach es sein kann, bunte Eier zu gestalten. Diese hier werden unseren Osterstrauch zum Leuchten bringen und eine tolle Deko abliefern. Das Marmoieren ist auch eine Technik, die man mit größeren Kindern schon gut durchführeren kann.

Die Baker Ross Styropor-Eier eignen sich hervorragend zum bemalen, bekleben und verzieren. Mit Hilfe von einigen Federn, Moosgummi oder Pfeifenputzer (Chenilledraht) bekommt man daraus in Windeseile lustige Figuren gebastelt. Auch mit Pailletten besteckt sehen die Eier einzigartig und wunderschön aus.

Kommentare:

  1. Das ist eine schöne Idee, mal schauen vielleicht versuche ich es dieses Jahr schon mit Leonie zusammen :) LG Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Selbstegemachtes immr besser und das schsut sehr gut aus
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja toll aus... Davon hab ich auch noch nie gehört! Es gibt doch nichts schöneres, als mit den Kidis Ostereier zu färben oder wie in Eurem Fall Marmorieren!

    AntwortenLöschen